TOPModel-Forum

RPG & Clan

Moderiert durch Basejumper, Highheels4life, Shopping-Queen, TOPModel-Team, Chanel, shoppingfever, Elaela, karlfjord, Shopping-Dodi, Imanca, Thekla, Schokoladendiva, Phoebe05, Erabos, Luckyblood

my magical heart // 2er rpg

Animegirl0102
27.12.17 um 0:59
Avatar von Animegirl0102
sou meine lieben - dies ist ein rpg zwischen mir und valea ^^'
ich wünsche mir das niemand hier rein schreibt der nciht ich oder valea ist, einen lieben kommentar vielleicht - aber keinen blödsinn bitte.
ebenfalls bitte ich euch, uns nicht zu melden nur weil das im rpg vllt nciht ganz so jugendfrei wird. wir sind keine kleinen kinder mehr und selbst die heutige jugend weiß mehr als ich damals was das angeht xd

gut- das wäre die einleitung..dann mal das andere gedöns~

story
es ist schon ein ganzes jahrhundert vergangen, seitdem die Menschen und Hexen einen Krieg begonnen haben. unzählige tote sind uf der seite der menschen zu zählen, denn niemand kann alleine gegen die magische kraft der hexen ankommen. doch auch wenn die menschheit fast ausgerottet ist, erheben sich die witchhunter. durch übernatürliche waf,fen sind diese in der lage eine hexe zu ermo.den und deren magische kraft zu absorbieren - sie wandeln diese in für ihre waf,fen geeignete magie um. ein witchhunter werden nur auserwählte - die von den waf,fen auserkoren wurden. die gehen eine art bindung ein, weshalb es unmöglich ist die waf,fe eines anderen zu benutzen.(a) ist einer von diesen auserwählten. seine eltern starben durhc die ahnd der hexen und er hat geschworen - jede einzelne zu finden und umzubringen. eines tages stürmen sie ein hexenquartier, und löschten sämtliche magischen wesen aus - natrlich gingen sie auf kontrolle - das sie auch ja jede hexe erwischt haben.(a) stößt auf eine überlebende hexe (b) die sich versteckt hatte. er war bereit zu tö.ten - brachte es aber trotz seines schwures es nciht (b) niederzustrecken. er nahm sie mit, getarnt als menschliche skl,avin der hexen. (a) nimmt (b) bei sich im witchhunter quartier auf und für den jungen jäger kommen einge probleme auf ihn zu- dank der jungen hexe: ob gewollt oder ungewollt.- die er zu bewältigen hat

weitere informationen:
das ganze spielt im jahre 2118 - aufgrund apokalyptischen umstände und der ausrottung der menschen - leben diese in zertsörten städten. moderene technik ist sogut wie augestorben - man könnte meinen wieder im mitttelalter zu leben. wenn man glück hat - funktioniert noch ein auto das auf der straße liegen geblieben ist. die stromversorung klappt nur in den größeren städten - und selbst dort eher mit mängeln. menschliches leben wie vor dem krieg existiert nicht mehr. es ging ums bittere überleben - ums überleben der menschheit.

aufteilung

protagonisten:
animegirl0102 (witchhunter): Damien ross
valea (hexe): Kat

wichtige nebencharaktere:

Animegirl0102:(Halbhexe) Mio Favnir
Animegirl0102: (WItchhunter) Lele
Valea: (Hexer) Lyan
Animegirl0102: (Witchhunter) Chef / Rikatsu


steckbriefvorlage:

name:
alter :
aussehen:
größe:
geburtstag & sternzeichen:
besondere merkmale:
stärken:
schwächen:
hobby:
familie:
sonstiges:


oh man..ich glaube das wars dann und wenn nciht..dann ist halt so xd
hoffentlich lebt das rpg ne weile und jaor ^^
Dieser Beitrag wurde bisher 10 Mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.19 um 23:10 von Animegirl0102
Animegirl0102
27.12.17 um 2:18
Avatar von Animegirl0102

damien ross

name:
sein name lautet damien ross. zu seinem namen hat er keinen bezug und sieht ihn als nichts wertvolles - er ist für ihn eine erinnerung an seine eltern und mehr auch nicht. er besitzt auch keinen nennenswerten spitznamen - für ihn gibt es seiner meinung nach keinen.
alter :
damien ist 20 jahre alt.
aussehen:
fotoalbum was noch kommt
größe:
damien ist 1.90 groß. er ist schlank und muskulös aufgrund seiner ausbildung als witchhunter .
geburtstag & sternzeichen:
er wurde am 25.4. geboren und ist somit vom sternezeichen her stier.
besondere merkmale:
das besondere am ihn sind seine verschiedenfarbigen augen und seine piercings.
stärken:
damien ist ein begnadeter schwertkämpfer. schon früh lernte er den umgang mit eben diesem - bis das verfluchte schwert kizua ihm auserwählt hatte als meister, das war mit 15 jahren.  er ist ein pflichbewusster und treuer mensch - das wohl der menschheit liegt ihm am herzen und er will die hexen vernichten, so wie sie die menschen vernichteten. außerhalb des kampffeldes ist er ein guter koch. er kann ebenfalls wunderbar schreiben - jede nacht bevor er schläft schreibt er seine gedanken nieder - bis die welt hexenfrei ist. er ist sehr sportlich und hilfsbereit in vielen dingen. dazu hat er sich ein technischen know-how angeeignet
schwächen:
aufgrund seines eher ruhigen charakters, hat er nicht so viele freunde im witcherquartier. seine einzige person des vertrauen ist seine partnerin lele. er kann aber auch sehr temperamentvoll werden und aggressiv wenn ihn etwas aufregt und das kann zu heiklen situationen führen. damien hat eine schwäche für süßigkeiten aller art und eine phobie in zu engen räumen.
hobby:
er verbringt gerne zeit mit lele. kocht für sich gerne mal oder schreibt seine gedanken nieder. das abmetzelnvon hexen ist kein hobby - es ist sein leben. ohne dieses wäre er tot.
familie:
seine familie wurde von hexen kaltherzig ermordet. damien konnte von den witchhuntern noch gerettet werden - seine familie, bestehend aus seiner seiner, vater und 2 kleinen geschwistern - er war damals 10 jahr alt.
sonstiges:
damien gehört zur rasse mensch und ist einer der auserwählten. er wohnt im witchhunter quartier in der stadt ätzol. er lebt nicht alleine in seinem zimmer - er hat einen hund als zimmergenossen.
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.17 um 2:19 von Animegirl0102
Valea
27.12.17 um 11:40
Avatar von Valea

