TOPModel-Forum

RPG & Clan

Moderiert durch Basejumper, Highheels4life, Shopping-Queen, TOPModel-Team, Chanel, shoppingfever, Elaela, karlfjord, Shopping-Dodi, Imanca, Thekla, Schokoladendiva, Phoebe05, Erabos, Luckyblood

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Silvaniae
30.06.19 um 21:56
Avatar von Silvaniae
Cora

*Ich bin also deine Schwäche? Gut zu wissen für unseren Kampf...*, meinte ich mit einem frechen Grinsen. *Und das hatte ich ja schon fast wieder vergessen. In Ordnung- ich bleibe da, aber pass bitte auf dich auf!* Ich genoss den kurzen Kuss, welcher in meinem ganzen Inneren ein warmes Kribbeln auslöste. *Das freut mich zu hören!*, entgegnete ich mit einem sanften Lächeln. *Wir haben immerhin noch einiges an Küssen und so vieles mehr nachzuholen...* Ich grinste ihn frech an.
Schließlich wurde ich wieder ernst und nickte. *Ich hoffe es für dich, mein König... denn sonst wird er unser aller Leben zerstören, wenn er mir keine Wahl lässt!*
Ich schmiegte mich wieder enger an ihn und küsste ihn voller Liebe und Leidenschaft. *Versprich mir, dass du immer für uns kämpfen wirst- egal wie unterschiedlicher Meinung wir auch sein mögen und was sich uns alles in den Weg stellen mag!*, bat ich ihn dann leise. *Ich liebe dich Liron, mehr, als du dir jemals vorstellen kannst!*
Eisfeder002
30.06.19 um 22:04
Avatar von Eisfeder002

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Liron
,,Bin ich nicht auch deine?", fragte ich sie, ebenfalls mit einem frechen Grinsen. Dann genoss ich ihren Kuss, hätte diesen gerne vertieft, doch wollte ich auch noch etwas sagen, also hielt ich mich fürs erste zurück. ,,Das weiß ich und er auch. Und ich verspreche es, das musst du mich nicht einmal fragen. Diese lange Zeit ohne dich war das Schlimmste überhaupt und dann auch noch von meiner Schwester zu erfahren, dass ich ein Kind habe..Du tust mir das nie wieder an, ja? Mir haben fast schon die Wachen leid getan, die ganze Zeit mussten sie nach dir suchen", lachte ich und wurde dann wieder ernst. ,,Und ich liebe dich noch viel mehr", hauchte ich und küsste sie dann wieder, zeigte ihr mit diesem Kuss meine Liebe zu ihr.
Silvaniae
30.06.19 um 22:32
Avatar von Silvaniae

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Cora
Ich tat so als würde ich überlegen und zuckte dann beiläufig mit den Schultern. *Hmm- ich glaube nicht...*, meinte ich mit einem frechen Grinsen.
Nach dem Kuss blickte ich Liron in die Augen und konnte meinen Blick nicht mehr von ihm lösen.
*Es tut mir leid, dass ich dir nicht von Lucina erzählen konnte...*, flüsterte ich. *Ich verspreche dir, dass ich es dir nie wieder antun werde. Bald wird vielleicht die Zeit kommen, wenn ich für ein paar Wochen mit den Soldaten ziehen werde, aber du wirst immer wissen wo und wie lange ich weg bin- ich werde dich nie wieder im Ungewissen lassen- ich verspreche es dir im Namen der Götter!* Dann musste ich lachen. *Die armen Wachen- dann muss ich mir ihren Respekt wohl wirklich erst noch verdienen- ich habe schon viele in meiner Zeit hier verprellt und wie du nun erzählt hast sogar in der Zeit, als ich nicht da war!*, entgegnete ich mit einem schiefen Grinsen. Als er mich erneut küsste, schloss ich meine Augen und gab mich völlig diesem Kuss und diesem Mann hin. Meine Liebe zu Liron war in all der Zeit nur stärker geworden und ich brauchte ihn wie die Luft zum Atmen- selbst wenn wir manchmal anderer Meinung sein sollten. Ich schlang meine Arme noch etwas fester um ihn und drückte mich an ihn, dann fiel ich nach hinten auf den Boden um und zog den König mit mir mit, sodass er nun über mir war- dabei löste ich den Kuss keine Sekunde lang. Im Gegenteil: Ich vertiefte den Kuss nur und steckte all meine Liebe, Leidenschaft und mein Verlangen und Begehren nach Liron in diesen Kuss.
Eisfeder002
30.06.19 um 22:42
Avatar von Eisfeder002

