TOPModel-Forum

RPG & Clan

Moderiert durch Basejumper, Highheels4life, Shopping-Queen, TOPModel-Team, Chanel, shoppingfever, Elaela, karlfjord, Shopping-Dodi, Imanca, Thekla, Schokoladendiva, Phoebe05, Erabos, Luckyblood

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Silberbluete
23.02.19 um 10:38
Avatar von Silberbluete
Callista Lysanne Schreave
"Ich habe nicht gesagt, dass ich immer lieb bin. Wenn gewünscht oder von mir gewollt, geht es auch ganz schnell anders", entgegnete ich mit einem breiten Grinsen auf den Lippen, während ich nun zu ihr aufsah. Da sie vor mir stand war dies anders auch gar nicht möglich, aber es störte mich nicht.
Während sie sich setzte glitt mein Blick noch einmal etwas an ihr herunter, über das Kleid, welches sie wie einen Schatten umgab. Und es stand ihr wirklich ausgezeichnet. Ihre Zofen hatten gute Schnittarbeit geleistet.
Anschließend wanderte mein Blick wieder zu ihren grünlichen Augen, deren Blick noch immer auf mir lag. Eine der langen Haarsträhnen strich ich mir dabei hinter das Ohr zurück, schenkte ihr erneut ein Lächeln. "Es freut mich, dass ich in real noch besser aussehe", schmunzelte ich und legte einen Arm über die Rückenlehne, da ich leicht seitlich auf dem Sofa saß, um besser zu ihr sehen zu können. Den Rücken dabei stets gerade gehalten und die zweite Hand locker auf meine Oberschenkel gelegt.
Davon mal abgesehen, dass ich im Fernsehen sowieso immer mehr im Hintergrund stand, da meine Brüder wichtiger waren, war dies ein immer gern gehörtes Kompliment. "Ich muss allerdings zugeben, dass auch du wirklich zauberhaft aussiehst, Mina." Eine unauffällige Bemerkung für Außenstehende unter zwei Frauen, die sich lediglich irgendwelche Komplimente an den Kopf warfen.
Silvaniae
23.02.19 um 11:07
Avatar von Silvaniae

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Lydien Moriana //Kalea

Tägliches Training? Ich musterte nun Seths Körperbau genauer, welchen ich bis dahin überhaupt nicht beachtet hatte und musste feststellen, dass er tatsächlich mehr als gut trainiert war. Er könnte also eine kleine Herausforderung werden- die Männer, welche mich schon so oft auf der Straße angegriffen hatten, waren nicht so gut in Form gewesen. Aber ich liebte Herausforderungen und dieser würde ich mich ganz bestimmt stellen, denn die Belohnung dafür- dass Seth vor mir am Boden liegen würde- war einfach zu schön. Ich hatte nicht nur meine Schnelligkeit und Wendigkeit und all die Kniffe, die ich im Laufe meiner Kämpfe gelernt hatte, ich hatte vor allem eines und das war Überlebenswillen. Auf der Straße ging es bei vielen Kämpfen um Leben und Tod- die Männer, die mich angriffen, trachteten entweder nach meinem Leben, meinem Besitz oder meinem Körper und nichts davon wollte ich ihnen geben. So eine Erfahrung hatte Seth- so wohl behütet wie er in seinem Palast war- bestimmt noch nie gemacht. Ich durfte keinen Kampf verlieren und das hatte ich auch noch nie.
Als Seth verkündete, dass er eigentlich nicht gegen Frauen kämpfen würde, aber die Herausforderung trotzdem gerne annehmen würde und ich meinen Kampf bekomme, grinste ich breit und ein abenteuerlustiges Funkel spiegelte sich in meinen Augen. Diesen Kampf wollte ich um jeden Preis austragen und um jeden Preis gewinnen. "Und ich denke nicht daran dich gewinnen zu lassen...", meinte ich entschlossen und grinste.
Ich nickte und bedankte mich, als Seth meinte, dass er mit seiner Schwester darüber sprechen würde. Und wenn er damit zu lange warten würde oder mit einer negativen Antwort zurückkam, würde ich mich eben aus dem Schloss schleichen und meinen eigenen Weg finden den Menschen zu helfen.
Dann hörte ich interessiert seiner Antwort auf meine Frage zu. Seth liebte also Musik? Was er wohl zu meinem Querflöten-Spiel sagen würde? Und ob er selbst ein Instrument spielte? Ich schlug mir die Fragen wieder aus dem Kopf. Es konnte mir egal sein- der Prinz und ich waren keine Freunde und ich war nicht an ihm interessiert. Nachdem dieses Gespräch beendet war, würde ich wohl nicht mehr viel mit ihm zu tun haben, wenn ich nicht sogar sehr bald rausfliegen würde. Meine Frage, ob er ein Instrument spielte, beantwortete er dann aber letztlich von allein. Bei seinen letzten Sätzen hob ich überrascht meine Augenbrauen. Mit so einer Meinung hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Die Selection als schlecht zu empfinden war eine Sache, aber das Kastensystem negativ zu beurteilen war eine andere. Ich bezweifelte, dass diese Worte jemals zu den Ohren seines Vaters dringen durften. Wenn dieser schon bei einer einfachen Hilfe der niederen Kasten so abblockte, was würde er dann bei so einer verräterischen Aussage tun? Mein Lächeln war dieses Mal so anerkennend und warm wie noch nie. Ich begann diesen jungen Mann wirklich zu respektieren und das tat ich bei vielleicht zwei anderen Menschen auf dieser Welt. "Verräterische Worte...", meinte ich und ein freches Grinsen umspielte meine Lippen. "Aber welche die ich respektiere, anerkenne und unterstütze..."
Ich erhob mich und machte einen spöttischen Knicks- man erkannte sofort, dass dieser nicht ernst gemeint war. "Ich denke ich werde dann mal gehen...", meinte ich leichthin und beugte mich zu dem Prinzen ab, um ihn ins Ohr zu flüstern: "Schmeiße mich lieber bald aus dieser Selection heraus, ehe du dich noch in mich verliebst- was wohl definitiv mit der Zeit passieren wird. So leid es mir auch für dich tut, aber ich habe kein Interesse an einem Prinzen!" Ich trat wieder einen Schritt zurück und grinste ihn frech an. "Aber wage es ja nicht mich rauszuschmeißen, ehe wir unseren Kampf hatten. Ich will dich erst noch schön fertig machen, ehe ich gehe! Und danach wünsche ich dir viel Spaß mit all den Langweilerinnen. Sie mögen ja alle ganz hübsch sein und ihre Fähigkeiten haben, aber ich bin mir sicher, dass du mit ihnen längst nicht so viel Spaß haben wirst, wie du gerade bestimmt bei dem Gespräch mit mir hattest. Also tausche schön deine Banálitäten mit ihnen aus- ich wette niemand wird sich trauen auch nur ansatzweise so mit dir zu sprechen wie ich es tue. Richte deinem Bruder aus, dass er nicht auf mich warten muss- ich werde nicht zu dem Gespräch mit ihm erscheinen. Ach ja: Und für einen Prinzen bist du echt ganz okay..." Ich zwinkerte ihm frech zu, drehte mich dann um und verließ das Zimmer.
Dieser Beitrag wurde bisher 2 Mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.19 um 11:10 von Silvaniae
Styledream101
23.02.19 um 11:14
Avatar von Styledream101

