TOPModel-Forum

RPG & Clan

Moderiert durch Basejumper, Highheels4life, Shopping-Queen, TOPModel-Team, Chanel, shoppingfever, Elaela, karlfjord, Shopping-Dodi, Imanca, Thekla, Schokoladendiva, Phoebe05, Erabos, Luckyblood

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Styledream101
14.03.19 um 19:16
Avatar von Styledream101
Elysa Ferrins

Als ich hörte, wie mein Name ausgerufen wurde, trank ich meine Tasse Tee zügig aus, stand auf, und steuerte den Ausgang an. Meine Nervosität hielt sich in Grenzen, dafür spürte ich wie meine Handflächen langsam schwitzig wurden, je näher ich den Flügeltüren des Damensalons kam. ,,Ah, Lady Elysa.´´ Die Dame, welche hinter dem Ausgang wartete, nahm mich herzlich in Empfang. Sie ließ sich keinerlei gestresste Gesichtszüge anmerken, wofür sie meinen vollsten Respekt verdiente. An solch einem Tag war es jedem gegönnt, einen Nervenzusammenbruch zu bekommen. ,,Folgen Sie mir bitte.´´ ,,Ähm, entschuldigen Sie...´´ Ich kratzte mich etwas verlegen am Hinterkopf. ,,Tanja.´´ Die Frau lächelte mich freundlich an. ,,Mit welchem der beiden Hoheiten werde ich mein erstes Gespräch führen, Miss Tanja?´´ ,,Oh. Ihre Hoheit, Prinz Julius, Liebes. Bitte folgen Sie mir jetzt, Ja?´´ Ich nickte. Fragen kostete ja nichts.
never-
14.03.19 um 22:06
Avatar von never-

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Mea Isabellia Gardner ~ Jules

Er war eben einfach ein mega niedlicher Zeitgenosse. Gerade wünschte ich ihm wirklich, dass er bei diesem Casting jemand fand, der ihn wirklich ehrlich liebte, ihn so liebte wie er war und auch, dass er diese Person liebte. Prinz Julius wünschte ich es einfach glücklich zu sein. Das hatte er als Mensch verdient, weil er einfach einzigartig und liebevoll war. Man musste ihn doch einfach ins Herz schließen.
In gewisser Weise war es sehr niedlich zu sehen wie er zu den Bediensten stand. Und anscheinend war jeder einzelne von ihnen ihm sehr wichtig, unersetzlich. Was sehr niedlich war. Wie er eben war. "Tja. Es gibt eben genug Menschen die eure Familie mögen, alles für sie tun würden." Und ich gehörte da auch mit dazu, einfach weil ich die Familie mochte. Es waren sympathische junge Menschen, eine Familie wie jede andere wohl auch. Das ließ sie nicht so abgehoben wirken wie es manch andere Königsfamilien taten.
"Mich freut es auch. Und ich hoffe hier noch einige neue Kontakte knüpfen zu können. Die Menschen hier sind freundlich. Deswegen glaube ich auch nicht, dass sich das fürs erste ändern wird"
Nein,es würde sich wirklich nicht ändern. Wirklich nicht.


Mea Isabellia Gardner ~ Callista

"Ich..." Etwas hilfloses lag in seinen Augen die sich suchend durch den Raum bewegten. "Bitte... Du darfst nicht gehen... Bleib." Seine leise Stimme zitterte, was das Mädchen dazu brachte stehen zu bleiben. Das Zittern, das Vorsichtige in seiner Stimme ließ sie Zweifeln, zweifeln an sich und ihrem Vorhaben.
"Schönen guten Tag" Ich zuckte kurz zusammen als ich eine Stimme neben mir vernahm. Vorsichtig hob ich den Blick um zu sehen wer mich angesprochen hatte. Eine edele junge Dame mit einer Krone stand neben mir. Prinzessin Callista. Schüchtern lächelte ich sie an und nickte. "Guten Tag eure Hoheit. Gerne doch. Bitte, setzen Sie sich" bat ich sie nun, deutete ihr sich zu setzen. Ich legte das Lesezeichen wieder zwischen die Seite. Ich würde definitiv gleich weiter lesen, naja sobald sich die Möglichkeit dazu ergab. Lesen konte ich noch wenn ich wieder alleine bin, was aber vermutlich nicht sonderlich lange dauern würde, nach diesem Gespräch. Meine, man würde wohl nicht unbedingt gleich wieder mich in ein Gespräch verwickeln und ich war zu schüchtern um eines zu starten. So war ich eben.