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Liron
Eine Antwort sparte ich mir, denn mit dem Kuss war alles geklärt. Auch wussten wir beide, dass auch ich ihre Schwäche war, wir liebten uns einfach zu sehr. Auch hatte ich es ihr mit Lucina verziehen, denn war sie, gemeinsam mit meiner Tochter, zu mir zurückgekommen.
Als sie nach hinten fiel zog sie mich mit und so stützte ich mich mit einer Hand ab, damit ich sie nicht zerquetschte. Meine andere Hand vergrub ich in ihrem Haar, welches inzwischen wieder lang war.
Silvaniae
30.06.19 um 23:14
Avatar von Silvaniae

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Cora
Liron, Lucina und ich würden wohl niemals eine Familie im normalen Verständnis sein, doch trotzdem liebten wir uns über alles. Auch wenn uns noch viele Hindernisse erwarten mochten und wir wohl viele Umgehen würden, würden wir doch immer eine Familie sein, die stets füreinander da war und sich brauchte. Ich wusste nicht wohin mich mein eingeschlagener Weg führen würde und wie weit er mich von Liron entfernte, doch ich wusste, dass wir immer zueinander zurück finden würden. Egal wie ungewiss und unsicher meine militärische Karriere auch war. Es war das, was mein Herz wollte und deshalb war es der richtige Weg für mich für diesen Moment- was die Zukunft ergeben würde, würde sich zeigen.
Ich vergrub meine Hände ebenso in seinen Haaren und zog ihn weiter zu mir herunter, danach vertiefte ich den Kuss voller brennender Leidenschaft. Alles in mir verzehrte sich nach Liron- ich wollte ihn mit meinem ganzen Körper spüren. Ich verwickelte unsere Zungen in einen kleinen Kampf, in welchem ich vorerst die Oberhand behielt und auch nicht vorhatte so schnell aufzugeben. Auch wenn es lange her war, erinnerte sich mein Körper an Liron und wollte ihn mehr als alles andere. Alles war genauso fremd wie vertraut und ich ich wusste, dass ich mich diesem Mann völlig hingeben konnte und wollte. Dieser Moment gehörte nur uns und ich schob alle anderen Gedanken und Zweifel beiseite. Nichts durfte uns jetzt stören- der Moment war perfekt: Zwei Menschen, die in Leidenschaft zueinander erneut entflammt waren. Während mein Mund seinen keine Sekunde freigab und ich darum kämpfte mit meiner Zunge die Oberhand zu behalten, löste ich meine Arme von seinem Oberkörper, wo ich ihn umschlungen hatte um ihn mit mir zu ziehen. Dann fuhr ich mit meinen Händen unter sein Shirt und schob es mit brennendem Verlangen nach oben, ehe ich meine Finger über seinen Oberkörper wandern ließ und voller Sehnsucht diesen erkundete. Wie sehr hatte ich Liron vermisst, wie sehr hatte mein Körper Lirons Körper vermisst. Ich brauchte ihn so sehr, wie ich ihn liebte. Mein geliebter König.
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.19 um 0:03 von Silvaniae
Silvaniae
03.07.19 um 20:42
Avatar von Silvaniae

