TOPModel-Forum

RPG & Clan

Moderiert durch Basejumper, Highheels4life, Shopping-Queen, TOPModel-Team, Chanel, shoppingfever, Elaela, karlfjord, Shopping-Dodi, Imanca, Thekla, Schokoladendiva, Phoebe05, Erabos, Luckyblood

When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Sonnenstrahl27
01.05.19 um 23:06
Avatar von Sonnenstrahl27
When you play the game of thrones you win, or you die. There is no middleground.
~ Cersei Lannister

Tschuldigung das musste ich jetzt nochmal hinschreiben hahaha

Das ist ein 2er RPG, also schreibt bitte nichts hier rein wenn euer Name nicht Feder oder Sonni lautet, danke ^^


So Feder, endlich unser lang ersehntes GoT RPG, so kurz bevor die 8. Staffel endet xD
Story ist klar oder? Brauchen wir noch was?
Eisfeder002
01.05.19 um 23:13
Avatar von Eisfeder002

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Name:
Alter:
Aussehen:
Stärken:
Schwächen:
Familie:
Haus:
Sonstiges:

(Passt das so? ^^)
Eisfeder002
01.05.19 um 23:54
Avatar von Eisfeder002

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Name: Ihr Name lautet Rhaena Tyrell
Alter: Momentan ist sie noch junge 16 Jahre
Aussehen: Rhaena hat, wie üblich in ihrer Familie, hüftlange, braune Haare, welche gelockt sind. Diese jedoch haben ein helleres braun, welches oft, vor allem in der Sonne, etwas goldig aussieht. Ihre Augen sind golden und in ihrem Gesicht sind ein paar Sommersprossen zu erkennen. Ansonsten hat sie eine schmale Figur, trägt oft geflochtenes in ihrem Haar und hübsche, manchmal aufwendigere Kleider, welche meist mit irgendwelchen Rosen verziert sind.
Familie: Rhaena hat einen großen Bruder, Kian Tyrell und eine kleine Schwester, Kalea Tyrell
Haus: Haus Tyrell
Sonstiges: Rhaena soll eigentlich Aegon Targaryen heiraten, doch findet sie gefallen am jüngeren Bruder Aemon
Dieser Beitrag wurde bisher 2 Mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.19 um 19:18 von Eisfeder002
Sonnenstrahl27
02.05.19 um 0:29
Avatar von Sonnenstrahl27

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Name:
Der volle Name des jungen Prinzen lautet Aemon Targaryen von Drachenstein, er wurde nach einem Vorfahr benannt.

Alter:
Aemon ist seit ein paar Wochen 19 Jahre alt.

Aussehen:
Aemon hat aschblondes, beinah leicht silbern wirkendes Haar mit leichten Wellen, das ihm bis etwa kurz über die Schultern reicht und das er meist zum Großteil nach hinten gebunden trägt (So ne Frisur wie auch Arya in der 7./8. Staffel immer hat). Seine Augen sind von einem reinen, stechenden blau.
Sein Gesicht ist mit dem kantigen Unterkiefer und den hübschen Augen im großen und ganzen relativ gutaussehend und sein Körper ist mit seinen 1,84 cm im Gegensatz zu dem seines Bruders Aegon sogar eher klein, jedoch mit nicht weniger Muskeln bestückt, die vom vielen Training mit dem Schwert und anderen Wàffen herrühren. Er hat dazu eine tiefe Narbe, die sich von der Bauchmitte seitlich entlang bis zum Rücken zieht.

Stärken:
Aemons körperliche Stärken liegen vor allem im kämpfen mit Schwert sowie Pfeil und Bogen. Außerdem kann er, wie die meisten der anderen Targaryen Kinder auch, Drachen reiten.

Schwächen:
Aemons größte Schwäche ist vermutlich die Eifersucht auf seinen großen Bruder Aegon. Aemon ist ziemlich gerissen und scheint zu fast allem fähig zu sein.

Familie:
Aemon Targaryen ist der zweite seines Namens, denn er kommt nach seinem Erstgeborenen Bruder Aegon Targaryen. Seine Mutter ist vor langer Zeit an den Grauschuppen umgekommen, zusammen mit seiner kleinen Schwester.
Sein Vater ist Aerys Targaryen, König der sieben Königslande, der Andalen und der ersten Menschen.