Re: Selection // Gruppen-RPG.

[Okay, das war etwas fies xD]
Silvaniae
23.02.19 um 11:25
Avatar von Silvaniae

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Zitat von Styledream101[Okay, das war etwas fies xD]


(Meinst du Kalea? x3 Nun- sie ist nun mal so- nicht direkt fies, sie sagt einfach nur ihre ehrliche Meinung xD)
Silberbluete
23.02.19 um 11:46
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Seth Edwin Schreave ~ Lydien
Sie schwieg einen Moment, wobei ich ihr Blick auf meinen Körper spüren konnte. Ja, vielleicht würde sie tatsächlich eine gute und fordernde Gegnerin darstellen. Ich schätzte nicht, dass sie auf irgendetwas achtgeben würde. Aber naja. Es konnte wirklich interessant zu werden. Sie schien weder untalentiert noch dumm. Also schätzte ich, dass sie tatsächlich eine Chance haben könnte.
"Gut, dann wäre das ja geklärt. Auch wenn du definitiv zu Boden gehen wirst. Verlieren werde ich nicht", schmunzelte ich und strich mir durch das helle Haar. Nein. Eine Niederlage würde für mich nicht in Frage kommen. So sehr blamieren würde ich mich hier definitiv nicht. Ich würde diese junge Frau besiegen. Sie würde schon sehen, dass ihre großen Worte ihr nicht viel bringen würden.
"Es ist gut, nicht alleine in dieser Sache zu stehen, Mitstreiterin", entgegnete ich mit einem leichten Lächeln, hob den Blick, als sie aufstand.
Sie beugte sich zu mir hinunter, lehnte sich zu meibnem Ohr vor, wobei ich nur ein verwundertes Blinzeln übrig hatte. Sie nahm sich ja wirklich ganz schön etwas heraus.
Verwundert blickte ich zu ihr hinauf, als sie sich wieder aufrichtete, brauchte noch einen Moment, um eine Antwort zu finden.
"Du scheinst ja allzu sehr von dir überzeugt zu sein, Lydien. Wer sagt, dass ich mich in dich verliebe? Außer deiner Meinung gibt es niemanden, der mir dies bestätigt. Und glaub mir. Der Kampf wird bald sein", entgegnete ich, seufzte jedoch kurz. "Aber bei dem letzten gebe ich dir recht. Aber gut, vielleicht irrst du dich ja auch und..."
Bevor ich zu Ende sprechen konnte, war sie allerdings schon aus dem Raum verschwunden. Ach herrje. Das konnte etwas werden und Jules tat mir jetzt schon unglaublich leid, sollte er irgendwann mit ihr reden.
Noch einen Moment blieb ich im Raum sitzen, musste mich einen Moment fassen, bevor ich aufstand. Kurz atmete ich tief durch. Das würde interessant werden, aber zugegebenermaßen freute ich mich schon, sie bald wiederzusehen und unser Gespräch fortzusetzen. Aber jetzt... Musste ich erst einmal die anderen Damen bewältigen. Und die würde ich gleich abholen.
never-
23.02.19 um 11:49
Avatar von never-