Re: My magical Heart // 2er RPG

Name:
Ihr Name lautet Aiana Shaleen Farnsworth. Aiana bedeutet "ewige Blüte" und den Namen 'erbte' sie von ihrer Tante, welche von Witchhuntern getötet wurde. Den Namen Shaleen bekam sie von ihrer Schwester, welche sie nie kennengelernt hatte und bedeutet "meine Prinzessin". Da sie sich mit beiden Namen nicht anfreunden kann, für sie sind es nur Erbnamen, man hat sie nicht speziell für sie ausgesucht, nennt sie sich Kataigida, was "Sturm" Oder "Gewitter" bedeutet - diesen Namen kürzt sie meist mit Kat ab.
Alter :
Sie ist 19 Jahre alt.
Aussehen:
FA, was noch kommt
Größe:
Kata ist 1.76m gross, für Frauen eine stolze Grösse, was auch in ihrer Familie liegt. Im Gegensatz zu der Mehrheit ihrer Familie sind jedoch nichtihre Beine besonders gut ausgeprägt für längere Strecken zu rennen, sondern ihre Arme, um zu kämpfen - Was sie aber dennoch mir ihren Kräften tut.
Geburtstag & Sternzeichen:
Sie kam an einem gewitterreichen Tag auf die Welt, dem 26.7 und gehört damit zum Sternzeichen Löwe.
Besondere Merkmale:
An ihrem linken Hand ist das Symbol ihrer Familie eingebrannt: ein aufsteigender Adler.
Stärken:
Sie ist eine überraschend gute Überlebenskünstlerin und hat schon in schwierigen Lebensphasen und mit jungen Jahren sich selbst und ihre Familie durchbringen können. Für eine Hexe kann sie auch sehr gut mit Schwertern umgehen, was sie aber nicht zeigt, da das nicht gerne gesehen wird - ist immerhin eine Menschensache. Sie ist sehr meinungssicher, in anderen Worten: Sie ist stur und eigensinnig.
Schwächen:
Eine grosse Schwäche ist ihr Bruder, zu dem sie ein außerordentlich gutes Verhältnis hatte (er wird gleich zu Beginn der Story getötet). Abgesehen davon ist ihre grösste Schwäche sehe gefährlich und das nicht nur für andere sondern auch für sich selber: Durch ihr junges Alter kann sie ihre Kräfte noch nicht vollständig kontrollieren und so geschehen ihr immer mal wieder Missgeschicke. Ausserdem tendiert sie sich zur Eifersucht und manchmal könnte man sie auch kontrollsüchtig nennen, was damit zusammenhängt, dass sie alleine dafür gesorgt hatte, dass ihre Familie in früherer Zeit überlebt hatte.
Hobby:
Sie probiert sich gerne an ihren Kräften und testet aus, wie weit sie schon jetzt gehen kann. Ansonsten hatte sie bisher immer nur Zeit mit ihrem Bruder verbracht, der das mit Hingabe getan hatte.
Familie:
Ihre älteste Schwester wurde vor ihrer Geburt getötet, weshalb sie sie mir kennenlernen konnte. Dafür hat sie es, wie schon eräwhnt, sehr gut mit ihrem älteren Bruder. Ihre Mutter und ihr Vater hingegen sind eher einfach ein Bestandteil ihrer sehr grossen Hexenfamilie.
Sonstiges:
Als Überlebenskünstlerin versteht sie es, sich zu verstellen und sich als jemand anderen auszugeben, was sie jedoch nicht gerne tut - sie setzt gerne ihren Willen durch. Den Krieg zwischen Menschen und Witchhunter empfindet sie praktisch nur als nervend.
Animegirl0102
27.12.17 um 12:15
Avatar von Animegirl0102

damien

hin und her, hin und her. "so'n scheiß ey" fluchte ich leise, lele amüsierte sich neben mir köstlich "die straßen sind halt nicht so toll wie man sich das wünschen würden. immerhin kümmerte sich seit 100 jahren niemand darum" lachte sie . wir hatten einen alten geländeagen gefunden den wir einsatzfähig gemacht hatten - so konnte unsere einheit schneller vorort sein als zu fuß. "bringen wir diese verdammten wesen einfach so schnell es geht um und fertig ist" ich mochte diese fahrten auf den zerstörten straßen nicht, da kann einem echt nur schlecht werden. "jammer nciht" meinte sie grinsend und polierte die schneide ihrer sense. ich usterte lele von der seite - früher dachte ich sie sei selber ne hexe. blaue haare, sone große runde brille. sie hatte was magisches an sich...nunja der verdacht würde bis heute bestehen wenn mich nicht jedesmal diese sense zurück in die realität holt. die heilige waf,fe hätte sie nciht ausgesucht wär esie ne hexe. "wirverlassen nun die stadt" ich seufzte erleichtert. das heißt gleich fahren wir auf feldwegen und die waren mir tausendmal lieber als die kaputten straßen. unsere kundshcafter hatten im wald - tief im wald ein gebäude entdeckt und es handelte sich dort um ein versteck der hexen. so nah an unserer stadt war das zu gefährlich und mussten sofort ausgelöscht werden. "bist wohl heute etwas gereizt was?"fragte lele lächelnd "buddy hat die nacht nciht aufgehört zu winseln" seufzte ich "krank?" ich sah sie an "vermutlich - weiß nur nciht wie ich ihm helfen kann" lel seufzte "ich weiß das klingt fies aber lass ihn doch wieder frei. du teilst mit ihm schon deine essrationenn und das nist nciht viel" ich sah sie an "nix da! ich hab budy gefunden und ihn aufgepeppelt - ich lass den kleinen bestimmt nciht mehr raus. ich achte auf meinen welpen!" versicherte ich ihr entshlossen "dazu - habe ich doch dich die mir was von ihrer ration abgibt" grinste ich breit, lele aß nie viel - daher teilte sie ihres oft mit mir noch. das hin und her hörte auf und man merkte einfach wie angenehmer die fahrt war. endlich feld bzw waldweg!
Valea
27.12.17 um 12:32
Avatar von Valea

aiana shaleen farnsworth

"ach komm schon, lyan, ich werde das niemals begreifen ohne deine hilfe", jammerte ich und sah hilfesuchend meinen bruder an, der leise lachte und den kopf schüttelte. "du schaffst das alleine, kat, ich glaube an dich", da war er definitiv der einzige in unserer familie - genauso wie er der einzige war, der mich bei meinem ausgewählten namen nannte, alle anderen sagten lir immer aiana und wollten nicht begreifen, dass mit das nicht gefiel.
ich legte meine konzentration nun vollständig auf das wasser in dem becher und streckte meine hand und meine finger aus, ehe ich mit dem zeigefinger eine spirale beschrieb und tatsächlich tat das wasser nun, was ich schon e*** versuchte zu erreichen. jetzt kam aber auch das schwierige, das wasser sollte sich nicht auflösen oder einfach auf den boden plätschern - der schon nass war von vorherigen versuchen - sondern meinem finger zurück ins glas folgen. mein fokus lag vollkommen auf dem wasser und fast hätte ich es geschafft, wenn nicht auf einmal die türe aufgeschlagen worden wäre, weshalb ich zusammenzuckte und das wasser nun auf dem tisch plätscherte. "schon wieder daneben?", meine mutter klang spöttisch, während mich mein bruder viel mehr entschuldigend und mitleidig ansah.
wasser war so ziemlich meine grösste schwäche, was magie anging - ich wusste nicht wieso, ich konnte damit einfach nicht gleich umgehen wie mit den anderen elementen oder schatten und solchen dingen. daher half mir lyan schon lange, damit ich das irgendwie hinbringen würde - bisher meistens vergeblich.
Animegirl0102
27.12.17 um 12:43
Avatar von Animegirl0102