Haus:
Aemon stammt aus dem Hause Targaryen von Drachenstein. Das Wappen des Hauses ist der dreiköpfige Drache und sein Sinnspruch lautet ,,Feuer und Blut,,.

Sonstiges:
Aemon verliebt sich in die Verlobte Frau seines Bruders Aegon.
Dieser Beitrag wurde bisher 3 Mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.19 um 17:12 von Sonnenstrahl27
Sonnenstrahl27
02.05.19 um 0:31
Avatar von Sonnenstrahl27

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Zitat von Eisfeder002Passt der Stecki so? ^^


Ja deiner passt :3 gefällt mir voll gut.
Meiner passt auch?
Eisfeder002
02.05.19 um 0:31
Avatar von Eisfeder002

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Dein Stecki ist toll *-*
Sonnenstrahl27
02.05.19 um 0:34
Avatar von Sonnenstrahl27

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Zitat von Eisfeder002Dein Stecki ist toll *-*


Danke :3
Sonnenstrahl27
02.05.19 um 0:34
Avatar von Sonnenstrahl27

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Zitat von Eisfeder002Ich löschte mal die unnötigen Beiträge von mir ^^


Ok mach ich auch ^^
Eisfeder002
02.05.19 um 16:41
Avatar von Eisfeder002

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Rhaena Tyrell
Ich saß auf meinem weißen Pferd, rechts neben mir mein großer Bruder, ebenfalls auf einem Pferd. Um uns herum die Soldaten, welche uns von Tyrell hier nach Königsmund begleitet hatten. Wir standen vor der riesigen Stadt und ich konnte kaum aufhören zu staunen. Es war wunderschön hier. Mein Bruder sah es wohl genauso, denn als ich zu ihm sah, sah er staunend auf das riesige Schloss. Nur er hatte da wohl nicht ganz so viel Glück wie ich, denn ich würde hier mein Leben verbringen, Kian würde nach meiner Hochzeit wieder zurück nach Rosengarten gehen, wo sich auch meine kleine Schwester befand.
Da man uns wahrscheinlich erwartete ritten wir weiter und betraten Königsmund. Als wir so durch die Straßen ritten, um uns herum immer schön die Soldaten, kamen die Leute aus ihren Häusern und starrten und schweigend an. Es war komisch, doch ignorierte ich die Blick so gut es ging, zumindest am Anfang. Schon nach kurzem fing ich an den Leuten ein lächeln zu schenken, denn schließlich würde ich die zukünftige Gattin von ihrem König sein.
Wir befanden uns ziemlich schnell vor dem Schloss und kurz mussten wir warten, dann wurden uns die Tore geöffnet. Man hörte zwar dauernd die Targaryens hätten Drachen, doch bisher hatte ich noch keine gesehen. Doch dies würde sich hoffentlich noch ändern, denn nicht jeder konnte behaupten einen Drachen gesehen zu haben.
Jedoch verschwanden meine Gedanken über den Drachen recht schnell, da ich nun gleich die Familie Targaryen sehen würde, darunter auch mein zukünftiger Ehemann. Dieser Gedanke machte mich ziemlich nervös und als ich daher vom Pferd stieg, fiel ich fast, dich Kian hielt mich rechtzeitig fest und sah mich belustigt an. ,,Du solltest dich nicht sofort vor den Targaryens zur Witzfigur machen", meinte er lächelnd, wurde dann aber genauso schnell wieder ernst und ließ mich los. Seinen Kommentar ignorierte ich und stattdessen folgte ich ihm zum Eingang.
Sonnenstrahl27
02.05.19 um 17:55
Avatar von Sonnenstrahl27