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Mea Isabellia Gardner

Prinz Julius schien wirklich ein Herz für die Natur zu haben, was ich aber wirklich verstehen könnte. Vor allem wenn man in einem so wundervollen zuhause wie diesen mit einem prächtigen Garten wie diesem lebte. Aber genug davon.
"Es hat einiges an Arbeit gemacht, aber ich bin froh darum, denn es hat sich wirklich gelohnt. " Ich war stolz auf mich, auch dass es so gut geklappt hätte wie ich mir das vorgestellt hatte. Schließlich hatte die natur doch oft ein eigenleben. Um ehrlich zu dein war ich sehr froh, dass sch prinz Julius als so freundlich herausstellte. Dennoch sollte ich mir nicht zu viel von dem ganzen verprechen. Die Jungs hatten genug zu tun mit den vielen Damen die es heute hier her verschlagen hat. Auch ihnen werden sie Komplimente und Hoffnungen machen hier bleiben zu können. Wer dies letztlich darf ist ja nochmals etwas komplett anderes. Von daher hieß ein Treffen mit dem Prinzen gar nichts.
Als er nun meinte es sei Zeit für die anderen Gespräche, nickte ich nur. Ich ergriff seinen arm, wenn man das aus sagen könnte, ehe ich schließlich Aufstand. "Es war mir eine Ehre mit ihnen zu sprechen " erwiderte ich nun mit einem schüchternen Lächeln. Aber dennoch machte es mich minimal traurig, dass er mich mehr oder minder hinaus warf, aber so war es eben. Und ich konnte jetzt schon nicht sagen ob das Treffen gut ider schlecht verlaufen war.
Silberbluete
23.02.19 um 12:21
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Julius Dorian Schreave ~ Mea
"Es war mir ebenfalls eine Ehre mit Ihnen zu sprechen. Und ich bin froh, in einigen Dingen eine Gleichgesinnte gefunden zu haben", lächelte ich sachte, ehe ich meinen Arm etwas zu mir heranzog, sodass sie auch gleichzeitig etwas eingehakt blieb.
Mit einem sanften Lächeln öffnete ich nun die Tür und trat mit ihr zurück auf den Flur, bevor wir uns nun gemächlich auf den Weg zurück machten. "Ich freue mich schon darauf, Sie bald zu unserem Ausflug wiederzusehen", schmunzelte ich und lächelte ihr sanft zu. Und es stimmte. Ich freute mich darauf. Und tatsächlich war ich enttäuscht, als wir den Salon erreichten. "Hmh. Morgen früh wird irgendwann eine Nachricht in Ihrem Zimmer sein. Ich werde Sie dann zu gegebenem Zeitpunkt von Ihrem Zimmer abholen, wenn das Recht ist?"
Mystia
23.02.19 um 12:33
Avatar von Mystia