Kailé Kenisha Filmore
Was das anging waren wir wohl einer Meinung, und das System auch ein kleiner Fehler in diesem Fall. Aber man würde das wohl niemals akzeptieren oder sonst was. Aber naja, so war das eben, und so war das vermutlich auch in den Köpfen der meisten Menschen drinnen. Nein, das war so.
"Ich hoffe einfach, dass sich das mal ändern wird. Das würde einiges erleichtern" murmelte ich nun nachdenklich. Ja, es wäre einfacher, aber was solls. So war unsere Gesellschaft nun einmal.
Etwas wiegte ich den Kopf hin und her. "Mhm nicht unbedingt. Manchmal ist es ganz schön anstrengend und man möchte das umgehen" erwiderte ich nun seufzend und schüttelte dann den kopf. "Aber mal sehen" Manchmal ist es hilfreich, manchaml nicht." Leise seufzte ich nun und sah ihn an. "Literatur ist eine ganz eigene Sache für sich. Etwas wohinter ich wohl niemals steigen werde" Ich grinste ihn schief an.
Dieser Beitrag wurde bisher 2 Mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.19 um 22:10 von never-
Silberbluete
15.03.19 um 6:25
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Jules Dorian Schreave ~ Mea
Mit einem leichten Lächeln nickte ich kurz und sah noch einmal hinab in den Garten. Unsere Gärtner waren bereits im Schloss. Ihre Arbeit verrichteten sie früh morgens, sodass sie den Nachmittag frei hatten. "Das stimmt, es gibt wirklich viele Menschen die sehr viel für uns tun und auch hinter uns stehen." Was auch einer der Gründe war, weshalb wir auf die Idee gekommen sind, die Essensvergabe ins Leben zu rufen. Wir wollten den Menschen auch etwas zurückgeben, nicht nur den oberen Kasten. Auch die unteren, vor allem sie, hatten ebenso Güte verdient. Da war das das Mindeste.
"Ich schätze, das werden Sie. Es gibt viele freundliche Personen und ich schätze, sie werden sich mit einigen auch gut verstehen. Seien es andere Kandidatinnen oder auch die Angestellten, einige von ihnen interessieren sich ebenfalls sehr für Kunst", entgegnete ich mit einem Lächeln auf den Lippen und strich mir kurz durch das Haar, musste jedoch feststellen, dass hinten bereits wieder leichte locken zu spüren waren. Hmpf, hielt doch nicht solange wie gehofft. Mit einem Lächeln sah ich dann wieder zu der jungen Frau, die gemeinsam mit mir auf dem Balkon war und schob die Brille einen Moment hoch. "Und wenn ich irgendetwas tun kann, dass Ihnen das Leben hier schöner gestaltet, sagen Sie Bescheid, ich werde schauen, was sich machen lässt. Auf alle Fälle sehe ich zu, dass sie Material zum Zeichnen bekommen, wenn sie die Kunst so sehr mögen", fügte ich lächelnd hinzu.

Callista Lysanne Schreave ~ Mea
"Ich hoffe, ich störe nicht", entgegnete ich mit einem Lächeln und deutete kurz auf das Buch, welches sie zugeschlagen hatte und ließ mich neben ihr auf dem Sofa nieder, überschlug die Beine.
"Und bitte, duze mich ruhig. Ich habe damit kein Problem und reden gestaltet sich als wesentlich angenehmer, meiner Meinung nach", fügte ich mit einem Schmunzeln hinzu, als sie mich auch gleich so förmlich ansprach. Natürlich, es war verständlich, aber anbieten konnte ich es ja dann gleich.
"Dürfte ich nach deinem Namen fragen?", fragte ich schließlich mit einem weiteren Lächeln, während ich mir einige der langen Strähnen zurückstrich. Dabei sah ich weiterhin zu dieser jungen Dame, die, soweit ich wusste, als eine der ersten bei meinem Bruder war. Bei Jules auf alle Fälle.
Rilana
15.03.19 um 23:14
Avatar von Rilana

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Ophelia Zoe O'Kelly
Das leise Lächeln stand dem jungen Prinzen wirklich hervorragend. Nach den ersten paar Worten konnte ich sagen, dass er sehr freundlich war und seine Worte mit Bedacht wählte. Der erste Eindruck ergab sich als äusserst sympathisch.
Weder Prinz Julius noch ich hatten uns zuvor über das Thema Kinder wirkliche Gedanken gemacht.
"Mir geht es ähnlich wie Ihnen. Genau geplant habe ich noch gar nichts, aber ich denke, dass ich mit dem richtigen Mann einmal Kinder haben will, ja."
Tatsache war, dass es mir eigentlich nicht so drauf an kam, wie viele es geben würde. Solange ich mit meiner Situation als Mutter glücklich und nicht überfordert war, ertrug ich auch viele Kinder. Eine gute Mutter zu sein war nun wirklich Jedem selber überlassen, wahrscheinlich würde ich mich einfach an die Umgänge meiner Mutter erinnern und diese auf meine Art und Weise weiterführen. Überforderung gehörte dazu, doch dann wäre ich dankbar für die Unterstützung meines Mannes.