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Cora
Als ich am nächsten Morgen von der Sonne geweckt wurde, brauchte ich einen Moment um herauszufinden, wo ich mich eigentlich befand. Liron regte sich leicht unter mir und ich versuchte mich nicht mehr zu bewegen, um ihn nicht aufzuwecken. Mein süßer Liron- wie sehr hatte ich meinen König doch vermisst, mein Körper und ich. Eine kleine Welle der Lust überrollte mich, als ich an gestern Abend zurückdachte. Mein Körper spürte die Betätigung durchaus noch immer, aber es waren keine wirklichen Schmerzen, also ignorierte ich es. Es war vielmehr, dass ich spürte, viel getan zu haben und von meinem Körper Gebrauch gemacht zu haben. Was wohl Liron für den heutigen Tag geplant hatte? Mein Herz schlug augenblicklich einen Ticken schneller, als ich daran dachte, dass wir heute den ganzen Tag nur für uns hatten.
Erst jetzt fiel mir etwas auf, was ich eigentlich schon längst hätte bemerken sollen: Mein Hals tat nicht mehr weh und auch gestern hatte ich nie Schmerzen in meinem Hals verspürt. Ob Liron das getan hatte? Aber er konnte niemanden mit Heilfähigkeit kopiert haben, denn es hatte meines Wissens nach niemanden mit dieser Fähigkeit unter den Formagas gegeben. Ich kuschelte mich an Liron und dachte an Lucina, mein Licht. Ob sie vielleicht diese Fähigkeit als Friedensbringer besitzen konnte? Meine Tochter war so anders als ich und ich hoffte, dass sie niemals das durchleben musste, was ihre Mutter hatte erleiden müssen. Aber ich wünschte ihr auch so einen tollen Mann an ihre Seite, wie ich ihn besaß.
Eisfeder002
03.07.19 um 20:49
Avatar von Eisfeder002

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Liron
Ich wurde doch leichte Bewegungen neben mr wach, war aber noch zu müde um meine Augen zu öffnen. Ich wollte etwas sagen, doch kam aus meinem Mund nur ein "hmh". Ich wollte mich umdrehen, aber fiel mir dann Cora ein, welcher an mich gekuschelt neben mir lag. Also änderte ich meinen Plan und vergrub mein Gesicht an der Stelle zwischen ihrem Hals und ihrer Schulter. Seit wann war es in meinem Zimmer bitte so hell? Ich versuchte weiter zu schlafen, doch erstens schaffte ich es nicht mehr einzuschlafen und zweitens war ich wegen dem Tag zu aufgeregt. Endlich wieder einen ganzen Tag nur für Cora und mich. Ich brummte unzufrieden, da ich trotz allem noch müde und nicht bereit war jetzt schon aufzustehen. Ich tat es dann aber trotzdem, für Cora, denn hatte sie sich so auf den Tag gefreut. Ich ließ meinen Kopf an der Stelle, gab ihr jedoch einen Kuss auf die Stelle, an welcher mein Kopf lag. Dann riss ich mich zusammen, legte mein Kopf wieder aufs Kopfkissen und öffnete meine Augen. ,,Ich wache neben dir auf, vor unserer Hochzeit", bemerkte ich und ein Grinsen schlich sich auf mein Gesicht.
Silvaniae
03.07.19 um 21:28
Avatar von Silvaniae

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Cora
Als Liron ein Geräusch von sich gab, kuschelte ich mich noch etwas enger an ihn- er schien aufgewacht zu sein, aber noch nicht wirklich wach zu sein. Mein Herzschlag wurde einen Ticken schneller, als er sein Gesicht in meiner Halsbeuge vergrub. So verschlafen war er wirklich zu niedlich, auch wenn er natürlich immer süß war. Eine Weile lagen wir einfach nur so da, ich rührte mich nicht und gab meinem König die Zeit wirklich aufzuwachen. Meine Haut kribbelte, als er einen Kuss auf die Stelle gab, wo sein Kopf gerade lag und ich strich ihm sanft über die Wange und dann die Haare. Diese Seite von Liron bekam nur ich zu sehen und das machte mich wirklich glücklich. Schließlich rutschte er wieder auf das Kopfkissen und zwei violette Augen funkelten mich an. Bei seinen Worten musste ich lachen. "Du kannst es nicht lassen mich aufzuziehen, nicht wahr mein König?", fragte ich neckend nach. "Und keine Sorge, es wird nicht noch einmal vorkommen..." Ich streckte ihm leicht die Zunge heraus. "Es muss ja etwas geben, auf das du dich freuen kannst!"
Ich beugte mich zu ihm hinüber, um ihm einen sanften Kuss zu geben. "Ich liebe dich, Liron!", sagte ich dann zärtlich und blickte ihn voller Liebe an. In diesem Moment fiel mir etwas auf. "Mir tun die Schneider des Palastes leid- wir haben es schon wieder geschafft unsere Kleidung zu zerstören...", meinte ich mit einem schiefen Grinsen. "Was soll ich jetzt anziehen? Ich kann schlecht so in mein Zimmer zurückkehren um mich dort umzuziehen..." Ich deutete auf meinen náckten Körper.
Eisfeder002
03.07.19 um 21:34
Avatar von Eisfeder002