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Nadege Omina Childs:
Die Worte der Prinzessin sorgten alle samt dafür, dass auf meinen Lippen dauerhaft die Rückstände eines Lächelns verweilten. "Dankeschön." bedankte ich mich nun höflich für das Kompliment, welches ich von Callista bekommen hatte. Irgendwie glaubte ich ihren Worten, sie wirkte auf mich wie ein ehrlicher Mensch. Dennoch wollte ich die Zeit, die ich gerade mit ihr hatte nicht nur damit füllen, dass wir uns gegenseitig Komplimente hinterher warfen. "Im übrigen bin ich mir sicher, dass sie noch eine Menge anderer Vorzüge und Fähigkeiten haben als bloß gut auszusehen und Komplimente zu machen. Und auf diese bin ich gespannt, wie ich zugeben muss." Das Lächeln auf meinen Lippen wurde wieder etwas breiter, während ich meine Hände nun auf meinem linken Knie platzierte. Ich wollte nicht klingen als würde ich Callista aushorchen oder sowas, aber wer weiß ob ich es nachher schaffen würde die Prinzen von mir zu überzeugen. Mein Ausschnitt tat da vielleicht schon einen Teil der Arbeit, aber ob mein Charakter dem Geschmack der beiden entsprach da war ich mir nicht sicher. Es bestand also durchaus die Wahrscheinlichkeit, dass ich den Palast bald wieder verlassen musste. Und bevor das der Fall war wollte ich wenigstens ein wenig etwas über die so interessant scheinende junge Frau vor mir erfahren. Komplimente konnte ich mir auch von schönen Männern und Frauen in meiner Heimat anhören. Aber wertvolle Informationen sammeln, das war an dieser Stelle vielleicht einfacher. Die Prinzessin interessierte mich, da würde ich mich nicht selbst belügen. Sie schien so anders als man sich eine Prinzessin vorstellte und genau das traf meinen Geschmack und weckte mein unsterbliches Interesse. So schnell würde ich meinen Plan gewiss nicht aufgeben, dann musste ich nur irgendwie die Prinzen dazu bekommen, dass sie sich am Ende des Tages an mich erinnerten. Und zwar auf gute Weise. Aber naja, ich hatte vertrauen in mich und meine Flirtkünste, also würde das schon werden.
Silberbluete
23.02.19 um 12:53
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Callista Lysanne Schreave
Ich erwiderte ihr anhaltendes Lächeln, warf Tanja einen kurzen Blick zu, die einen Moment an uns herantrat. Ich nahm eines der Gläser mit einem Dank von dem Tablett, wobei sie nun auch Mina eines anbot.
Erst als die mittelalte Frau wieder davonging, wandte ich mich der Schönheit neben mir zu. Kurz trank ich einen Schluck des Wassers und überlegte einen Moment.
"Hmh. Ich spiele gerne Pianoforte und Geige und kann wohl sagen, dass mir beides auch gut liegt. Gut, vielleicht liegt mir Piano mehr, aber beides sind schöne Instrumente. Ansonsten... Fähigkeiten... Ich bin gut in sportlichen Aktivitäten würde ich behaupten." Und es machte immer Spaß, sich mit Seth zu messen. Vor allem wenn es dann zum Bogenschießen kam. Dafür hatte er einfach kein Auge.
Dafür war er viel besser als ich, wenn es um Klettern oder so ging. Gut, klettern wollte ich größtenteils auch nicht, weil mir die Höhe gestohlen bleiben konnte.
"Wie sieht es bei dir aus? Hast du irgendwelche Vorzüge oder Fähigkeiten, wie du das eben ausgedrückt hast?", warf ich dann die Gegenfrage ein und hielt das Glas locker in der Hand, dessen Arm auf der Rückenlehne abgestützt war. Das Wasser darin schwenkte ich langsam immer wieder hin und her.
Mein Blick lag dennoch die ganze Zeit auf der Frau neben mir, die tatsächlich mehr Pfiff zu haben schien, als einige der anderen Kandidaten. Das war auch wirklich mehr als gut. Etwas anderes als die Langeweile.
never-
23.02.19 um 13:11
Avatar von never-

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Mea Isabellia Gardner

Beim Prinzen eingehakt lief ich nun langsam den weg zurück zum Salon. Irgendwie war Ich schon etwas traurig ihn nun verlassen zu müssen, aber so war es eben. Ich könnte daran eh nichts ändern. Dennoch lächelte ich sachte. Anscheinend,und ich hoffte er sagte das nicht nur aus Höflichkeit, hatte er es wirklich genossen mit mir zu reden. Schließlich ging es mir nicht anders. Aber genug davon.
Als wir vor dem Salon angekommen waren, sprach er nun wieder von dem Treffen. Er wird mir morgen Bescheid geben lassen? Das hieß nun aber Nicht automatisch dass ich weiter kommen würde. Niemals. "Natürlich. Wie es ihnen beliebt. Ich freue mich " lächelte ich nun.
"Auf wieder sehen eure Hoheit.
Mystia
23.02.19 um 13:35
Avatar von Mystia