Josianne Claire Montgomery
In der kurzen Zeit, in welcher ich mich hier schon befand, fühlte ich mich mit meinen Zofen pudelwohl.
Jede meiner Zofen brachte ihre eigenen Ideen für die Kleider, auf welche wir uns immer einigten und zusammen wählten. Mit einem Lächeln erwiderte ich auf des Prinzen Worte: "Ihre geleistete Arbeit ist einfach unglaublich."
Es stimmte. Nähen war nun nicht wirklich meine Lieblinsbeschäftigung, daher konnte ich mir diesen Teil der Zofenarbeit nicht richtig vorstellen.
"Die ganze Fürsorge und Liebe die mir die ganze Zeit entgegengebracht wird, macht mein Wohlbefinden sehr aus."
Silberbluete
16.03.19 um 10:07
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Julius Dorian Schreave ~ Riosabell
"Wie gesagt habe ich mit Sport relativ wenig zutun und demnach auch nicht mit dem Fechten. Ab und an absolviere ich zwar einige Trainingseinheiten mit meinen Geschwistern, aber das war es auch schon. Daher kann ich dazu wenig sagen", entgegnete ich mit einem entschuldigenden Lächeln und schob die Brille einen Moment hoch, während ich ihr weiter zuhörte. Geliebt hatte, Vergangenheit. Demnach...
"Das tut mir leid", antwortete ich schließlich. Vielleicht etwas kurz, aber immerhin ehrlich. Und andererseits... Was konnte man dazu schon groß sagen? Nachfragen wäre ausgesprochen unhöflich und nicht gerade einfühlsam.

Seth Edwin Schreave ~ Raleigh
"Reitest du nicht gerne?", fragte ich nach. Schließlich meinte Raleigh, sie würde nicht oft reiten, trotz der Pferde. Ich allerdings fand kleine Ausritte immer gut. Selbst wenn unsere Möglichkeiten ab und an begrenzt waren, wir nicht überall hingehen konnten, ein Ausritt tat immer gut. Man bekam den Kopf etwas frei.
"Beides sehr schöne Hunde und als Mischling wahrscheinlich genauso", sagte ich mit einem leichten Lächeln. Aber generell Hunde waren echt schön. Aber es kam uch darauf an. Es gab auch Hunde, die ich überhaupt nicht mochte. Anschließend schmunzelte ich kurz. "Vielleicht. Aber die meisten Tiere kommen nicht wirklich gut mit mir zurecht." Außer Pferde, die... nun wir konnten uns irgendwie alle gemeinsam arrangieren.

Julius Dorian Schreave ~ Aurelia
Ein leichtes Lächeln legte sich auf meine Lippen, wobei ich nickte. "Aber natürlich. Ich weiß zwar nicht, wann ich Zeit zum Lesen finde, aber ich denke das ein oder andere werde ich vielleicht anfangen", lächelte ich, während ich neben Miss Aurelia die Gänge entlang lief.
Allerdings dauerte es auch nicht allzu lange, weshalb ich schließlich am Damensalon klopfte und Sonja anlächelte, die die Tür öffnete und schließlich verwundert zu mir sah. "Ich wollte gerade zu Euch", schmunzelte Sie und hielt die Tür auf. "Aber so geht es auch." Die Schwarzhaarige lächelte und deutete Aurelia schließlich hereinzukommen, wobei ich meinen Arm zurück zog.
"Das war ein sehr schönes Gespräch, Aurelia. Ich freue mich schon auf ein nächstes Treffen."
Silberbluete
16.03.19 um 10:51
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Julius Dorian Schreave ~ Elysa
Ich musste nicht wirklich lange warten, hatte allerdings auch kurz Pause. Gut. Mit einem Lächeln sah ich nun kurz über die Schulter, als es klopfte und Tanja die Tür öffnete. "Vielen Dank, Tanja."
"Immer gerne doch, Prinz." Die Frau lächelte mich an, was ich erwiderte, ehe sie bereits den Gang zurücklief, allerding einen anderen Weg einschlug. Anscheinend, um die Kandidatin von Seth gleich mit zurück zu nehmen.
"Guten Tag, Miss Elysa, richtig? Machen Sie es sich ruhig bequem", wandte ich mich dann an die Schwarzhaarige mit den Locken.
Silberbluete
16.03.19 um 11:07
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Julius Dorian Schreave ~ Kailé
"Ich besitze Hoffnung und Vertrauen, dass es sich auch noch ändern wird. Es müssen... nur kleine... hm. Anleitungen, wenn man so sagen möchte, gegeben werden. Wobei. Anleitung trifft es nicht allzu gut. Man muss es einfach schaffen den Menschen zu zeigen, dass alle in irgendeiner Weise gleich sind und somit nicht schlechter als der eine oder andere", sagte ich nachdenklich und strich mir einen Moment durch das Haar, wobei ich die Beine etwas ausstreckte.
Aber wahrscheinlich würde es Zeit brauchen. Einige Meinungen waren wirklich schon zu sehr in den Köpfen der Menschen festgesetzt.
"Das stimmt, Literatur ist ziemlich eigen und nicht für jedermann etwas. Und das ist ja auch nicht weiter schlimm. Hat jeder halt seine eigenen Präferenzen und Ähnliches."
Styledream101
16.03.19 um 15:11
Avatar von Styledream101