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Aemon Targaryen

Es war ein ziemlich angenehmer, sonniger Morgen in der Stadt Königsmund.
Ich, Aemon Targaryen, stand auf der Mauer des roten Bergfrieds und beobachtete von weitem die zwei Tyrells, die sich, umringt von einer Garde Rittern, auf ihren Pferden gemächlich dem Schloss näherten.
Ich wusste nicht einmal genau ihre Namen, so wenig interessierte ich mich für sie.
Das Mädchen sollte Aegon, meinen großen Bruder heiraten, auf das sie zusammen in Frieden regieren mögen.
Mein Bruder Aegon würde vermutlich eines tages ein guter König werden. Er war gutaussehend, charmant, geübt im Kampf, und hatte einen Sinn für gerechtigkeit. Und trotzdem verstand ich nicht, warum die Götter nicht mich dazu auserkoren hatten, Erstgeborener und Prinz der sieben Königslande zu sein.
Aegon möge wirklich ein guter König sein, doch ich wäre immer ein besserer gewesen.
Und jetzt würde bald eine Tyrell an seiner Seite regieren. Ob mein Bruder Glück hatte und sie wenigstens hübsch war?
Oh, ich hatte von den Tyrells aus Rosengarten gehört, die meisten schienen tatsächlich ausgesprochen hübsch zu sein, doch man konnte ja nie wissen.
Ich drehte meinen Kopf herum, als ich Schritte hörte.
,,Prinz Aemon,,, Der Ritter Ser Wolfric verbeugte sich vor mir.
,,Euer Vater erwartet euch im Thronsaal um die Besucher willkommen zu heißen.,,, Verkündete er, als er sich wieder erhoben hatte.
Ich warf noch einen kurzen Blick über die Stadt, ehe ich mir meine schwarzen Handschuhe aus Leder überstreifte und mich dem Schloss zuwandte.
Ich nickte Ser Wolfric knapp zu und machte mich dann auf den Weg zum Thronsaal.
Normalerweise war mein Sitz auf Burg Drachenstein, doch ich wurde von meinem Vater hierher berufen um der baldigen Hochzeit meines Bruders beizuwohnen.
Ich würde vermutlich so lange hierbleiben, bis er und die Tyrell verheiratet waren, also war es auch kein Wunder, das mein Vater mich bei der Begrüßung dabei haben wollte.
Nach einigen Minuten erreichte ich endlich den Thronsaal.
Aerys Targaryen saß auf dem eisernen Thron und Aegon stand an seiner seite. Von den Tyrells war noch nichts zu sehen.
Ich neigte meinen Kopf leicht vor dem König. ,,Vater,,, Begrüßte ich ihn und stellte mich etwas abseits, in die Nähe meines Bruders.
,,Ich hoffe für dich, sie ist hübsch,,, Flüsterte ich Aegon beiläufig zu. ,,Ich wünsche dir viel, aber eine hässliche Braut? Nein, das würde ich selbst meinem ärgsten Feind nicht wünschen.,,, Ich grinste und bekam als Antwort lediglich einen finsteren Blick Aegons zurückgeschleudert.
Wir beide hatten uns noch nie wirklich leiden können.
,,Ich-,,, Begann Aegon ebenfalls flüsternd, hielt dann aber sofort inne und stellte sich wieder gerade hin, als die Tür zu knarzen Begann.
Das Zeichen dafür, das sie gerade im Inbegriff war, sich zu öffnen.
Ich tat es meinem Bruder gleich und nahm wieder ein paar Schritte mehr Abstand von ihm.
Meinen Blick hielt ich starr auf die mächtige Tür gerichtet.
Wenn man genauer darüber nachdachte, hatte Aegon ziemliches Glück, seine Braut noch vor der Hochzeit sehen zu dürfen. Die meisten hatten dieses Glück nicht. Ich zum Beispiel hätte es bestimmt niemals, mein Vater nahm für mich nichtmal halb so große Mühen auf sich wie er es für Aegon oft tat.
Ich wurde aus meinen Gedanken gerissen, als sich die große Tür quietschend öffnete und ein junger Mann, sowie eine junge Frau in Begleitung einiger ritter eintraten.
Das mussten dann also die Tyrells sein, und die junge Frau Aegons verlobte.
Als ich sie genauer betrachtete, merkte ich, dass das Gerücht um die Schönheit der Tyrells nicht nur ein Gerücht gewesen war. Das Mädchen hatte hellbraune, lange locken und ein bezauberndes Gesicht. Ihre Augen strahlten geradezu in einem Goldton, den ich zuvor noch nie gesehen hatte, und ein paar hübsche Sommersprossen um ihre Nase herum rundeten alles noch einmal ab.
Ihr Bruder neben ihr war ebenfalls sehr gutaussehend und sah kämpferisch begabt aus. Bestimmt war er bei den Mädchen in Rosengarten außerordentlich beliebt.
,,Rhaena Tyrell, Kian Tyrell,,, Mein Vater auf dem Thron lockte sie mit einer Handbewegung weiter in den Saal. ,,Es freut mich euch meine Söhne vorstellen zu können. Das ist Aegon, erster seines Namens,,, Begann er. ,,Und das ist Aemon, mein zweitgeborener.,,, Er deutete mit einer raschen kopfbewegung auf mich.
,,Mylord,,, Sagte ich und verbeugte mich. ,,Mylady.,,, Während ich mich wieder aufrichtete, küsste ich Rhaena Tyrells Hand zur Begrüßung und sah ich ihr kurz in die Augen.
Aegon tat es mir gleich und schenkte den beiden sogar ein sanftes Lächeln.
Rhaenas Schönheit verdrießte mich jetzt beinahe ein wenig. Obwohl ich gerade eben noch das Gegenteil behauptet hatte, hatte ich Aegon trotz allem eine hässliche Braut gewünscht.