damien

während der fahrt, nahm ich mein katana und strich über dessen scharfe klinge. menschengegenüber war sie stumpf, stumpfer als ein altes küchenmesser. doch bei hexen - waren diese klingen rasiermesserscharf und mit den kräften der hexen umso stärker. ich packte es zurück in seine schwertsch,eide und sah zu lele, diese schaute durch die 2 sitze um nach draußen sehen zu können. wir näherten uns dem finsteren teil des waldes. irgendwann hielt das auto an und wir stiegen aus - ab jetzt hieß es zu fuß laufen mit dem auto würden die hexen uns sofort bemerken und fliehen oder angreifen. zu fuß waren wir beweglicher und getarnter. "was meinste? wer kriegt heut die meisten?" fragte lel grinsend "bestimmt du wieder.. mit deiner sense schummelst du ja auch" sie kicherte leise "wie wahr" ich seufzte und richtete meinen blick wieder nach vorne. das haus war in sichtweite und ab da an, setzte unser kommandant ein zeichen und aus dem anschleichen wurde schnelles laufen, jetzt zählte jede sekunde. einige blieben im wald versteckt - falls jemand fliehen konte - wir anderen stürmten das haus. mit einem magischen hammer wurde die tür eingeschlagen und wir drangen ins haus ein.
Valea
27.12.17 um 13:05
Avatar von Valea

Aiana Shaleen Farnsworth

"Versuch es doch nochmals", schlug Lyan aufmunternd vor, doch ich schüttelte genervt den Kopf. "Wieso sollte so etwas für mich wichtig sein? Ich muss das nicht können, es reicht, wenn ich alles andere kann", gab ich trotzig zurück, wobei mein Brudr grinste. Er kannte mich gut genug um einerseits zu wissen, dass es nichts bringen würde, Jetzt nich darauf zu beharren und andererseits zu wissen, dass ich es wieder versuchen würde bis ich es konnte. Ich gebe mich niemals einfach so geschlagen.
Auf einmal hörten wir die Türe aufsplittern und schockiert sahen wir zu dieser. Mein Reflex war der schnellste und ich schrie meinem Bruder zu: "Versteck dich! Sofort! Renn weg!" Er war der schnellste von uns und nickte zustimmend, ehe er davon sprintete, während ich Schritte hörte - mein Vater und unsere Onkels und Cousins kamen von oben hinunter, um zu kämpfen, genauso wie sich meine Mutter diesem zuwandte. Fast unser ganzer Clan war in diesem Haus versteckt.
Ich wollte gerade meinem Bruder folgen, wurde jedoch von einem jüngeren Cousin und seinen Brüdern zu Boden geschubst, da sie ebenfalls hinaus stürmten. Gerade als ich mich aufrappelte und zu meinem Bruder, der hinaus flüchtete, sah, sah ich die Witchhunter hinter den Bäumen hervor kommen und ich schrie auf, schrie seinen Namen, doch er hatte es bereits gemerkt, konnte jedoch nichts mehr tun. "Versteck dich, Aiana", irgendeine Tante sagte dies zu mir, während sie in einen Schrank kroch, doch ich ahnte schon, dass das unsicher sein würde, stattdessen konzentrierte ich mich auf meine Spezialität- jede Hexe war irgendwo besonders gut und bei mir waren das Schatten. Ich konnte die Schatten dazu bringen mich zu verhüllen, sodass mich diese Witchhunter nicht sehen konnte und so versteckte ich mich auch noch in einem Schrank, da man ja nie wissen konnte.
Es war schrecklich, denn ich konnte alle schreien hören, hörte wie jemand von uns den Rückzug befahl, doch es musste schon zu spät gewesen sein. Doch ich sah immer wieder meinen Bruder vor mir - den ich hinaus geschickt hatte. Es war meine Schuld, dass er hinaus gerannt war.
Animegirl0102
27.12.17 um 13:38
Avatar von Animegirl0102

Damien

Unsere Anwesenheit wurde schnell bemerkt, die Hexen und Hexer kamen sofort und waren bereitwillig zu kämpfen. Ihr fehler - wir waren nicht gerade wenig und hatten starke krieger mit uns - immerhin waren sie in Stadt nähe..sie waren und zu gefärlich und da musste das schnell gehn. Mit Neulingen würde das nicht gehen. "Lele - pass bitte auf wo du deine Sense hinschwingst" meinte ich als ich gerade einen hexer ins herz stach udn mich ducken musste als Lele 3 auf einen Streich mit ihrer Sense erwischte "sorry, aber ich hab halt einen großen Spielraum" grinste sie und nutzte ihr Sense als Hilfe einem magischen Angriff auszweichen "meins!" und mit einem senkrechten Schlag von ihr lag der nächste Hexer am Boden. ich schüttelte seufzend den Kopf und absorbierte erstmal die Kraft des von mir eben ermordeten hexers. Mit der Magie, saugte ich meist die Seele mit heraus. So konnte man sichergehen das die hexer nciht wieder auferstehen durch irgendwelchen Zauber. Bei Leles Sense wurde die Magie aufgesaugt, im ersten Moment wo die Waf,fe den Körper berührte. Nach der Magieabsorbtion, war ich bereit und richtete 3 weitere Hexer hin. Sie waren usn hilfslos ausgeliefert - egal was rüher war. Die menschehit holt sich zurück was einst ihnen gehörte!
Die Hexer wollten den Rückzug antreten, jedoch würde das nichts bringen. Die hexer die fliehen wollten, wollten von unseren leuten draußen abgeschlachtet - die drinne blieben...ereilten ebenfalls der Tod.
nach wenigen Augenblicken, waren alle hexen udn hexer in diesem haushalt vernichtete" ich hab 7" meinte Lele grinsend "ich auch - gleichstand würd ich sagen "lachte ich leise und abpsorbierte die letzte Magie eines Hexers. "Noch einmal kontolle das auch wirklich jeder erwischt wurde!" befahl unser Kommandant. ich seufzte - als ob hier noch irgendwo eine Hexe sein wird" meinte ich, aber verstaute mein katana und wir teilten uns dann auf. ich schaute mich unten erneutum um sah in jeden Schrank und hinter jede Tür, aber wie vermutet war nix hier. "Immer diese unnötigen durchsuchungen" seufzte ich und öffnete den letzten Schrank- ich hätte den Schrank wieder geschlossen wenn mir eines nciht aufgefallen wäre. Ein Schatten - klar das ist ncihts besonders aber ..erbewegte sich. Wenn auch nur ganz leicht und fast nicht sehbar. ich zückte meine Katana und richtete es auf den schatten "Komm raus du feige hexe!" knurrte ich und stach mein Katana in den Schatten - seine Wirkung tat was zu tun ist und der Schatten wurde absorbiert, bis vor mir eine Hexe im Schrank saß "Eine überlebende also ncoh? Nicht mehr lange" jetzt übertraf ich lele doch noch im letzten Moment! a! die wird sich grün und blau ärgern!
Valea
27.12.17 um 14:57
Avatar von Valea