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Riosabell Arobs

Ich hatte kein großes Mitleid von ihm erwartet, wenn man aus meinem Satz überhaupt so stark heraushören hatte können, dass meine leibliche Mutter verstorben war... Trotzdem schenkte ich Julius ein mattes Lächeln, als er ein kurzes ,,Das tut mir leid´´ über die Lippen brachte. Was wusste er denn schon... ,,Schon gut. Mittlerweile...bin ich darüber hinweggekommen.´´ Wie verdammt falsch diese Aussage war. Über all die Jahre war ich nie darüber hinweg gekommen, obwohl ich mich nur schwach an Moms Gesicht, ihr Lächeln, und ihre sanftmütige Art erinnern konnte... Dad sprach vor Astinane nie über seine verstorbene Ehefrau, und sie selbst versuchte diesem Thema auch ständig zu entwischen. Dafür hätte ich sie beide hàssen können, tat ich allerdings nicht. Momentan hatte ich andere Sorgen.

Elysa Ferrins

Ich folgte Tanja durch die Flure des Schlosses, bis wir zu einem Balkon gerieten, und sie sich von mir verabschiedete. Als Tanja außer Sichtweite war, atmete ich einmal tief ein und aus, und betrat den Balkon. ,,Guten Tag, Miss Elysa, richtig? Machen Sie es sich ruhig bequem.´´, wurde ich von Prinz Julius in Empfang genommen. Er war äußerst höflich, und sah um ehrlich zu sein ziemlich attraktiv aus. ,,Guten Tag. Sehr gerne.´´ Ich setzte mich vorsichtig, um mein Kleid nicht zu ruinieren, auf einen der Stühle. Mein Blick richtete sich auf ihre Majestät uns blieb an seinen niedlich zerzausten Haaren hängen, was mir sogleich ein leichtes Lächeln ins Gesicht rief.
Sibi273
16.03.19 um 15:31
Avatar von Sibi273

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Medina Marie Cadona - Seth
"Ja, das ist selbst schon so in der Stadt, wo ich aufgewachsen bin. Man mag zwar überall schon einmal vorbeigelaufen sein, jedoch hat man fast nie ganz alles gesehen. Und wenn, dann hatte man wohl viel Zeit" Die letzten Worte sagte ich mit einem Lachen. Es war schwer von allem alles gesehen zu haben. Man musste es sich eigentlich als Ziel setzen, aber leider kommt einem immer etwas dazwischen, wenn man sich vielleicht mal Zeit zum Erkunden genommen hatte. "Naja, Angsteinflößend ist es hier weniger. Ich meine das in dem Sinne, dass es einflössend ist hier zu leben, mit dem Wissen, dass hier schon so viele Menschen gelebt haben und v***lem eure Vorfahren. Zwischen diesen Wänden ist schon so viel passiert. Davon gehe ich zumindest aus."