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Nadege Omina Childs:
Auch ich nahm mir ein Glas Wasser, dann wusste ich immerhin wohin mit meinen Händen, immerhin musste ich diese ja bei mir behalten... Okay, genug schmutze Gedanken, das war doch absurd. Wobei... Mit einem stetig anhaltenden Lächeln auf den Lippen folgte ich den Worten der Prinzessin. "Das klingt wirklich interessant. Es wäre mir eine große Ehre dich irgendwann mal spielen hören zu können." meinte ich als sie ausgesprochen hatte, ehe ich auf die Rückfrage, die sie mir gestellt hatte einging. "Gewiss habe ich eine Menge Vorzüge, aber ich belasse es jetzt mal bei denen, die sie momentan interessieren könnten." ich zwinkerte meiner Gesprächspartnerin zu. Wieder einmal hatte ein Unterton in meine Stimme gelegt, der Freiraum für Interpretationen ließ. Flirtete ich nun mit Callista und hatte ich gerade auf... nicht so extrem jugendfreie Themen angespielt? Oder war das nur ein Trugschluss. Immerhin, meine Anwesenheit bei der Selection bestätigte, dass ich Jungfrau war, aber musste das viel heißen?
Ich lenkte meine Gedanken weg von dem Thema, denn es war gerade unnötig über sowas zu philosophieren. Sinnvoller wäre es Callistas Frage nun noch einmal zu beantworten, dieses mal standesgemäß, eine Antwort zu geben, mit der sie wirklich etwas anfangen konnte. "Ich bin Sängerin und Tänzerin." stellte ich fest und führte dies dann, nachdem ich einen kleinen Schluck aus dem Glas in meinen Händen genommen hatte näher aus. "Das sind beides sowohl meine Berufe als auch meine Hobbys und wohl größten Talente." es war einfach so und darüber war ich auch sehr froh und dadurch sehr stolz es auszusprechen. Nicht viele hatten die Möglichkeit ihre großen Vorlieben zum Beruf zu machen. Vor allem in anderen Kasten war dies wohl beinahe unmöglich. Aber für mich hatte es eben funktioniert und das war etwas, wofür ich sehr dankbar war. "Was meine Interessen angeht, so müsste ich ebenfalls die Musik anführen. Dazu vielleicht noch gut aussehende Menschen." ich hatte gar nicht geplant diese Worte zu sagen, sie hatten einfach so meinen Mund verlassen, aber beschweren konnte ich nicht, denn mir gefiel was ich da sagte und es entsprach ja auch definitiv der Wahrheit.
Silberbluete
23.02.19 um 14:50
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Callista Lysanne Schreave
"Vielleicht klappt das ja tatsächlich. Ich spiele nur normalerweise nicht vor anderen. Aber vielleicht... lässt sich das ja doch einmal einrichten", schmunzelte ich und setzte das Glas noch einmal an die Lippen, den Kopf dabei ein wenig nach hinten gelegt. Ein Fehler, wie sich herausstellte.
Denn nur kurz nach ihren nächsten Worten verschluckte ich mich an dem Wasser in meinen Mund und hustete hinter vorgehaltener Hand. Mit der anderen hielt ich das Glas umklammert und brauchte einen Moment, um wieder zu Luft zu kommen. Hatte sie gerade wirklich das angedeutet, was ich dachte? Oh Gott. Das konnte wirklich noch interessant werden.
Mit einem schiefen Grinsen auf den Lippen blickte ich nun zu Mina hinüber und trank einen Schluck Wasser nach, um meinen Hals zu beruhigen.
"Sängerin, hm? Vielleicht höre ich dich ja irgendwann einmal singen. Im Gegenzug, dafür, dass ich für einmal auf dem Piano spielen werde", schmunzelte ich und fuhr mir durch das lange Haar, lehnte mich dabei etwas mehr zurück, während ich zu dieser wahrlich interessanten Frau hinübersah.
Welche Absichten verbarg sie? Ihr Ton und auch ihre Bemerkungen, ließen zwar auf... einen Grund schließen, aber es würde zugegeben irgendwie wenig
Sinn ergeben. Das ließ sich bestimmt bald herausfinden. Oder irgendwann immerhin.

Julius Dorian Schreave
"Auf Wiedersehen, Mea", verabschiedete ich mich und klopfte kurz an die Tür des Salons, die ich schließlich öffnete. Da Callista sich jedoch beschweren würde, sollte ich eintreten, ließ ich sie alleine hinein und schloss noch einmal kurz die Tür, als ich die Stimme meines Bruders hörte, die meinen Namen nannte.
"Alles in Ordnung?", fragte ich nach, wobei ich mich zu ihm umwandte. "Ja, klar. Alles in Ordnung. Ich wollte nur fragen, welche der Damen du jetzt zu dir holst."
"Ich weiß noch nicht genau... Tatsächlich kenne ich noch nicht alle Namen auswendig." "Ja, geht mir genauso. Ich war eben noch einmal in meinem Zimmer und habe die Liste geholt." Ich lächelte und nickte kurz. Gut, er dachte auch mit.

(Die nächsten Gespräche fange ich nachher an.)
Styledream101
23.02.19 um 15:34
Avatar von Styledream101

Re: Selection // Gruppen-RPG.

[Möchte jemand mit Elysa oder Rose sprechen? c:]
Silberbluete
23.02.19 um 17:16
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Julius Dorian Schreave ~ Naemi
Mit meinem Bruder war ich die Liste im Schnelldurchgang einmal durchgegangen, sodass wir einen Plan erstellen konnten, wer mit wem reden konnte, ohne dass wir einander in die Quere kamen. Und hatten somit auch einfach schnel eie nächsten Kandidaten festgelegt.
Die Listen hatten wir auch an Tanja und... die andere junge Frau weitergegeben, damit beide Bescheid wussten, wen sie zu uns schicken sollten, sobald die andere Dame jeweils zurück war. Wobei ich auch ein... interessantes Gespräch mit meinem Bruder bezüglich einer der Damen hatte. Nun, vielleicht würde ich Miss Lydien ja irgendwann so erwischen.
Aber jetzt wartete ich auf dem Balkon auf Miss Naemi. Dennoch ging mir eines schon jetzt nicht aus dem Kopf. Das Treffen mit der kleinen Flamme. Hoffentlich würde es am nächsten Tag auch klappen, ich würde das treffen nicht gerne verschieben, aber... Darauf konnte ich mich später konzentrieren, jetzt hieß es erst einmal die Gespräche hinter sich zu bringen.
Ein zaghaftes Klopfen ertönte, bevor die Tür geöffnet wurde und Tanja schließlich mit einem Lächeln hinaustrat. "Die nächste Kandidatin, Euer Majestät. Ich wünsche viel Spaß."
"Danke, Tanja." Als sie verschwunden war, wandte ich mich der jungen Frau zu, die nun den Balkon betrat. Ich hatte mich aufgrund der Atmosphäre für den Balkon als Treffpunkt entschieden. Hier war es ruhig, es wurde nicht stickig... und für mich war es einfach angenehm in einer schönen Umgebung zu sein.
"Miss Naemi, wenn ich mich nicht irre. Stimmt das?"