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Liron
Auf ihre rhetorische Frage hin grinste ich sie nur unschuldig an. ,,Ich werde mich auch nach unserer Hochzeit jeden Tag darauf freuen." Ich küsste sie kurz zärtlich, ehe ich auflachte. Sie hatte recht, die armen Schneider. ,,Du kannst etwas von mir haben, ein Shirt oder so", schlug ich vor und stellte sie mir in meinem Shirt vor. Süß. ,,Unsere Zimmer sind ja fast nebeneinander", erinnerte ich sie und konnte es mir nicht verkneifen sie noch einmal zu küssen.
Silvaniae
03.07.19 um 21:47
Avatar von Silvaniae

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Cora
Dieses unschuldige Grinsen war einfach nur zu niedlich, auch wenn ich es Liron natürlich nicht abnahm. Er liebte es genauso sehr wie ich, eine weiterer der Gründe, warum wir perfekt zusammenpassten. Dann errötete ich leicht und erwiderte seinen zärtlichen Kuss. "Glaub mir, ich mich auch, solange ich am nächsten Morgen nicht jedes Mal totmüde sein werde, weil ich in der Nacht kaum Schlaf bekommen hatte!" Schalk blitzte in meinen Augen auf. "Wir werden nicht jeden Tag so lange schlafen können wie heute, mein König. Ich schätze das Training der Soldaten wird auch etwas früher beginnen und du hast ja auch deine Pflichten!" Ich lachte und stupste ihm leicht in die Seite.
Dann nickte ich und ein strahlendes Lächeln breitete sich auf meinen Lippen aus. "Das klingt doch perfekt- deine Shirts sind ohnehin groß genug, dass ich sie als eine Art Kleid tragen kann!", entgegnete ich grinsend. "Und das zwar schon, aber ich bin mir sicher, dass Wachen vor der Tür stehen und sie sollten mich doch eher weniger so sehen, oder, mein König?", fragte ich lachend. "Aber wenn du darauf bestehst, kann ich natürlich auch so rausgehen!" Ich verließ grinsend das Bett und machte mich auf in Richtung der Tür um Liron ein wenig zu ärgern.
Eisfeder002
03.07.19 um 22:03
Avatar von Eisfeder002

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Liron
Ich sah sie fragend an und wollte eben eine Frage stellen, als sie aufstand und zur Tür ging. Blitzschnell sprang ich auf und eilte zu ihr, um meine Arme von hinten um sie zu schlingen und sie so aufzuhalten. ,,Niemand darf dich so sehen", nuschelte ich und wurde etwas rot. ,,Ich schick die Wachen weg bevor du gehst", bestimmte ich und mir war es egal, ob die Wachen uns gehört hatten. Ja, es würde vermutlich etwas peinlich werden, doch wieso sollte ich meine Liebe zu Cora verstecken?
Silvaniae
03.07.19 um 22:11
Avatar von Silvaniae