Saliha Malea Lavoy - Seth
Meiner Meinung nach hatte ich mir umsonst so viele Sorgen gemacht. An sich war das Gespräch doch eigentlich sehr gut verlaufen. Nickend stand ich auf, als er mir anbot mich zurück zum Damensalon zu begleiten. "Es w-wäre mir eine Ehr- Ehre" sagte ich mit einem leichten Lächeln und hakte mich zaghaft in seinen Arm ein. Bestimmt würde gleich das nächste Gespräch folgen, wenn ich zurück im Damensalon war, schließlich hatte ich im Salon einige Zeit gewartet und jetzt hatte ich einen Moment mit dem einem Prinzen geredet. Und wenn ich warten müsste, wäre es auch in Ordnung.
Sibi273
16.03.19 um 15:39
Avatar von Sibi273

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Saliha Malea Lavoy - Julius
Wie ich eigentlich erwartet hatte, musste ich nicht lange auf meinen nächsten Aufruf warten. Eine Dame, die sich glaube ich als Sonja vorgestellt hatte, kam zu mir und begleitete mich nun zu Prinz Julius. Der Weg verlief genauso kurz, wie der Rückweg mit Prinz Seth und so befand ich mich schon bald auf einem schönem Balkon mit Blick auf den königlichen Garten (?). Mit einem neutralem Gesichtsausdruck schaute ich zu Julius, der genauso aussah wie sein Bruder, natürlich mit ein paar gewissen Abweichungen. Längeren Haaren, keine Narbe auf der Nase, soetwas eben. Und diese Unterschiede waren auch gut so, sonst würde ich wohl komplett durcheinander kommen mit den verschiendenen Namen. Ich blieb erstmal so stehen und versuchte leicht zu lächeln. Meine Angst durfte nicht wieder zurückkehren, Print Julius war bestimmt genauso nett, wie sein Bruder. Beide teilten zum Glück diese sympathische Ausstrahlung. Damit ich mal das erste Wort - oder die ersten Worte - machte, zwang ich mir ein kleines "G-Guten Tag" aus mir heraus, was sich aber wohl nicht so gezwungen anhörte, hoffentlich.
Lovelace
16.03.19 um 20:05
Avatar von Lovelace

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Rayleigh

"Doch, doch." erwiderte ich. "Ich mochte nur die Reitstunden nicht so gerne, hatte kein eigenes Pferd, und irgendwie..." ich zuckte mit den Schultern. "Es ergab sich nie richtig so, dass ich langfristig viel geritten hätte." Eigentlich wusste ich gar nicht genau warum. Aber es hieß auch, dass ich mehr Zeit für mich hatte. Ich verzog nachdenklich meine Augenbrauen. "Ich fand es auch so seltsam, auf einem Pferd zu reiten. Manchmal wünschte ich Pferde könnten freier sein, andererseits würden wir dann auch nicht mit ihnen leben können. Aber ich mochte es trotzdem, das Reiten." Ich schaute zum Prinzen. "Reitest du denn gerne?"
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.19 um 20:06 von Lovelace
never-
17.03.19 um 0:19
Avatar von never-

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Mea Isabellia Gardner ~ Callista

"Natürlich nicht. Wie kommen Sie darauf?" fragte ich nun sanft nach, ehe ich das Buch zuschlug, es neben an legte. "Ich kenne dieses Buch schon, es ist nur mein Lieblingsbuch. Ich verpasse also nichts" Ich war wirklich froh, dass ich dieses wundervolle Buch hier gefunden hatte. Ob sie noch mehr solcher Bücher hier hatten?
Lächelnd schüttelte ich den Kopf. Als ob eine Prinzessin stören würde. Wohl eher kaum. "Aber natürlich. Danke" Ja, ich bedankte mich dafür. Für mich schien es nicht gerade häufig vorzukommen, dass einen die königliche Familie, dass 'du' anbot. Von daher... Ja, ich war ein klein wenig stolz und erleichtert diesbezüglich. Eine Hürde hier weniger.
"Mein Name ist Mea, Eure Hoheit" lächelte ich sie nun mit einem sanften Lächeln auf den Lippen an.
Auch wenn ich das ungern zugab, die Prinzessin war wirklich eine hübsche Dame. Etwas, was sie wohl mit ihrem Bruder gemeinsam hatte. Auch er war hübsch, aber eben auf eine andere Weise.
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.19 um 0:19 von never-
Silberbluete
17.03.19 um 11:17
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Callista Lysanne Schreave ~ Mea
"Weil du gerade mit lesen beschäftigt warst und sehr in dein Buch vertieft gewesen zu sein scheinst", entgegnete ich mit einem leichten Lächeln, während ich die Hände in meinem Schoß verschränkte. "Ah, na dann. Jedenfalls freut es mich, dass ich nicht störe", schmunzelte ich und lehnte mich entspannt zurück. "Aber falls du auch mal andere Bücher, außer deinem Lieblingsbuch lesen magst, mein Bruder hat dafür gesorgt, dass die Bibliothek geöffnet wird."
Anschließend lachte ich kurz leise und wank ab. "Ach was, dafür brauche ich nun wirklich kein danke. Dieses ganze Förmliche mag zwar schön und gut sein, aber ich finde das 'Du' einfach angenehmer und persönlicher." Ein Lächeln schlich sich auf meine Lippen, während ich mir durch das lange, helle Haar strich. Sie hatte aber auch echt schönes Haar. Und es passte irgendwie zu der Dame, die vor mir saß... neben mir... Na wie auch immer.
"Mea? Der Name ist ausgesprochen hübsch... irgendwie niedlich. Und habe ich dir nicht eben das 'Du' angeboten?" Ein Schmunzeln stahl sich auf meine Lippen. "Dann kannst du auch gerne die Titel weglassen, wirklich. Mir macht das nichts aus."
never-
17.03.19 um 12:31
Avatar von never-