Julius Dorian Schreave ~ Aurelia
Mein viertes Gespräch. Nach Miss Naemi hatte ich eine kurze Pause eingelegt, um etwas zu trinken und auch um die Brille zu holen. Meine Augen brauchten sie einfach irgendwann doch, da ich sonst zu sehr an Kopfschmerzen leiden würde. Vorsichtshalber hatte ich auch eine Tablette eingeworfen, da ich den leichten Druck hinter meiner Stirn bereits spüren konnte. Und schließlich musste ich noch einige Gespräche durchhalten. Einige.
Mein Blick wanderte zu der Frau, die neben mir auf dem Stuhl saß. Wir hatten uns bereits begrüßt und es hatte gerade eine Weile Schweigen geherrscht, auch weil ich meinen Gedanken nachgehangen hatte. "Sie kommen aus Kaste 2, wenn ich das richtig gesehen habe. Sagen Sie mir, Aurelia, haben Sie manchmal den Wunsch einer anderen Kaste anzugehören? Und wenn ja, welcher?"

Seth Edwin Schreave ~ Riosabell
Die ganze Zeit über gingen mir die Worte von Lydien nicht mehr aus dem Kopf, auch während des Gespräches zuvor nicht. Und ich musste zugeben, dass Sie wahrscheinlich Recht hatte. Außer ihr würde sicherlich niemand so... vielleicht respektlos... mit einem Prinzen umgehen. Und tatsächlich war ihre aufmüpfige Art interessant gewesen. Aber auch die restlichen Gespräche würde ich herumbekommen.
Sarah, eine der Bedienstetem geleitete die Damen immer zu meinem kleinen Raum, den ich extra ausgewählt hatte für die Gespräche.
Und ich wusste ehrlicherweise nicht, worüber ich reden sollte. Tatsächlich erschienen mir die Gespräche nach ihr... relativ langweilig und uninteressant. Aber daran konnte ich auch nichts ändern.
Mein Bruder würde sicherlich bessere Konversationen führen. Und Callista würde sich am Ende des Tages sicher köstlich amüsieren, wenn sie uns abends darüber aushorchte.
"Haben Sie irgendwelche besonderen Interessen?", erkundigte ich mich schließlich bei der Frau mit den kurzen, rötlichen Haaren, die sich nun mit mir im Raum befand. Es war wahrlich unspektakulär. Aber was soll's Erst einmal galt es ja nur, mir einen ersten Eindruck über die Mädchen zu verschaffen.

Seth Edwin Schreave ~ Kailé
Kailé. Meine nächste Gesprächspartnerin betrat nun den Raum. Die hellen Haare stachen deutlich hervor. Sie war die erste mit solch hellen Haaren, mit der ich sprach, aber es stand ihr. Laut den Papieren der vierten Kaste angehörig.
"Guten Morgen, Miss Kailé. Es freut mich, Sie zu sehen", begrüßte ich sie schließlich und deutete einladend auf den freien Platz neben mir. Sarah hatte gemeint, ich könne zwischendrin auch gerne ein, zwei Pausen einlegen, allerdings wollte ich die Gespräche nur noch durchbekommen und mich mit anderen Dingen beschäftigen. Vielleicht auch meine Schwester zu mir holen. Etwas Training oder einfach ein paar Übungen würden danach sicherlich guttun. "Wie geht es Ihnen?" Eine einfache Frage, um das Gespräch irgendwie einzuläuten. Von da aus konnte man vielleicht auch gut auf andere Themen umsteigen. Und das Ganze würde sich jetzt noch weitere dreißig Gespräche ziehen. Oh Gott.

Seth Edwin Schreave ~ Ophelia
Mich nervte die Selection jetzt schon extrem. Die Gespräche waren zwar allesamt nicht schlimm oder schlecht, aber... Es war einfach nichts für mich. Nicht diese Art, wenn ich wusste, dass dies eher wie eine Zwangsehe war. Und so fühlte es sich für mich an. Jules und ich mussten uns eine Frau suchen. Und wenn ich keine fand, würde ich trotzdem versuchen, niemanden heiraten zu müssen, den ich nicht liebte.
Ein leises Seufzen kam über meine Lippen und ich trank einen Schluck Wasser, stellte das Glas ab. Ich lief einige Schritte im Raum auf und ab, um meine Muskeln zu lockern, setzte mich jedoch, bevor die nächste Dame kam. Nur mit Mühe konnte ich mir eine Bemerkung verkneifen, sie vielleicht allzu fies war und schenkte ihr ein Lächeln. Vielleicht hatte die Augenklappe ja einen guten Grund.
"Miss Ophelia, guten Morgen! Setzen Sie sich doch zu mir."
Styledream101
23.02.19 um 18:49
Avatar von Styledream101

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Riosabell Arobs

Es dauerte nicht lange, bis man mich zu meinem ersten Gespräch mit Prinz Seth rief. Ein Schauer durchfuhr mich, als ich mich von dem Sofa erhob, auf welchem ich bisher noch ein relativ interessantes Buch gelesen hatte, und schlenderte in Richtung Ausgang. Mein Herz raste, doch ich befahl mir innerlich Haltung zu bewahren, und nicht, wie sonst auch, aufgedreht und hibbelig zu wirken.