(Sorry ist n bisschen lang geworden xD ich hoffe das passt so alles. Und du kannst Aerys und Aegon natürlich auch jederzeit spielen ^^)
Eisfeder002
02.05.19 um 18:29
Avatar von Eisfeder002

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Rhaena Tyrell
Bevor Kian und mir die Tür geöffnet wurde drehte er sich noch einmal zu mir und sah mich warnend an. ,,Blamier mich nicht", warnte er und sah dann wieder auf die Tür. Ich verdrehte nur kurz die Augen, darauf bedacht dass es niemand sah. Dann wurde uns die große Tür geöffnet und, falls es überhaupt noch ging, wurde ich noch nervöser. Gleich würde ich meinen zukünftigen Ehemann und außerdem die Familie Targaryen sehen und vor ihnen stehen. Ich hatte viel von ihnen gehört: Sie besaßen Drachen und konnten diese reiten, manche konnten durch Feuer gehen und ein spezielles Merkmal waren ihre hellen Haare. Noch einmal fuhr ich mir über mein Kleid, um mögliche Falten loszuwerden. Dann reckte ich mein Kinn ein wenig und wartete noch kurz, bis die Tür ganz offen war. Kian schritt vor, ich folgte ihm. Obwohl wir noch weiter vom Thron entfernt waren, erkannte ich bereits jetzt die hellen Haare. Ich würde lügen wenn ich sagen würde ich wäre nicht neidisch auf diese Farbe.
Mein Bruder wollte schon stehen bleiben, doch der König machte eine Handbewegung, woraufhin Kian sich schnell noch etwas dem Thron näherte, ich folgte ihm. Das war gut, denn nun konnte ich die drei besser mustern. Ich fing bei dem König an, welcher anmutig auf dem Thron saß. Er hatte eine große Ähnlichkeit zu Aegon, meinem Verlobten. Ich musste zugeben es gab weitaus schlimmere, also hatte ich einen ziemlich gutaussehenden zukünftigen Mann erwischt. Jetzt musste er nur noch einen guten Charakter haben. Als ich Aegon so musterte, blickte auch er mich an und kurz sah ich ihm in die Augen. Er hatte braune Augen, wie sein Vater. Nun glitt mein Blick weiter nach links, wo Aemon stand, der Zweitgeborene. Auch er sah seinem Vater etwas ähnlich, doch nicht ganz so stark wie Aegon. Mir fielen auch sofort seine Augen auf: Ein wunderschönes Blau.
Nun trat ich näher zu Aemon und reichte ihm meine Hand, woraufhin er diese küsste und unsere Blicke trafen sich kurz. Ich konnte mir ein lächeln nicht verkneifen, bis ich meine Hand aus seiner nahm und zu Aegon ging. Mein Blickkontakt zu ihm war etwas länger und dieses lächeln erwiderte ich ebenfalls. Ich trat wieder ein paar Schritte zurück und machte einen kleinen Knicks vor dem König, dann ergriff mein Bruder das Wort: ,,Majestät ich möchte nicht zu aufdringlich erscheinen, doch bitte ich Sie, ob wir schnell möglichst alles klären können mit der Armee? Ich würde bereits vor der Hochzeit zurück nach Rosengarten reisen, da meine eigene Hochzeit ebenfalls ansteht." Ich sah kurz zu Kian und wie gerne würde ich ihn nun zurechtweisen, doch riss ich mich zusammen und blieb still. Ich fand es trotz allem nicht passend von ihm, dass dies seine ersten Worte an den König waren. Außerdem hatte er geplant gehabt bis zu meiner Hochzeit hier zu bleiben und von einer eigenen hatte er erst recht nie etwas erzählt. Aber so war es schon immer gewesen: Kian erzählte mir nur was er für nötig hielt, was meist sehr wenig war, und änderte gerne seine Pläne.
Da ich es noch immer nicht passend fand, sah ich zum König und lächelte. ,,Danke für diesen Empfang und ich freue mich bereits auf die Hochzeit." Bei dem Teil mit der Hochzeit sah ich kurz zu Aegon. Doch trotzdem war mir unwohl, denn ich ´wusste dass auch dies die falschen Worte waren. Jedoch war ich bisher noch nie in so einer Situation, weshalb ich hoffte der König würde es nicht allzu streng nehmen.
Sonnenstrahl27
02.05.19 um 18:53
Avatar von Sonnenstrahl27