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Mea Isabellia Gardner ~ Jules

Viele Menschen. Viele Menschen, die ihre Zeit für die königliche Familie opferten damit es dieser an nichts fehlte. Eine wundervolle Einstellung, die nicht alle hatten und auch etwas besonders waren.
Mit einem leichten Lächeln bemerkte ich seine lieben Worten. "Na das hoffe ich doch. Hier gibt es viele Menschen, die wirklich freundlcih sind." Und er gehörte da auch mit dazu. Hoffentlich könnte ich noch viel mehr mit ihm machen als bisher. Das wäre einfach fantatsisch und eigentlich genau das was ich wollte. Ich mochte ihn, und deswegen genoss ich die Zeit, die ich mit ihm verbringen konnte. Er war einfach irgendwie ein sehr offener und lieber Mensch. Der perfekte Freund, den man sich als Mädchen doch wünschen konnte, oer etwa nicht? Doch, meiner Meinung nach schon.
"Sie haben ihr Herz an der richtigen Stelle, mein Herr" stellte ich nun mit einem Lächeln fest, ehe ich mich nun wieder etwas zu ihm wandte. Auch wenn der Ausblick wahrlich unglaublich hübsch war. Hoffentlich könnte ich das noch öfters beobachten. "Das ist wirklich sehr freundlich von Ihnen. Ich werde Ihnen definitiv zeigen, dass Sie es nicht bereuen werden so freundlich zu mir zu sein. Bei Gelegenheit werde ich Ihnen eine Zeichnung zeigen" Oder schenken. Je nachdem wie gut diese ist.


Mea Isabellia Gardner ~ Callista

"Ach nein. Das ist typisch für mich. Wenn mich ein Buch packt, dann verliere ich mich sehr leicht darin" gab ich schmunzelnd von mir. Das war wirklich so. Ich war ein Literatur fan, jemand der es liebte zu Lesen. Ein Hobby meinerseits. Die Prinzessin war eine wahrlich freundlcihe Dame, ob sie wohl immer so freundlich waren? Irgendwie hoffte ich es doch teils.
"Entschuldige. Gewohnheit würde ich sagen... Ich bin es gewohnt, der königliche Familie gegenüber einen gewissen Respekt an den Tag zu bringen.. " Ich grinste sie entschuldigend an, ehe ich mich nun wieder mehr zu ihr wandte. "Ja" einer der Gründe, wieso meine Eltern diesen Namen als Rufnamen sich ausgesucht haben. Ich war wohl schon als Kind niedlich und hübsch" Einen Moment begann ich zu Lächeln. "Zumindest sagt das meine Mutter immer wieder" erinnerte ich mich nun sanft. Es war wirklich eine schöne Erinnerung wie sie mir das immer wieder und wieder sagte, dabei auch immer dieses wundervolle Funkeln in den Augen. Genau das, was ich wirklich an ihr liebte. Meine Mutter war eine ganz besondere junge Dame. "Aber noch lange nicht so ein hüscher Name wie deiner" lächelte ich sie nun schüchtern an.
Dieser Beitrag wurde bisher 2 Mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.19 um 12:33 von never-
Silberbluete
17.03.19 um 16:14
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Seth Edwin Schreave ~ Raleigh
"Das mit den Reitstunden kann ich gut nachvollziehen. Reitstunden haben mich ebenfalls immer genervt. Ich mochte dieses freie reiten schon damals mehr. Ich wollte mir nicht von jemandem sagen lassen, wie meine Beine doch bitte zu sein haben und wie ich mich festhalten soll", schmunzelte ich und wiegte dann leicht den Kopf. Es kam darauf an. Einige Pferde hatten mehr Freiheiten als andere. Es kam auf die Besitzer an.
"Nicht alle Pferde leben schlecht oder besitzen kaum Freiheiten, aber ja, ich reite gerne. Es kann entspannend sein und ohne Sattel kann es auch... ganz schön interessant werden", antwortete ich schließlich mit einem Lächeln. Man war nicht noch extra gesichert, so wie es mit dem Sattel der Fall war, aber ohne war es irgendwie schöner. Und man hatte vorher keinen Kampf, den Tieren dieses enge Gefängnis überhaupt aufzuzwängen.
Silberbluete
17.03.19 um 16:43
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Julius Dorian Schreave ~ Ophelia
"Aber ich denke, ich lasse mich da eher überraschen. Es kann immer Gründe geben, warum es vielleicht auch nicht klappt. Und es drängt nichts, so alt bin ich schließlich auch noch nicht."
Und außerdem musste ich dafür auch die richtige Frau finden. Aber... Ich war zuversichtlich, dass hier auch die richtige Dame für mich dabei war. Klar, ich wusste, dass Seth zweifelte, ich allerdings gab die Hoffnung nicht auf.
"Haben Sie Geschwister?", fragte ich, um das Gespräch am Laufen zu halten. Und da wir gerade so oder so beim Thema Familie waren... Wieso nicht?