,,Haben Sie irgendwelche besonderen Interessen?´´, kam es schließlich noch einem kurzen Schweigen von meinem Gegenüber. Prinz Seth sah gut aus, mehr konnte ich auf den ersten Blick nicht feststellen. Mein Lampenfieber hatte sich seltsamerweise verflüchtigt, und ich saß nun aufrecht vor ihm und sah ihre Majestät relativ neutral an. Auf seine Frage hin dachte ich vorerst nach, bis ich antwortete. ,,Ich glaube kaum, dass sie sich auch nur für eine davon interessieren würden.´´, gab ich mit einem matten Lächeln zu, und strich mir eine Strähne hinters Ohr. Alte Literatur...Das ich nicht lache. Welcher Prinz würde denn auch nur ansatzweise ein Mädchen mit solchen Interessen attraktiv finden? Zudem glaubte ich, einen eher gelangweilten Unterton in Prinz Seth´s Stimme zu hören, und dies demotivierte mich nurnoch umso mehr. ,,Es muss ziemlich ermüdend sein, mit so vielen Mädchen eine Konversation halten zu müssen, nicht?´´, versuchte ich zu scherzen, und rang mir ein Lächeln ab. Wenn es ums kennenlernen von Leuten ging, war ich eine absolute Niete. Vórallem aber in der Kategorie Humor. Ich stützte meine Ellenbogn in die Knie und sah ihn an.
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.19 um 18:49 von Styledream101
never-
23.02.19 um 20:45
Avatar von never-

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Kailé Kenisha Filmore
Nun war es meine Aufgabe den Prinzen zu unter halten. Tatsächlich war ich ja gespannt wie er drauf war. Viel hatte ich schon von ihm gehört, generell von der ganzen Familie. Genau deswegen war ich sehr gespannt ob sich diese Gerüchte als wahr erwiesen oder nicht. Mit einem amüsierten Grinsen musste ich schon an meine liebe Freundin denken. Jaja mal sehen wann ich sie das nächste mal sehen könnte. Ich hoffte es war eher als das letzte mal.
Die große Tür öffnend betrat ich nun den Raum indem der Prinz saß, naja eher Seth. "Guten Tag Seth " begrüßte ich den Prinzen als würden wir uns schon kennen. Naja indirekt hatte ich sogar schon einmal mit ihm geredet, aber das war bestimmt schon wieder 5 Jahre her und da hatte ich auch noch normale Haare.
Schmunzelnd nahm ich neben dem Prinzen Platz und überschlug die Beine. "Ganz ok würde ich sagen. Der Flug schlaucht ein wenig und an die Zeit hier hab ich mich auch noch nicht so recht gewöhnt, aber naja..." gab ich dann nachdenklich von mir.
Silberbluete
23.02.19 um 21:03
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Seth Edwin Schreave ~ Kailé
Wieso? Wieso hatten heute so viele die blendende Idee mich direkt normal und locker anzusprechen? Irgendwie ja schon amüsierend, wenn man bedachte, dass Jules immerzu formell angeredet wurde.
Aber gut, mich sollte es nicht stören. Bei ihrer Antwort nickte ich leicht, lächelte einen Moment mitfühlend.
"Das sollte bald wieder vergehen, da bin ich mir sicher. Nicht so scharf auf Formelles? Dann würde ich gleich dazu übergehem, dich zu duzen", schlug ich dann mit einem leichten Schmunzeln vor. Es war ja auch einfach angenehmer und ich persönlich mochte es so lieber. "Du stammst aus Whites oder Waverly, wenn ich mich richtig erimnere, oder?"
Lovelace
23.02.19 um 21:04
Avatar von Lovelace