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Aemon Targaryen

Mein Bruder Aegon warf Rhaena bei ihren Worten ein zustimmendes Lächeln zu, welches mich im Moment mehr als eifersüchtig und sauer machte. Ich wünschte, ich wäre der Erstgeborene Thronerbe, ich wünschte, ich hätte Rhaena Tyrell als Braut bekommen und würde ihr jetzt dieses Lächeln zuwerfen, und ich wünschte, mein Vater würde mich genauso vorziehen, wie er es bei Aegon tat.
Allein die Erinnerung daran, ich würde niemals auf dem eisernen Thron sitzen, ließ mich meine Stirn wütend in Falten ziehen.
Aerys Targaryen beäugte Kian einen Moment lang skeptisch, setzte dann jedoch schließlich ein ziemlich gezwungen aussehendes Lächeln auf. ,,Natürlich, Lord Tyrell,,, Antwortete er und erhob sich langsam von dem eisernen Thron. ,,Das ist schließlich der Grund, weshalb ihr hier seid, nicht wahr? Wie viele Männer meiner Armeen verlangt ihr noch gleich?,,, Mein Vater hob seine bereits ergrauten Augenbrauen fragend an.
Man merkte Aerys förmlich an, wie sehr er die Tyrells verabscheute. Ich wusste nicht, warum er Aegon unter diesen Umständen überhaupt einen Tyrell heiraten ließ. Vermutlich wegen Friedensgründen, und um das Bündnis unserer Familien zu erneuern. Im Gegenzug für die Armeen beugten die Tyrells außerdem das Knie vor den Targaryens.
Eisfeder002
02.05.19 um 19:24
Avatar von Eisfeder002

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Rhaena Tyrell
,,Entschuldigt, aber könnten wir dies möglich wo anders besprechen?" Mein Bruder warf einen kurzen Blick auf mich und dies ärgerte mich. Er behandelte mich noch immer wie ein kleines, dummes Kind. Dazu war er unhöflich zum König, weshalb ich hoffte Aerys Targaryen würde nicht denken ich wäre gleich wie mein Bruder.
Meine kleine Schwester Kalea lebte noch auf Rosengarten bei meinem Bruder, weshalb sie mir noch leid tat, denn noch würde es wahrscheinlich etwas dauern bis auch sie jemanden heiraten würde.
Ich sah zu Aegon, in der Hoffnung auch er würde mich nicht mit meinem Bruder vergleichen. Denn dann hätte mir Kian alles vermasselt. Als Aegon jedoch zu meinem Bruder sah und ich versuchte seine Miene zu lesen, jedoch scheiterte, sah ich zu Aemon. Dieser sah nicht gerade glücklich aus, vielleicht sogar wütend. Weshalb? Wegen meinem Bruder? Ich starrte Aemon so lange an, bis er zu mir sah, dann schenkte ich ihm ein aufrichtiges Lächeln. Er sollte mich bloß nicht mit Kian in eine Schublade schieben.
Sonnenstrahl27
02.05.19 um 22:22
Avatar von Sonnenstrahl27