Aiana Shaleen Farnsworth

Meine Tarnung hätte funktionieren können - nein, mit Sicherheit hätte sie funktioniert - doch dadurch, dass sich mein Körper immer wieder leicht bewegte, bewegten sich auch meine Schatten hin und her. Ja, ich war egoistisch, unser Brandmal anerkannte uns nämlich alle zum gleichen Clan, doch ich trauerte lediglich um meinen Bruder. Niemand war mit jemals so wichtig gewesen wie Lyan, ich hatte ihn geliebt - und das werde ich auch weiterhin tun.
Meine Schranktür würde geöffnet, doch ich war noch immer in meiner Trauer versunken, mein Körper bebte und meine Wangen waren inzwischen tränenüberströmt. Ein Witchhunter musste meinrn sich kaum bewegenden Schatten gesehen hatten und sofort richtete er seine tödliche *** in meine Richtung. Und er stach einfach so in meine Tarnung hinein. Ich schnappte nach Luft und sah ihn mit funkelnden Augen an - Was musste das für ein Bild sein? Die Wangennass wegen den Tränen, Lippen trotzig verzogen und die Augen zusammen gekniffen - Was sollte er mir noch antun? Sie hatten mir schon meinen Bruder genommen. "Dann zu es doch", gab ich zurück, ich war müde - müde davon zu Leben, wenn praktisch mein ganzer Clan ausgelöscht wurde. Ich kannte solche Hexen und es ging ihnen nicht gut, einige begingen Suizid und ich wusste, sobetwas würde ich niemals tun - dazu war ich nicht mutig genug. Aber wenn er mich erlösen wollte, bitteschön. "Beeil dich doch", fauchte ich provozierend.
Animegirl0102
27.12.17 um 15:46
Avatar von Animegirl0102

damien

als die hexe mich ansah - so vollkommen verheult blieb ich kurz star. das mich eines dieser biester so anschaute - war mir neu. ich sah immer in ***verzogene gesichter, in zorn, mordlust oder auch vor schmerz. aber dieses gesicht war mir mehr als nue. ich erhob mein katana aber dennoch - keine hexe durfte überleben "hör auf mir was zu befehlen!" jetzt drängelte die auch noch - ist das zu fassen? was denkt dieses mädchen eigentlich von sich?
ich holte aus und wollte dem mädchen vor mir den gandenstoß erweisen, doch ich verharrte in der position - mein katana stoppte praktisch vor ihrer brust "verdammt! wieso nicht!?" fluchte ich und steckte das katana ein. aus irgendeinanden grund weigerte das katana sich dem mädchen ein haar zu krümmen und auch mein körper weigerte sich auch nur einen weiteren muskel zu bewegen. "verfluchte hexen" ich schloss darauf das einer der hexer mich wohl noch verhext hatte - das ich dem mädel wohl nichts antun konnte. ich zog sie am arm heraus und zog sie auf die beine. den mantel den wir umhatten öffnete ich vorne und legte es der hexe um. "ich kann dich nciht töten - aber rumlaufen lasse ich dich bestimmt nicht." meinte ich und zog die kapuze ihr ins gesicht. verdammt..worauf lasse ich mich da gerade ein?
"was brauchst du so lange?" fragte aufeinmal lele die ins zimmer kommt" ich ahbe eine überlebende gefunden...sie ist aber ein mensch" meinte ich zu lele und sie steckte ihre schon gezückte sense wieder weg "was macht ein mensch hier?" fragte diese verwirrt "ich würde sagen versk.lavt" ich sah zum mädchen "oh nein, das arme mädchen. " meinte lele mitleidig. "ja .." ich sah raus aus dem fenster und bemerkte eine auffälligkeit. "lele - nimmst du sie bitte mit zum auto? ich muss da noch was überprüfen" meinte ich "wir warten vor der haustür - wir gehen gemeinsam" meinte sie und nahm das mädchen am arm - 2na komm - wir bringen dich in sicherheit. " mit diesen freundlichen worten ging lele dann mit ihr los. ich sah ihr nach udnlief dann zur offenen stehenden tür - die nach draußen führte. an einem baum sitzend, lag ein hexer - es war...ein komsiches gefühl.
ich hockte mich vor den hexer udn wie erwartet - von ihm gingen noch bewegungen aus. "ich schätze mal - das du der jenige bist der mich dran hindert das mädels zu töten" meinte ich und nahm mein katana. "welcher idiot hat hier vergessen deine kraft zu nehmen?" fragte ich nur kopfschüttelnd. der typ sah mich an "schau mich nciht so an - ich hab jetzt keien andere wahl als auf sie aufzupassen! danke sehr! ich kann sie nciht frei rumlaufen lassen,weshalb ich sie mitschleppen muss! und ich muss jetzt auf sie acht geben weil sonst ejmand anderes sie umbringt - was dann auf mcih zurückfällt das ich ne hexe am leben gelassen habe...du bist echt hinterhältig - war dir das bewusst oder wieso bitte machst du so'n schwachsinn wobei sie hätte mit euch allen fallen können - dann wärt ihrnicht gertrennt "meint eich und stach dem hexer in die schulter und abosrbierte seine magie und auch seele...ich zog das schwert heraus und richtete mich auf "jetzt grinst du auch noch so blöd...ich seh schon...das hast du alles geplant in deinen letzten atemzügen...ätzende magie" murrte ich nur und steckte mein katana zurück und lief dann ums haus zu den anderen. dort stand lele neben der ehxe udn versuchte sie aufzumuntern. ohje lele - du machst das nur schlimmer. ich lief zu den beiden "lele - es reicht" meinte ich nur und nahm die hexe wieder in meine obhut "aber..." ich sah sie an "wer weiß wie lange sie hier gefangen war - es kann immerhin sein das die hexen wie familie für sie war...wir wissen nciht die umstände in diesem haus" meinte ich zu ihr "als ob hexen zu menschen freundlich sind..." murmelte lele. "ich weiß..schwer zu glauben - aber vielleicht möglich" auch wenn ich das nciht glaubte aber ich brauchte eine deckung für sie - ganz einfach. "wir gehen - ein späterer trupp kümmert sich um die ganzen leichen" meinte der kommandant und wir gingen los zum auto. ich hob die hexe hoch damit wir schneller vorran kamen, den sie leif so - als wenn ihre beine taub waren. ich bin verrückt...bringe sie in unser hauptquartier...danke du blöder hexer! alles nur wegen dir!
Valea
27.12.17 um 17:13
Avatar von Valea