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Cora
Ich musste lachen, als Liron mit einem Mal seine Arme um mich schlang und mich dadurch davon abhielt die Tür zu öffnen. Zu schade, das wäre bestimmt lustig geworden... solange nicht Marco davor stand. Awww- Liron war einfach zu süß. Ich drehte mich in seinen Armen zu ihm um und gab ihm einen sanften, süßen Kuss. "Keine Sorge mein König, nur du wirst mich weiterhin so sehen!" Ich wuschelte ihm leicht durch seine Haare, welche vom Schlafen ohnehin noch ziemlich durcheinander waren, dann hob ich Lirons zerfetztes Shirt vom Boden auf und zog es mir an. "Ist es so besser?", fragte ich mit einem frechen Grinsen- das Shirt, welches vorne komplett der Länge nach aufgeschlitzt war, klaffte offen und gab einen guten Einblick auf meine Brüste. Dann musste ich lachen. "Schon in Ordnung- die Wachen haben uns so oder so gehört, da bringt es jetzt auch nichts mehr sie wegzuschicken!" Ich löste mich von Liron und lief die letzten Schrítte bis zur Tür, wo ich meine Hand an die klinke legte und langsam nach unten drückte, während immer noch ein frehces Grinsen auf meinen Lippen lag.
Eisfeder002
03.07.19 um 22:19
Avatar von Eisfeder002

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Liron
,,Aber dann sehen sie dich wenigstens nic- was machst du da?" Sofort sprang ich wieder zu ihr, schlang meine Arme um ihren Bauch, nur diesmal hob ich sie hoch und trug sie vor meinen Schrank. Dort zog ich das erstbeste Shirt raus, schmiss das zerfetzte auf den Boden und zog ich stattdessen das noch heile Shirt an. ,,Jetzt hast du meine Erlaubnis", nickte ich. Dann zog ich mir schnell etwas an, ein Shirt und eine einfache Hose. Bevor Cora gehen konnte legte ich meine Hände auf ihre Hüften und zog sie zu mir. ,,Wehe einer der Soldaten bei der Ausbildung wirft ein Auge auf dich", schnaubte ich.
Silvaniae
03.07.19 um 22:28
Avatar von Silvaniae

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Cora
Ich musste lachen und ließ mehr als breitwillig zu, dass er mich bis zu seinem Schrank trug und schließlich in ein heiles Shirt von ihm steckte. Ich verdrehte leicht meine Augen und stupste ihm sanft in die Seite, als er mir die Erlaubnis gab nun gehen zu dürfen. "Danke mein König, wie großzügig...", meinte ich mit einem schiefen Grinsen. Ich beobachtete wie sich Liron ebenfalls umzog und fand es wirklich schade, dass seine Kleidung so viel von seinem tollen Körper verbarg- ich hätte ihn gerne noch etwas länger jetzt bei Tageslicht betrachtet. Als er die Hände um meine Hüften legte und mich nocheinmal zu sich zog, schlang ich meine Arme um seinen Oberkörper und schmiegte mich an ihn. Seine Worte... war er etwa eifersüchtig? Und das bereits jetzt, bevor meine Ausbildung überhaupt begonnen hatte? Ich löste mich so weit von Liron, dass wir uns zwar immer noch berührten, ich ihm aber nun in die Augen schauen konnten. "Wehe eine der Rebellinen wirft ein Auge auf dich!", funkelte ich zurück, dann gab ich ihm einen sanften Kuss auf die Wange. "Mach dir keine Sorge mein König- ich habe an keinem anderen Interesse, als an dir. Du bist der einzige Mann in meinem Leben! Und die Soldaten werden es aus Angst vor dir gar nicht wagen ein Auge auf mich zu werfen- ich werde ihnen nämlich gleich zu Beginn klarmachen, dass ich nur dir gehöre! Du siehst also, es gibt keinen Grund eifersüchtig zu sein!" Ich zwinkerte ihm zu. "Wohin soll ich gehen, nachdem ich mich umgezogen habe?", fragte ich dann mit einem liebevollen Lächeln nach.
Eisfeder002
03.07.19 um 22:38
Avatar von Eisfeder002