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Aemon Targaryen

Als ich schließlich merkte, das Rhaena Tyrell mich ansah und anlächelte, starrte ich einen Moment lang nur zurück, ehe ich überhaupt dazu fähig war, irgend eine Regung zu zeigen. Zu vertieft war ich bis eben noch in meine Gedanken gewesen.
Allein der höflichkeitshalber schenkte ich der Lady von Rosengarten ein leichtes Lächeln zurück, und vielleicht war es auch etwas mehr als nur Höflichkeit.
Ich sah auf, als mein Vater schließlich auf Kians Frage Antwortete. ,,Natürlich, natürlich.,,, Brummte er ein wenig genervt und winkte einen seiner Leibwächter herbei. Man konnte eben nie vorsichtig genug sein, wenn man der König der sieben Königslande war.
Aerys stieg die Treppen von seinem Thron herab neben Kian und bedeutete ihm mit einer Handbewegung, ihm zu folgen. Vermutlich wollten sie etwas abseits gehen, um, wie Kian gesagt hatte, dies woanders zu besprechen.
Sofort nutzte Aegon natürlich die Chance, um sich Rhaena anzunähern. ,,Ihr seid noch schöner als man es sich erzählt, Mylady.,,, Machte er ihr Komplimente und trat ein paar Schritte näher an sie heran.
Aegon überragte das Mädchen um gefühlt ein Vielfaches, er war sogar noch etwas größer als unser Vater Aerys und damit bestimmt um die 1,90 bis 1,95 Zentimeter groß. Zu meiner Missgunst viel größer als ich. Doch dafür überragte ich ihn an körperlicher Stärke und Geschick.
Ich konnte mich nicht zurückhalten und trat ebenfalls näher an Rhaena heran.
,,Wart ihr schon einmal in Königsmund, Mylady?,,, Fragte ich und platzte damit in Aegons und Rhaenas Gespräch, was mir durchaus ein kleines Vergnügen bereitete.
Eisfeder002
02.05.19 um 22:30
Avatar von Eisfeder002

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Rhaena Tyrell
Als Aemon erst keine Regung zeigte wollte ich mich schon abwänden, als er doch ein leichtes Lächeln zeigte. Doch trotzdem wandte ich mich nun ab und sah meinen Bruder an, welcher mich jedoch gekonnt ignorierte und dem König folgte. Lange konnte ich meinem Bruder jedoch nicht mit dem Blick folgen, denn Aegon gesellte sich zu mir. Als er so vor mir stand, viel mir auf wie groß er doch war. Ich hatte oft gehört er solle groß sein. Bei seinem Kompliment wurde ich etwas rot und dachte angestrengt über eine Antwort nach, als auch Aemon zu uns kam. ,,Nein, noch nicht, Mylord (wird er so angesprochen? XD). Aber es ist wunderschön hier, wie man es sich sagt."
Sonnenstrahl27
02.05.19 um 22:48
Avatar von Sonnenstrahl27

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Aemon Targaryen

Ich lächelte. ,,Ja, es kann wunderschön sein,,, Meinte ich, und fügte dann leiser hinzu: ,,Aber wenn ihr das Armenviertel mal gesehen hättet, dann fändet ihr es nicht mehr so schön. Der Geruch nach Schéiße verfolgt einen tagelang.,,,,
Ich spürte den gereizten Blick meines Bruders auf meinem Gesicht. Gut so. ,,Entschuldigt meine Ausdrucksweise, ich wusste kein passenderes Wort. Hätte ich lieber Ausscheidungen sagen sollen?,,,
Aegon starrte mich inzwischen bestimmt wutentbrannt an.
,,In Rosengarten soll es auch sehr schön sein, ich würde es gerne eines Tages einmal sehen.,,, Mischte er sich nun wieder freundlich ein, vermutlich um mich zu stoppen, bevor ich noch einen schlechten Eindruck vermittelte.


(Keine Ahnung xD also eig sind es ja Prinzen, wäre dann die korrekte Anrede nicht Hoheit oder so? Ach keine Ahnung xD)
Eisfeder002
02.05.19 um 22:59
Avatar von Eisfeder002

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Rhaena Tyrell
Ich sah Aemon amüsiert an, denn eindeutig wollte er einfach seinen Bruder provozieren. ,,Das würde mich freuen", erwiderte ich und sah etwas zu Aegon nach oben, da er größer war als ich. Mein Blick ging nach rechts und ich sah aus einem Fenster. Von hier aus konnte man einen Teil der Stadt sehen. ,,Ich habe das Gerücht Targaryens können durch das Feuer gehen", sprach ich das nächste Thema an und sah wieder zu den Brüdern. Ich musterte sie genau, um ihre Reaktion nicht verpassen zu können. Aegon sein Blick verdüsterte sich, sofort für einen kleinen Moment, doch lange genug dass ich es gesehen hatte. Stimmte es also nicht und ich hatte das falsche Thema angesprochen?
Sonnenstrahl27
02.05.19 um 23:17
Avatar von Sonnenstrahl27