aiana shaleen farnsworth

wären es andere umstände gewesen, hätte ich es amüsant gefunden, dass er sich so darüber aufregen konnte, nur weil ich ihn zu meinem tod drängte. eigentöich hätte er sich viel mehr überrascht sein sollen - welche hexe hat wohl jemals den tod herbei befohlen? jedenfalls schien er zuvor verwirrt gewesen zu sein - auch wenn ich nicht vollständig nachvollziehen konnte wieso. eine ahnung hatte ich durchaus aber nichtmit vollständiger sicherheit.
als er ausholte, sah ich ihn an, hatte vor meinem inneren auge meinen brüder und wie er zu boden gefallen war, nachdem man ihn getroffen hatte. langsam konnte ich verstehen, wieso mein vater witchhunter ge***t hatte. doch aus irgendeinem grund schien er zu stocken, sein katana durchbohrte mich nicht, berührte mich kaum und blieb einfach starr so. ich musste nicht lange überlegen, um zu ahnen, was los war. für einen moment begann ich spöttisch zu grinsen, doch da zog mich dieser mensch einfach aus meinem versteck und ich biss mir verärgert auf die unterlippe. was dachte der sich eigentlich dabei? "vetfluchte hexen? also wenn dann verfluchen wir doch viel lieber euch", zischte ich und da legte er mir einfach mal so seinen mantel um - ein witchhunter einer hexe. was hatte er mit mir vor?! was sollte das? "vielleicht solltest du das, könnte weniger gefährlich für dich sein", erwiderte ich und tat, als ob mir das alles nichts ausmachte. diese menschen waren leicht zu überlisten, es waren nur mneschen ohne besondere fähigkeiten - gerade wenn sie keine *** mehr hatten, wären sie fast schon zu einfach zu töten.
auf einmal erklang eine andere stimme und ich sah sofort in diese richtung, machte mich bereit, um im nächsten moment fliehen zu können - doch da erklärte dieser typ ihr, dass ich ein mensch bin - er log einfach so seine eigene art an. und als sich das mädchen an mich wandte, spielte ich genau die rolle, die mir zugeteilt würde - das verängstigte mädchen, welches ein opfer der ach so bösen hexen war. schweigend liess ich einfach geschehen, was sie mit mir vorhatten und folgte dieser lele, wobei ich dem anderen witchhunter nochmals einen prüfenden blick zuwarf.
während wir draussen warteten, erklärte lele einigen leuten, wer ich anscheinend war, wobei mein blick stumm auf dem haus lag. sie nahmen nicht nur mein zuhause, sondern auch die gelegenheit mich von meinem toten clan zu verabschieden. mein brandmal am arm schien beinahe zu brennen und trieb mir die tränen in die augen. nichz einmal von meinem bruder konnte ich mich verabschieden, von meinem geliebten lyan.
dir menschen glaubten, ich sei erschüttert wegen dem, was ich der erfundene geschichte nach erlebt hatte und liessen mich daher in ruhe - gut für sie, ansonsten würde ich sie, sobald ich wieder bei kräften war, auf der stelle töten. wie sie es den meinesgleichen angetan hatten.
nach einer weile kam der witchhunter wieder und unterbrach den wortschwall seiner freundin endlich - meine güte, die konnte denn reden, fand ja gar keinen punkt! "stimmt, die kennt ihr nicht", murmelte ich und zwei von uns dreien verstanden es sehr wohl, wie sehr sie ja keine ahnung hatten. aber ich mimte immer noch das arme menschenmädchen- schlimmste rolle überhaupt.
als wir zum auto liefen, ich bin nie in so einem gefahren, lief ich nicht ganz normal - das hing auch damit zusammen, dass dank dem menschen meine magie gerade etwas am leiden war - und der hob mich einfach hoch. mit funkelnden augen sah ich ihn an, ehe ich wieder in meine rolle schlüpfte- der sollte mich bloss nicht zu oft anfassen!

(wie hast du das eigentlich mit der magie gedacht? regeneriert sich die einfach wieder mit der zeit? ^-^ )
Animegirl0102
27.12.17 um 20:42
Avatar von Animegirl0102

Damien

"Hör auf mich so anzuschauen - das hast du deinem tollen Kumpel zu verdanken. Hätte euch ja gerne in euer ... Welt der Toten vereint aber der wollte das halt nicht. " murrte ich - dieses grinsen ging mir jetzt nciht aus dem Kopf. Na danke auch! Hexer können einen echt auf die Palme bringen! Zu einem sind die am hartknäckigsten und 2. haben die jedesmal ein Ass im ärmel...toll und hier war das dieser blöde Schutzzauber...ich lief etwas abseits der anderen, damit ich mit dem Mädel reden konnte
"Ich kann dich auch nicht freilaufen lassen, dennwer weiß was du anrichten könntest. Da nehme ich das lieber auf mich damit ich kontrollieren kann das du keinen Blödsinn machst" versicherte ich ihr. "Du bist zu langsam Damien!" rief Lele zu mir "Du hast ja auch kein Zusatzgewicht!" meinte ich zu ihr "Als ob das was bei dir ändern würde" lachte sie nur und verschwand bereits im Wagen. ich seufzte nur "Besserwisserin" murmelte ich und schwang erst die Hexe auf einen der Sitze und mich dann daneben. "Du Damien, was machst du nun eigentlich wegen Buddy?" fragte sie mich, als es los ging. Die Hexe saß zwischen uns - damit sie auch nicht auf blöde Ideen kommt."Ich kümmer mich schon um ihn keine Angst - Buddy ist ein tapferer Junge" meinte ich zuversichtlich. "Mhm - wie sein herrchen" lachte Lele und ich sah sie mit hochgezoger augenbraue an "Was soll das wieder heißen?" doch Lele sah mich nur grinsend an. Aus der soll mal jemand schlau werden.
Ich sah zur Hexe und strich die Kapuze des Mantels etwas weg und flüsterte etwas in ihr Ohr, sodass es niemand anderes hörte. "Die Leichen werden bei uns in der Nähe in einem besonderen Gebäude gelagert - wenn du dich von von jemanden verabschieden willst kann ich dich dahin bringen." es war doch nur verständlich - ich hätte mich immerhin auch gerne von meiner Familie veraschiedet bevor sie umgebracht wurde. Warum soll das bei den Hexen anders sein?
"Sag mal, wie heißt du eigentlich?" erkundigte sich Lele neugieirg bei unserem Neuzugang.

(ja die regeneriert sich wieder - da die MAgie ja einen lebenden Körper hat indem sie zurückkommen kann. ^^ aber das erst nach 1 oder 2 tagen. Eher lässt die *** Magie nicht frei, die noch nen Körper hat ^^)
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.17 um 20:43 von Animegirl0102
Valea
27.12.17 um 21:53
Avatar von Valea