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Liron
Ich grinste zufrieden und hob eine Hand, um ihr Haar von der Schulter zu streichen, damit ich ihre Flècken sah. ,,Damit weiß zumindest jeder, dass du vergeben bist." Zufrieden auf mich selbst gab ich ihr einen Kuss, doch trotzdem war noch ein wenig Eifersucht da. Zwar würde sie sich für niemanden interessieren, doch was wenn einer der Soldaten ihr schöne Augen machen wollte und sich dauernd in ihrer Nähe aufhielt? Nein, dann würde ich eindeutig etwas unternehmen. Cora war meins.
,,Für die bin ich doch viel zu eingebildet." Ich spielte damit auf die erste Begegnungen von Cora und mir an, denn am Anfang hatte auch sie von mir gedacht wie eingebildet ich doch war.
,,Komm zu den Ställen", verriet ich und nun wusste sie, dass wir zumindest schon mal mit den Pferden unterwegs sein würden.
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.19 um 22:39 von Eisfeder002
Silvaniae
03.07.19 um 22:52
Avatar von Silvaniae

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Cora
"Und das werden alle noch besser sehen, wenn meine Haare wieder etwas kürzer sind...", erwiderte ich grinsend. "Für meine Ausbildung werden so lange Haare wohl eher unpraktisch sein, ich werde sie also definitiv kürzer schneiden lassen müsse, auch wenn ich noch nicht weiß, wie kurz..." Ich ließ meine Finger über seine F*** am Hals tanzen. "Bei dir weiß es definitiv auch jeder und ich habe vor sie vor deiner Abreise noch einmal zu erneuern!" Ich grinste ihn frech an und genoss dann den kurzen Kuss in seiner vollen Länge.
"Hmmm, kann gut sein...", überlegte ich lachend. "Dann werden sie eben Angst vor mir haben, weil sie erkennen wie stark ich doch bin und keinen Mann näher an mich ranlasse außer dir! Mach dir wirklich keine Sorgen- und wenn mir doch mal jemand zu nahe kommt, sage ich es Marco und er wird sich darum kümmern! Dir sage es lieber nicht, ich glaube das würde unschön enden...." Ich musste erneut lachen.
Dann blickte ich Liron überrascht an, als er die Ställe erwähnte. Wir würden mit den Pferden ausreiten? Ich war bisher erst ein einziges Mal auf einem Pferd gesessen, aber das war der Klepper gewesen, der Mariol und Lucon gehörte- ein sanfter Riese und vermutlich nichts im Vergleich zu den Pferden, welche das Königshaus besaß. Aber ich freute mich auf diese Herausforderung und meine Augen strahlten nahezu, genauso wie meine Lippen. "Gut, dann sehen wir uns dort, mein König!", meinte ich strahlend und gab ihm einen letzten Kuss, ehe ich mich von ihm löste und das Zimmer verließ. Die Soldaten, welche vor der Tür Wache hielten- 3 an der Zahl- mieden alle meinen Blick und ich glaubte Verlegenheit in ihren Gesichtern ablesen zu können, ich war nur froh, dass Marco nicht bei ihnen war. Einer der Soldaten begleitete mich zu meinem Zimmer zurück, auch wenn ich ihm mehr als einmal sagte, dass er das nicht tun musste. Das würde sich hoffentlich ändern, sobald ich eine Soldatin war. Ich wollte nicht auf Schrítt und Tritt von einer Wache verfolgt werden. Ich verschwand in meinem Zimmer und entschied mich für eine lockere Hose, sowie ein einfaches Oberteil- das würde wohl die bequemste Kleidung sein um auszureiten. Anschließend ließ ich mich von der Wache zu den Ställen führen. Dieses Mal war ich dankbar für den Soldaten, da ich noch nie bei den Ställen gewesen war.
Eisfeder002
03.07.19 um 23:04
Avatar von Eisfeder002