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Aurelia Claire Knight

Nachdem ich mich etwas mit den anderen Teilnehmerinnen unterhalten hatte wurde ich zu Prinz Julius gerufen. Ich klopfte an der Tür und wurde hineingebeten. Da Prinz Julius noch beschäftigt war, begrüßte ich ihn nur und wartete dann geduldig, bis er sich mir zuwandte. Er fragte mich nach meiner Kaste und ob ich gerne einer anderer Kaste zugehören würde. Ich war etwas erstaunt über seine Direktheit in diesem Thema, da es ja gerade das Königshaus war, dass diese Regelung aufrecht erhielt, begrüßte sie aber. Nickend erwiederte ich: "Ja genau." und erklärte freundlich: "Auch wenn ich die Reichweite und die Möglichkeiten meiner Kaste sehr schätze, wünschte ich manchmal, ich würde in die dritte Kaste geboren sein, um meinen Interessen nachgehen zu können." Ich hielt kurz inne, um zu überlegen, wie ich dies am besten formulieren konnte. "Ich habe sehr viel Freude an Naturwissenschaften, Geschichte und Philosophie und empfinde es als schade, dass ich nicht direkt Beruf in einem dieser Gebiete ergreifen kann." Ich faltete meine Hände vor meinem Schoß. "Ich möchte mich aber ungerne über meinen Stand beschweren, zudem ich in der letzten Zeit durchaus bei Dokumentationen mitwirken durfte und die Hoffnung habe, Moderatorin bei einer wissenschaftlichen Sendung zu werden." Es war wahr, mich selbst betraf die Kaste weniger als viele andere. Auch wenn ich nicht Beruf ergreifen wollte, den ich mir wünschte, hatte ich trotzdem viel Geld und verständnisvolle Eltern, sodass ich meine Freizeit frei gestalten konnte, was viele andere nicht konnten. Ich schlug meine Beine übereinander während ich mich dem Prinzen zuwandte. "Denkt Ihr denn darüber nach, wie es wäre, nicht Prinz zu sein?"
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.19 um 21:06 von Lovelace
Sibi273
23.02.19 um 21:08
Avatar von Sibi273

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Medina Marie Cadona
Es stimmte voll und ganz, was Julius da von sich gab. Ich war ein Mensch, dem es wichtiger war, wenn man mentale Zeit hat sich auf bestimmte Sachen vorzubereiten. Anderen Personen wiederrum würde die Umsetzung vielleicht nicht sehr gelingen oder ihr vorher zurechtgelegter Plan ging nicht auf. Dann brachte einem auch die beste Vorbereitung nichts. Mein Motto war es, sich bestmöglich auf bestimmte Sachen vorzubereiten und danach zu schauen, was man dann umsetzen konnte. Wenn etwas nicht ging, musste man eben auf seine Inspirationskunst vertrauen.
Aus meinen Gedanken gerissen hörte ich ihm nun weiter zu. "Interessant" sagte ich schmunzelnd. "Darf ich fragen, was in deinem Zimmer eher den Platz weg nimmt, wenn es nicht dein Bett ist?" fragte ich ihn ehrlich. Es interessierte mich zu erfahren, was er gerne machte oder naja, was eben großflächiger in seinem Zimme ist, als sein Bett.
Mein Gesprächspartner hatte eben zudem die Prinzessin ins Gespräch gebracht. Mich interessierte es, wie Callista von der Art her war. Unter dieser konnte ich mir nämlich ziemlich wenig vorstellen. Man hatte zwar den ein oder anderen Bericht über sie gehört, genauso wie über die Prinzen, jedoch war ein Bericht nicht dasselbe, wie persönlch mit ihnen zu sprechen. Schließlich konnten die drei am besten selbst Sachen über sich erzählen. Außerdem gilt die Gefahr bei Medien, dass nicht alles, was man hört wahr ist.
Sibi273
23.02.19 um 21:21
Avatar von Sibi273

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Saliha Malea Lavoy
Jetzt wo ich hier so saß, wurde mir doch langsam sehr mulmig. Es war nicht so, als wäre ich nicht schon die ganze Zeit aufgeregt, jetzt wurde es jedoch noch ernster. Die ersten Mädchen führten ihre Gespräche mit den beiden Prinzen und Prinzessin Callista stand direkt vor meinen Augen. Ehrlich gesagt, gab es hier nichts, was nicht aufregend war.
Ich war froh, mich erstmal hier mit niemanden unterhalten zu müssen, gerne wollte ich erstmal etwas meine Gedanken sortieren. Besonders, weil auch ich bestimmt gleich zu einem der Prinzen gehen musste. Wenn ich schon daran dachte, wurde es mir ganz schlecht. Was hatte mir meine Familie nur eingebrockt. Dazu, dass ich nicht gerne im Rampenlicht stand, war diese Selection wohl das ziemliche Gegenteil. Schließlich ging es um die Auswahl der Frau des Kronprinzen, sowie der des anderen Prinzen. Und das war definitv zu viel Aufmerksamkeit. Besonders da ich nicht gerne sprach, waren diese Gespräche gleich eine ziemliche Überwindung für mich.
'Positiv denken Saliha, positiv...' dachte ich mir und zupfte etwas an meinem Kleid, welches mir meine drei Zofen Linnea, Naima und Zea für heute ausgewählt hatten. Es hatte die Farbe eines leichten Blau's und man konnte meine Schultern sehen, da diese komplett offen waren. Gehalten wurde das Kleid trotzdem von leichten Trägern, welche auf meiner Schulter aufsaßen.
Ich durfte mir über diesen ganzen Selection's Kram einfach keine Sorgen machen, wenn ich gehen würde, dann würde ich gehen. Mein Ziel war es ja nicht zu bleiben. Das war es nur von meiner Großmutter. Dummerweise konnte ich sie auch nicht einfach. Unglücklich werden kam jedoch auch nicht in Frage.

https://pin.it/vh76pue337ziot
Dieser Beitrag wurde bisher 2 Mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.19 um 20:49 von Sibi273