aiana shaleen farnsworth

natürlich war dieser witchhunter nicht begeistert davon, dass ich überleben konnte - und ich könnte wetten, dass mein bruder dafür gesorgt hatte. er war ein starker hexer und nicht nur ich liebte ihn - ihm ging es genauso bei mir. "unserer welt der toten? klar, dort brauen wir unsere speziellen getränke, um sie den lebenden hexen als hilfsmittel zu geben", sprach ich leise sarkastisch und verdrehte spöttisch die augen. was hatte er denn für vorstellungen unseres todes?
als er sich von den anderen entfernte, sah ich ihn misstrauisch an und biss auf meine unterlippe. mein brandmal schien noch immer zu brennen, aber das kannte ich, andere hexen hatten nämlich bereits davon erzählt - es würde mich auch nicht wundern, wenn sie sogar etwas leuchten würden, was man jedoch unter meinem schwarzen oberteil und dem mantel des hunters nicht sehen konnte.
"natürlich, ich bin eine wandelnde gefahr für jeden einzelnen menschen", wisperte ich provozierend, ehe ich zu den anderen sah und in diesem moment sprach lele mit meinem "retter" - und so erfuhr ich auch gleich dessen namen. "ich hab nicht gesagt, dass du mich tragen musst", doch bevor er antwortete, setzte er mich auf einen sitz und ich beäugte dieses gerät von innen genauestens. natürlich hatte ich das auch schon gesehen, aber niemals von innen und ich wusste auch gar nicht, wie es funktioniert. aber ich würde nicht fragen, denn dann würden sie mich nur für dumm halten.
buddy - wer das wohl war? ich schätzte, dass ich das viel früher erfahren würde, als ich glaubte und ich bezweifelte, dass ich davon wirklich begeistert sein würde. lyan hat dafür gesorgt, dass ich weiterlebe, also würde das auch tun - um seinetwillen. er wusste, dass ich überleben könnte, darin war ich eine künstlerin und ich würde es tun, weil er es wollte.
als er auf einmal die kapuze auf seiner seite etwas zur seite strich, sah ich ihn an und hörte ihm schweigend zu, wobei seine worte erstaunlich einfühlsam waren - damit hätte ich bei einem witchhunter nicht gerechnet. doch ich musste nicht lange zögern und nickte kaum merklich, dass die anderen davon nichts bemerken würden. ich musste mich einfach von lyan verabschieden können.
"kataigida", antwortete ich nach einer weile der pause. hier konnte ich mich endlich so nennen lassen, wie ich es schon lange wollte - und dennoch würde ich meine anderen namen ebenfalls irgendwie weiterhin tragen. "aber die meisten nennen mich kat." kat. und damien hatte eine katana, was für eine ironie.
Animegirl0102
27.12.17 um 22:11
Avatar von Animegirl0102

Damien

"Haha - hab ja keine Ahnugn wo ihr rumdödelt wenn ihr Tot seit. Wünsche ja das ihr in der Hölle brutzelt - hab nur keine Ahnung ob Satan sich erbarmen lässt mit euch ewig in der Hölle es auszuhalten" meinte ich leise lachend. ich lebe - was weiß ich da wie die Hölle aussieht oder wo die Hexen sich rumtreiben...nagut einige Seelen schwirren in meinem Katana umher.Als sie meinte sie sei eine Gefahr für jeden Menschen lachte ich leise "Für uns Auserwählte bist du nicht mehr als leichte Beute. Die Menschheit hat sich weiterentwickelt - ihr könnt uns nciht mehr abschlachten wiann und wie es euch gefällt" zischte ich leise an ihr Ohr entlang. Wir waren nciht mehr schwach, wir fanden Wege uns zu verteidigen udn werden es auch weiterhin - die Menschheit wird zurückkommen und die Hexen vertreiben...ein für alle Mal.
ich lehnte mich in den Sitz und sah zum fenster - noch ein bischen...dann geht die blöde fahrt auf den Straßen weiter. Na grandios! ich bin begeistert. Allein beim gedanken wurde Laune mieser - nicht nur das ich jetzt ne Hexe an der Backe habe, nein ich darf gleich ne ***ene Straße entlang fahren und muss mich zu Hause um den kranken buddy mich kümmern...super - das wird ein anstrengender tag. "Katai...." Lele versuchte den Namen nachzusprechen versagte aber in der Mitte. ich seufzte "Kat ist auch viel einfahcer. ich bin Lele und unser Grummelchen ist Damien" stellte sie sich und mich vor. kataidida - klingt schon so komisch. ich sah beide murrend an "Er freut sich schon auf die holperfahrten auf der Straße - deswegen ist er so mürrisch" meinte Lele lächelnd. "Als wenn dir das gefällt" seufzte ich, dass kann sie mir nciht weiß machen "Das macht doch Spaß! So durchgeschüttelt zu werden!" sagte sie freudig "Und du fragst dich wieso ich dachte das du ne Hexe bist? Wer solch einen Kanll hat kann doch nciht menschlich sein." meinte ich und strich durch meine Haare "Anders als die habe ich keien kleinen Kinder umgebracht!" murmelte Lele. Stimmt ja....daher hat Lele auch ihre Prinzipien. Sie rührt keine Hexenkidner an - sie bringt das einfach nicht hin...aber auch ich bin da zu emotional. Auch ich kann keine Kinder kalt machen....
Aufeinmal begann die Holperfahrt "Wenn dieser Krieg vorbei ist - kümern wir usn um die verdammten Straßen!" knurrte ich udn Lele lachte nur udn genoss die fahrt. Anders als ich.
Valea
27.12.17 um 22:46
Avatar von Valea

Aiana Shaleen Farnsworth

"Satan wäre höchst erfreut uns bei sich zu haben", murnelte ich und verdrehte die Augen. Man merkte wirklich, wie wenig Ahnung Menschen über uns hatten. Wir glaubten nicht an so etwas, sondenr vielmehr an ein Leben nach dem Tod, wo man wandelt - deshalb konnte man ja auch noch mit den Toten reden, wenn man mächtig genug war und genug Übung hatte. Bei seinen nächsten Worten, die jedoch fast schon drohend klangen, musterte ich ihn und schüttelte leicht den Kopf. Menschen übertrieben gerne, weil sie noch nicht verstanden hatten, dass wir eben einiges mächtiger waren, als sie glaubten - und dass es eben mächtigere gab als andere und die wurden so gut wie nie erwischt. "Woher willst du denn wissen, dass wir damit begonnen haben?", wisperte ich in Damiens Richtung und verschränkte die Arme vor meiner Brust.
"Kataigida", wiederholte ich nochmals für Lele, auch wenn ich nicht glaubte, dass sie das jemals aussprechen könnte - und es war mir auch egal, solange sie mich Kat nannten und nicht Aiana, deenn die war ich nunmal nicht. Und war ich auch noch nie.
"Grummelchen", wiederholte ich und konnte einen belustigte Ton nicht unterdrücken. "So werde ich ihn gerne nennen", provokativ sah ich zu diesem und stupste ihn zusätzlich an. Er konnte mir vielleicht für den Moment meine Magie nehmen, aber auch nicht e*** und dann würde ich ihn nich ganz anders ärgern können - oder eher abhauen und irgendwie überleben.
Als Lele von einer holprigen Strasse sprach, nickte ich, auch wenn ich nicht ganz verstand, was sie damit sagen wollte, doch so etwas würde ich niemals zugeben, denn das war viel eher eine Schwäche und so etwas würde ich dem Feind doch nicht auch noch unter die Nase reiben - selbst wenn sie nicht wusste, dass ich der Feind bin.
Als Damien erklärte, jemand mit einem solchen Knall könnte nicht menschlich sein und musste eine Hexe sein, biss ich auf meine Unterlippe, um nicht laut zu widersprechen und da ich vorläufig keine Magie mehr hatte, konnte ich auch so nichts mehr tun - für diesen Moment, aber das würde sich ja in den nächsten Tagen ändern. "Nicht alle Hexen töten", sagte ich etwas lauter als beabsichtigt. "Und schon gar nicht Kinder." Na ja, Ausnahmen gab es immer, aber auf jeden Fall waren die Menschen deutlich brutaler als wir. Die töteten ohne zu Zögern jeden und das war der Grund, weshalb wir ebenfalls damit anfingen - aber wir kannten bestimmte Grenzen.
Als es auf einmal so begann zu holpern, zuckte ich zusammen und klammerte mich unwillkürlich an Damien fest - er hatte mich leben lassen, vermutlich traute ich ihm daher ein wenig mehr als Lele. Aver sie waren beide Witchhunter, also vertraute ich beiden nicht vollkommen.
Animegirl0102
27.12.17 um 23:08
Avatar von Animegirl0102