Julius Dorian Schreave ~ Josianne
"Das stimmt. Jede einzelne Arbeit ist unglaublich und auch wirklich schätzenswert. Es ist schließlich nicht selbstverständlich, dass alle ihre Arbeit auch so gerne verrichten." Und es war nicht immer so gewesen. Das zeigten genügend Berichte über ***rei früherer Zeiten. Schrecklich und abscheulich. Kein Mensch hatte so etwas verdient, das war einem Menschen einfach nicht würdig.
"Das ist verständlich. In Gegenden, in denen man gut behandelt wird, fühlt man sich prinzipiell wohler."

Julius Dorian Schreave ~ Riosabell
Kein richtiges Lächeln, verständlich bei diesem Thema, und eine zögernde Aussage. Ich glaubte ihr nicht wirklich, dass sie darüber hinweggekommen war, allerdings wollte ich dies nun auch wahrlich nicht weiter thematisieren. Für die meisten war es nicht schön über so etwas zu reden, da musste ich sie nicht unbedingt extra drängen darüber zu reden.
Allerdings fiel mir auch kein anderes Thema so wirklich ein, was ich anschneiden konnte, ohne dass es zu taktlos wurde. Deshalb schwieg ich nun auch zögernd und versuchte irgendein Thema zu finden, über welches wir reden konnten.
Leicht nervös strich ich mir kurz durch die Haare und ließ den Blick über den Garten wandern.

Julius Dorian Scgreave ~ Elysa
Leicht lächelte ich, während die junge Dame sich nun neben mich setzte, nickte ihr kurz zu.
"Hatten Sie bisher eine angenehme Zeit hier im Schloss, Miss Elysa?", erkundigte ich mich, um ein Gespräch zu starten. Zum Ende hin wurde es doch auch für mich eine Hürde immer wieder neue Themen zu finden. Und gute Anfänge. Ich hatte kein Problem zu reden, allerdings waren fünfunddreißig individuelle Gespräche dann doch schon eine eigene Nummer. Gut, vierunddreißig.
Die Brille schob ich schnell wieder richtig nach oben, legte die Arme dann locker auf die Lehnen des Stuhls.
Silberbluete
17.03.19 um 16:59
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Seth Edwin Schreave ~ Medina
"Dann ist man tatsächlich nicht viel mit anderem beschäftigt gewesen. Oder man... läuft einfach ziemlich schnell. Dann entgehen einem allerdings viele Details, die hilfreich für das Ganze sein könnten."
Nachdenklich legte ich leicht den Kopf schief, schmunzelte bei ihrer nächsten Aussage. "Ja, das ist es tatsächlich. Gut, sagen wir es so: Ich weiß, dass innerhalb dieser Mauern vieles passiert ist, vielleicht auf einiges, worauf man nicht solz sein kann, allerdings kenne ich mich nicht in der Geschichte aus. Die Geschichte der Kriege interessiert mich eher, aber speiziell für Provinzen oder Gebäude... Eher weniger. Da ist Jul ein guter Ansprechpartner."