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Liron
Etwas beruhigt sah ich ihr nach und verließ kurz nach ihr mein Zimmer, um zu den Ställen zu gehen. Dort kam ein Stallbursche und sattelte das Pferd für Cora - ein weißer Hengst. Mein Pferd war ein schwarzer Hengst mit ein paar weißen Stellen. Diesen sattelte ich selbst und wartete dann auf Cora, welche kurz darauf kam. Ich führte sie zu ihrem Pferd und str***te es am Kopf. ,,Das wird dein Pferd sein", sagte ich und legte meine andere Hand um ihre Hüfte, um sie zu mir und dem Pferd zu ziehen. ,,Sie ist ganz lieb, es sollte also nicht allzu schwer sein auf ihr zu reiten."
Silvaniae
03.07.19 um 23:18
Avatar von Silvaniae

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Cora
Ich strahlte Liron als, als er zu mir hinüberkam und mich zu meinem Pferd führte. Es war ein schöner, weißer Hengst, aber mein Blick wurde von einem anderen Pferd angezogen, welches in einer nahegelegenen Box stand: eine wunderschöne, kohlrabenschwarze Stute mit einer weißen Zeichnung auf ihrer Stirn- sie erinnerte mich damit ein wenig an mich, welche ja durch die silbernen Muster auf meinem Rücken ebenfalls gezeichnet war. Die Stute schnaubte, als ich näher an die Box herantrat- sie wirkte um einiges temperamentvoller als der Hengst, welcher für mich gesattelt worden war. Vermutlich war es nicht gerade die beste Idee, aber ich führte mich augenblicklich zu der Stute verbunden und konnte mir gar nicht vorstellen ein anderes Pferd als sie zu reiten. Sie wirkte auf mich ein wenig wie ich selbst: Nach der Freiheit strebend, wild und nicht zu zähmen. Ich hob meine flache Hand und hielt sie der Stute entgegen. Diese tänzelte unruhig auf der Stelle und stupste dann mit ihren Nüstern gegen meine Hand. "Ich möchte sie reiten!", meinte ich zu Liron, ohne mich von dem Pferd abzuwenden.
Eisfeder002
04.07.19 um 6:48
Avatar von Eisfeder002

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Liron
Ich lachte und übergab den Hengst dem Stallburschen, dann ging ich zu Cora. Das war typisch sie. ,,Ich kann es dir wohl schlecht verbieten", seufzte ich und holte ein Strick, damit ich das Pferd rausholen konnte. Man merkte sofort den Unterschied zwischen den zwei Pferden, denn dieses hier war viel aufgedrehter. Trotzdem schaffte ich es zu satteln. ,,Okay, dann drauf mit dir und halt dich gut fest." Ich half ihr beim aufsteigen und wartete dann kurz, ehe ich auf mein Pferd stieg.
Silvaniae
04.07.19 um 12:19
Avatar von Silvaniae

Re: Formaga ~ Until we face the last one

Cora
"Selbst wenn du es mir verbieten würdest, würde es mich nicht daran hindern sie zu reiten!", entgegnete ich mit einem frechen Grinsen und wandte mich Liron zu, welcher den Hengst, den ich eigentlich hätte reiten sollen an einen Stallburschen weitergab. Dann führte er die wunderschöne Stute aus ihrer Box und sattelte sie, wobei er dabei größte Mühe hatte und mir den ein oder anderen Lacher entlockte. "Hat sie einen Namen?", fragte ich, während mir Liron auf ihren Rücken half. Die Stute tänzelte unter mir und ich hatte Mühe mich festzuhalten. Ich umschloss die Zügel noch etwas fester mit meinen Händen, ehe ich einmal tief durchatmete und sie dann völlig locker hielt. Sie mochte es vermutlich ebenso wenig wie ich eingesperrt zu sein. Ich beugte mich nach vorne und flüsterte ihr beruhigende Worte ins Ohr, während ich ihren Hals streíchelte. Langsam begann das Pferd sich zu beruhigen und ich setzte mich wieder auf, dabei hielt ich die Zügel aber so locker wie zuvor, sodass sie bestimmen konnte, wohin sie gehen wollte. Ich würde sie nicht einsperren. "Wohin reiten wir?", fragte ich Liron dann strahlend und voller Vorfreude. Ich konnte es kaum erwarten diesen ganzen Tag mit ihm zu verbringen.