Damien

"Merk ich" meinte ich dann eher amüsiert lachend. Wer wäre nciht erfreut ne Hexe bei sich zu haben? es gibt da ja nichts besseres als jemand der zaubern kann und so...
"Wenn ihr nicht begonnne hättet - wäre die Menschheit nicht so minimiert." meinte ich zu ihr leise. wie viele menschen lebten eigentlich noch?Vor 10 Jahren...da waren es weniger als die Hälfte...wie es jetzt wohl ausieht?...Wie viele leben wurden gelassen? Wie viele wurden geboren? Wäre interessant zu wissen.
"Mhm...ich schreib mir das mal lieber auf" sie zückte einen Stift udn schrieb den Anmen sich auf ihren Arn. Spätestens morgen hat sie das eh wieder vergessen und bleibt bei Kat. Lele mag es unkompliziert und einfach - wehsalb ihre Waf,fe auch zu ihr passte. Sie war eine Distanz wie auch Nahkampfwaf,fe...für Lele wohl das bequemste was es geben konnte.
Aufeinmal musste Lele mich mit diesen bescheuerten Spitznamen ansprechen "Danke lele - sehr lieb" -"immer wieder gerne" lachte sie nur. Super...jetzt wird mich ne Hexe Grummelchen nennen. Das war schon immer mein Traum! Immermehr verfluchte ich den blöden hexer - hätte er mir sie doch nur t.öten lassen! Dann wäre ich dem ganzen Mist jetzt entgangen....und schon wieder sah ich sein blödes Grinsen vor meinem inneren Auge.
Aufeinmal beteurte das nicht alle hexen töteten und natürlich sah lele sie sofort an "Schon möglich - aber auch nciht alle Menschen töten..und werden trotzdem umbegracht." meinte ich dann monoton. "Und sie sind grausam! ...all die kinder..." lele sahauf ihre Hände und ballte diese dann zu Fäusten. "lele - du konntest nichts tun." meinte ich nur zu ihr - sah sie dabei nicht an. Lele war in einem Waisenhaus aufgewachsen. Sie war dort die älteste der Kinder. Quasi die große Schwester...Und es waren die ehxen...die ihr alles wegnahmen - lele hatte versucht sie zu beschützen...am ende starben die Kinder in ihren Armen..."Wenn ich damals schon..." ich unterbrach sie erneut "Aber du warst es nicht. Genauso wenig wie ich...was pasiert ist können wir nicht richten - wir könnne nur dafür sorgen das die Zukunft anders aussieht." Lele schniefte "Hast ja recht..." meinte sie und ich sah einfach stumm gerade aus - während das Fahrzeug schaukelte.
Wir kamen aber endlich wieder zu HAuse an. Und ich ergriff Kat's Hand und sprang ausdem Wagen. Nun standen wir vor einem noch gerado stabilen Gebäude. "endlich zu Hause" meinte ich erleichtert " Ja - Zeit dich um buddy zu kümmern" meinte lele dann wieder gut gelaunt. Ich ncikte und sah zu Kat "du kommst mit mir mit" entschied ich und lief los.
Valea
27.12.17 um 23:32
Avatar von Valea

aiana shaleen farnsworth

er gab ernsthaft uns hexen die schuld, dass sie inzwischen so wenige waren? das war absolut lächerlich und wenn er das ganze etwas objektiver anschauen würde, würde er das auch sehen - vielleicht gab es weniger menschen, aber hatte jemals ein mensch mitgezählt, wie viele hexen dank ihnen gestorben waren? gestorben ist das falsche wort - wie viele getötet wurden? es gab nie so viele hexen wie es menschen gab und das hatten die hexen vielleicht einmal ausgeglichen, gut möglich, aber das hiess noch lange nicht, dass wir schuld an diesem krieg waren! als ob ich so eine aussage von ihm einfach gutheissen würde.
"ja klar, mach das", murmelte ich und musste mich zusammenreissen, um nicht spöttisch zu klingen, denn ich konnte ahnen, dass ihr das genau nichts nützen wird - und ich war mir sicher, dass es damien auch niemals aussprechen könnte und das war mir eigentlich auch egal. ich wusste sowieos nicht, wie lange ich bei ihnen bleiben würde, auf jeden fall bis ich meine kräfte wieder erlangen hatte, aber danach würde ich auf alle fälle verschwinden.
"ach grummelchen, sei doch nicht gleich eingeschnappt", meinte ich und konnte ihn genau so spöttisch ansehen, wie ich es wollte - solange niemand anderes das sah. für die war ich immerhin noch immer das kleine, arme mädchen. eine schreckliche vorstellung. diese erinnerung und die tatsache, dass lele nun von grausam und kindern sprach, erinnerte mich wieder an die szene, die vor kurzem in meinem zuhause ablief - ich hatte mich schon immer gerne abgelenkt, um nicht an solche dinge denken zu müssen. und vor allem nicht an meinen toten bruder. "in dem haus waren auch kinder", wisperte ich, kaum hörbar und mir war es auch egal, ob sie es verstanden hatten oder nicht - ich wusste es und das zählte. manche sahen aufgrund ihrer grösse oder kleidung halt auch einfach nicht mehr aus wie kinder oder jugendliche und dennoch waren sie nur das.
erst als der wagen hielt, löste ich mich von damien und wollte erst die umgebung mustern, doch der witchhunter zog mich bereits aus dem fahrzeug. "zuhause", wiederholte ich und schüttelte leicht den kopf, während ich das gebäude musterte - ein wunder, dass es nich nicht in sich gestürzt war. "hey, ich..." er war bereits losgelaufen, weshalb ich keine wahl hatte und ihm folgen musste. kaum hatte ich ihn eingeholt, wollte ich aber endlich etwas wissen: "was oder wer ist buddy? und wieso kann der sich nicht um sich selbst kümmern? und wieso lässt du deine kleine freundin zurück?" ich sah zu lele, die uns nicht folgte. bei uns wohnten immer alle am selben ort, alle verwandten.
Animegirl0102
27.12.17 um 23:50
Avatar von Animegirl0102