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Aemon Targaryen

Meine Augen begannen amüsiert zu funkeln.
,,Wir Targaryen können vieles, nicht wahr?,,, Ich sah kurz zu Aegon, dessen Blick nun etwas unschlüssig geworden war.
Wenn wir beide ehrlich waren, hatten wir noch nie wirklich probiert, durchs Feuer zu gehen, das wussten wir beide. Doch auch wir hatten natürlich die Geschichten gehört, die uns unsere Eltern erzählt hatten.
Und ich für meinen Teil hatte auch schon ein seltsames Erlebnis mit dem Feuer gemacht.
Meine Mutter hatte mir diese Geschichte oft erzählt, bevor sie gestorben war.
Ich war etwa zwei Jahre alt gewesen, als ich eine Kerze umstieß, worauf meine Kleider zum Teil Feuer fingen. Meine Haare hätten eigentlich auch abkokeln müssen, doch sie hatten es nicht getan.
Meine Kleider waren das einzige, was am Ende von mir angekokelt war. An meiner brust, wo die Kleidung angebrannt war, war nicht einmal eine einzige Brandblase gefunden worden.
Ich persönlich konnte mich nicht daran erinnern, aber ich vertraute meiner Mutter, das die die Wahrheit gesprochen hatte.
,,Habt ihr auch schon von den vielen Drachen gehört, die uns im Kampf unterstützen und über unseren Köpfen hinweg den Himmel entlangkreisen?,,, Fragte ich und wich damit der Frage geschickt aus.
Eisfeder002
03.05.19 um 16:26
Avatar von Eisfeder002

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Rhaena Tyrell
Gehört hatte ich zwar von den Drachen, doch gesehen hatte ich bisher noch keinen. Auch sah ich hier keine Spur von ihnen am Himmel. ,,Gehört ja, aber die Leute reden viel, nicht?", entgegnete ich und behauptete in gewisser Weise so, dass sie keine Drachen hätten und alles nur ein Gerücht war. Doch insgeheim hoffte ich sie hatten Drachen, denn was ich alles gehört hatte musste einfach stimmen. Außerdem erzählten so viele einen Drachen gesehen zu haben und auf dem Rücken saß ein Targaryen. Und zugegeben, es wäre schon cool mal einen Drachen sehen zu können und dazu noch sagen zu können, dass der eigene Ehemann einen Drachen besaß.
Sonnenstrahl27
03.05.19 um 22:35
Avatar von Sonnenstrahl27

Re: When you play the game of thrones you win, or you die. || Feder & ich

Aemon Targaryen

Ich war fast ein wenig empört darüber, wie wenig Rhaena die Geschiche mit den Drachen ernst nahm, doch ich sah das funkeln in ihren Augen. Sie wollte uns herausfordern.
Schmunzelnd wollte ich etwas erwidern, als Aegon mir ins Wort fiel. ,,Drachen sind gefährlich, ich würde mich an eurer Stelle hüten.,,, Sagte er ebenfalls leicht amüsiert. Man sah ihm förmlich an, das er an Rhaena interessiert war.
Würde er ihr die Drachen zeigen?
Die zwei Drachen in unserer Familie hausten derzeit die meiste Zeit auf der Insel Drachenstein, jedoch überflogen sie gelegentlich das Land und kamen so manchmal auch an Königsmund vorbei. Nach den Geschichten unserer Vorfahren sperrten wir unsere Drachen nie wieder ein, sonst würden die riesigen Tiere bald verkümmern und sterben.
Aegon warf mir einen kurzen Blick zu, der wohl so viel bedeuten sollte wie ,wann verschwindest du endlich?,.
Ich ignorierte ihn. Sollte ich gehen? Aerys Targaryen hatte mich nicht ohne Grund hierherberufen, er wäre vermutlich sauer wenn ich jetzt einfach verschwinden würde, also hatte ich genau genommen gar keine Wahl. Ich musste hierbleiben.
,,Ihr werdet die Drachen sehen, Mylady, wenn Aegon sie euch nicht zeigt kann ich es auch tun.,,, Sagte ich und neigte leicht den Kopf. Hatte ich zu viel gesagt? Was würde Rhaena jetzt von mir denken?
Das wirkte, als ob ich mich an sie ranmachen würde. An die Verlobte Tyrell meines größeren Bruders. Und so etwas würde ich schließlich niemals tun.