Julius Dorian Schreave ~ Saliha
Leicht lächelte ich die junge Dame an, deutete auf den Platz neben mir. "Guten Tag, Miss Saliha. Setzen Sie sich ruhig", bot ich an, strich mir anschließend einen Moment durch das Haar.
Den Kopf wandte ich schließlich hastig ab, als ein Gähnen über meine Lippen kam und hielt mir eine Hand schnell davor.
"Entschuldigen Sie bitte. So viele Gespräche laugen einen dann doch irgendwann aus", entschuldigte ich mich mit einem schiefen Lächeln und lehnte mich einen Moment etwas zurück. Wahrscheinlich würde ich heute auch abends nicht mehr lesen, dazu schwirrte mein Kopf zu sehr.
Sibi273
17.03.19 um 17:11
Avatar von Sibi273

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Medina Marie Cadona - Seth
Ein kleines Lachen entfuhr mir, als er die Aussage tätigte, dass man dann sehr schnell laufen müsste. "Das stimmt. Eine Option wäre das ebenfalls" sagte ich nun ebenfalls für ihn. "In der Geschichte der Kriege kenne ich mich wiederrum nicht sehr gut aus. Auch wenn mein Dad da damals in dem Bereich sehr ausschweifend gewesen war. Meine Mutter förderte eher mein Interesse an der Architektur, wie sie gerade gemerkt haben. Die Kultur Illeas ist sehr verführerisch meiner Meinung nach." Ich gab direkt zu, dass wir beide somit keine richtigen Gemeinsamkeiten in der Richtung hatten, aber eigentlich war das ja auch nicht sehr schlimm, es gab ja auch noch andere Bereiche. Auch wenn es vielleicht etwas schade sein mochte. "Für was interessieren Sie sich den noch?" fragte ich ihn so mit einem freundlichen Lächeln.

(Dieser Moment, wenn du das erste mal ihren Namen am Pc schreibst und er aus ihrem Nachnamen Madonna macht xD)
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.19 um 17:12 von Sibi273
Styledream101
17.03.19 um 17:21
Avatar von Styledream101

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Riosabell Arobs

Ich spürte, wie sich eine unbehagliche Stille zwischen mir und Prinz Julius ausbreitete. Ich hätte dieses Theme wohl eher nicht aufgreifen sollen... Ich wusste anschließend auch nicht, was ich sagen sollte, also blieb ich einige Zeit still, und beobachtete, wie Julius seinen Blick in den Gartem warf, und dort verweilte. ,,Eine herrliche Sache, die Natur. Nicht wahr? Nur schade, dass sie von vielen Leuten so misshandelt wird...´´ Um ehrlich zu sein war ich selbst von mir erstaunt plötzlich einen solchen Satz herausbekommen zu haben, und lächelte etwas verlegen. Aber es stimmte. Ich mochte die Natur wirklich sehr.
Silberbluete
17.03.19 um 17:29
Avatar von Silberbluete

Re: Selection // Gruppen-RPG.

Julius Dorian Schreave ~ Mea
"Das stimmt, hier gibt es sehr viele freundliche Menschen. Und auch sie gehören definitiv dazu", lächelte ich sie an. Und es stimmte, sie war wirklich eine freundliche und liebe Person, jedenfalls so, wie ich sie kennengelernt hatte. Und ich nahm auch nicht an, dass dies gespielt war. Nein, sie verstellte sich nicht.
"Vielen Dank, Mea. Ich versuche mein Bestes zu geben und hoffe doch auch, dass ich gute Entscheidungen treffe", lächelte ich sachte. Anschließend begann ich zu Schmunzeln und strich mir einen Moment durch das Haar.
"Na, ich hoffe doch, einige ihrer Zeichnungen sehen zu können. Ich habe Vertrauen, dass Sie darin begabt sind", schmunzelte ich und sah zu der kleinen Flamme hinunter, die sich nun wieder zu mir gedreht hatte und ich somit wieder in ihre schönen Augen sehen konnte.

Callista Lysanne Schreave ~ Mea
"Es ist schön, etwas zu haben, indem man sich auch verlieren kann", schmunzelte ich. "Und wenn ich einen kleinen Tipp geben darf, Jules kann immer viele Bücher empfehlen, sollten Sie etwas suchen. Daher weiß er auch, welche Bücher so in der Bibliothek sind", schmunzelte ich und lehnte mich zurück, verschränkte Die Arme lächelnd ineinander. Anschließend lachte ich leise.
"Das ist verständlich, aber wie gesagt, mich kannst du ruhig duzen", schmunzelte ich.
"Ach Gott, wie niedlich. Aber so wie du gerade bist, kann ich verstehen, dass du auch als Kind niedlich warst." Ich grinste sie freundlich an und zwinkerte einen Moment. Das stimmte aber, irgendwie war ihre Art gerade echt knuffig. "Vielen Dank. Bei mir habe ich allerdings keine Ahnung, weshalb der Name gewählt wurde."