Damien

Wir liefen in das gebäude und ich steuerte die treppen an,die wir dann hinauf liefen. ich griff ihre Worte aus dem Wagen wieder auf "Kalr waren da auch Kinder - aber wie gesagt. Lele rührt keine Kinder an und ich ebendso wenig....andere hingegen schon. Sozusagen Schadensminimierung wie es die Offiziere nennen. Lässt man die Kinder am leben - könnte diese aus rache uns angreifen...und dem beugen sie...nunmal mit dem Tod vor." murmelte ich zu ihr. Natrülich hatte ich ihre Worte trotz des geschaukel nciht überhört - ich hörte alles was sie sagte, bemerkte jede Bewegung ihrer Muskeln.
"Kannst auch froh sein das ich dir das grummelchen durch gehen lasse - allein weil ich es von Lele schon gewöhnt bin." ich sah zu ihr "Aber bertreibs nicht mit dem Grummelchen - nur so als kleine Warnung" irgendwann nervte dieser Spitzname dann doch schon und kann blöd enden. Wir kamen dann in meinem Stockwerk an und wir liefen den Flur entlang - ihre letzte Frage beantwortete ich nur zum Teil "Lele trifft sich nach jedem Einsatz mit dem Offizier dem wir unterstellt sind. Und der ist nunmal in einem anderen gebäude" erklärte ich ihr. Eigentlich begleitete ich sie noch...aber nicht heute. ich öffnete die Tür und ließ erst Kat hinein, dann betrat ich mein zimmer und schloss die Tür hinter mir zu. "Buddy, bin wieder da!" rief ich und zog meien Schuhe im Flur aus und betrat den großen Raum - indem waren Küche, Wohnzimmer udn Schlafzimmer untergebracht - nur das ABd war in einem extra Zimmer. Mein kleiner Welpe saß winselt auf meinem Bett. ich lief zu ihm und hob ihn hoch "Ohje...nicht besser geworden?" ich gab meinem welpen einen Kuss auf die Stirn und ließ mich von ihm absch*** und sah dann zu Kat "Das ist buddy - und er ist ein Welpe....der sich schlecht um sich selber kümmern kann" meinte ich und sah mich um. Erbrochenes lag hier nirgends rum - ich sah wieder zu Buddy "Ach mein kleiner Wirbelwind" seufzte ich und machte mein Katana ab und legte es auf den Tisch. "Du kannst den Mantel ausziehen" meinte ich zu ihr dann bevor ich mich mit Budy auf die Couch setzte und ihn hinter seinen Ohren kraulte.

(Fotoalbum ist freigeschaltet)
Valea
28.12.17 um 0:11
Avatar von Valea

Aiana Shaleen Farnsworth

Hinter Damien lief ich die Treppen hoch, doch ich sah mich immer wieder misstrauisch um. Zwar sollte ich hier vorerst sicher sein, aber man könnte sich nie ganz sicher sein - immerhin war ich momentan eine Maus die direkt und freiwillig und die Mausefalle lief und dazu noch wusste, was geschehen könnte und sehr wahrscheinlich auch passieren wird.
"Was nützt es, wenn zwei Hunters den Kindern nichts tun, aber dafür hundert andere Leute?", gab ich zurück und schüttelte den Kopf, ehe ich mir meine Locken aus den Augen strich, da wir unseren Ziel wohl immer näher kamen. Ich hätte beeindruckt sein können, dass er mich gehört hatte, aber das war ich nicht. Môrder würden mich niemals beeindrucken, dazu hatten sie schon viel zu viel schlechtes angerichtet.
"Oh je, unser Grummelchen grummelt ja schon wieder", erwiderte ich und zog mir die Kapuze des Mantels etwas tiefer ins Gesicht, da ich mich auf einmal so angreifbar fühlte. Kein Wunder, ich war eine Hexe von Menschen umgeben - zwar waren sie in ihren Wohnungen aber trotzdem - und ohne Kräfte. Zwar hatte mir Lyan das Leben gerettet, aber ich musste nun schauen, wie ich überleben könnte. Anscheinend waren wir angekommen, denn Damien blieb stehen und schloss eine Tür auf, wobei er mich zuerst hinein liess, bevor er eintrat und anschliessend an mir vorbei lief und nach diesem Buddy rief - den er bald darauf in den Armen trug und als ich ihn sah, verzog ich das Gesicht. "Du hast einen Hund", stellte ich fest und verschränkte meine Arme vor der Brust. Ich hatte nichts für Hund übrig - und bisher möchten mich auch dir wenigsten. Da war ich viel eher ein Katzentyp, für Menschen gehörte das zu Hexen, aber das war bei uns überhaupt nicht so. Ein Vorurteil jagt da das nächste.
Bei seinen Worten zog ich den Mantel ab, warf ihn gedankenlos zu Boden und schnippste mit meinem Finger - einen einfach Zauber, um den Mantel zu versorgen. Doch dieser klappte nicht. Einen kurzen Moment war ich verwirrt und wollte es erneut versuchen, doch da fiel mein Bluck auf sein Katana. "Ich ha?se eure Wáffen", erklärte ich murrend und liess den Mantel absichtlich sein, wo er war, ehe ich in das Zimmer eintrat und mich umsah. "Niedlich. Zwar ziemlich klein", meinte ich und lief zum Fenster, um aus diesem zu sehen. Von hier oben sah man ziemlich weit, das gefiel mir.

(Habs gesehen ^-^ Du hast ja schon ein gutes Gespür, um hübsche Jubg s zu finden :D Und Buddy ist richtig knuffig *-* )
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.17 um 0:12 von Valea
Animegirl0102
28.12.17 um 0:29
Avatar von Animegirl0102

damien

"was nützt es uns menschen wenn paar hexen nicht töten? dutzend andere schon?" konterte ich. niemand war besser als die andere seite - aber das war eben der krieg. man kämpfte mit allem was man hatte und gegen jeden der als feind abgestempelt wird. es ist grausam - das kinder darunter leiden mussten - aber es war nunmal so...das war die grausamkeit des krieges. bei kindern verstießich als einziges gegen meinen schwur und nunja...gezwungener maßen nun auch bei kat.
ihre provokation ignorierte ich dann einfach - das war meist die beste methode um stress aus dem weg zu gehen. einfach ignorieren, es überhören und weiter gehen...mehr nicht udn nicht weniger.
"ja ich hab einen hund - aber davon weiß nur lele - es ist zwar nicht problematisch einen hund zu haben aber...es ist besser wenn niemand was von seiner anwesenheit erfährt" ich sah zu buddy "schon klar, ihr hexen mögt ja lieber katzen. am besten schwarz nciht warß" meinte ich amüsiert und strich über buddys fell. ich hatte mich in den schneidersitz gesetzt und machte mein hemd auf- es war die uniform der witch-hunter. das brauchte ich zu hause nicht anhaben. ich zog dieses aus und warf das hemd auf mein bett und sah zu kat "wir haben nur die waf,fen um uns zu verteidigen..um die zu schütze die nicht auserwählt wurden. allein weil ihr sie has,st - lieben wir sie." ich sah zum katana und dann zu buddy "wo willst du schlafen? bett oder sofa?" fragte ich sie dann, sah aber ur auf buddy der auf meinem schoß lag. ich strich über sein fell - hoffentlich wird er schnell gesund."ja...es gibt halt nciht viel platz. man muss mit dem leben was wir haben. wir können froh sein das wasser und strom hier funktionieren." es gab hier nen fernseher - aber darauf kam nichts. wer ist auch bite so blöd und macht ne sendung während man ums überleben kämpft? das einzige was mal darauf lief war eine durchsage unseres obersten chefs - mehr nicht. daher ist das bei mir zur ablage umfunktioniert worden.

(heh danke ^^ dein mädel sieht auch klasse aus *-* )