TOPModel-Forum

RPG & Clan

Moderiert durch Basejumper, Highheels4life, Shopping-Queen, TOPModel-Team, Chanel, shoppingfever, Elaela, karlfjord, Shopping-Dodi, Imanca, Thekla, Schokoladendiva, Phoebe05, Erabos, Luckyblood

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Lissie04
02.11.18 um 12:15
Avatar von Lissie04
Wäre super :)
Beschreibung vom Haus folgt
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.18 um 12:15 von Lissie04
xxScarlettxx
02.11.18 um 12:28
Avatar von xxScarlettxx

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Name: Der junge Mann stellt sich lediglich mit seinem Vornamen Will von der Langform: William vor. Seinen Nachnamen lässt er weg, seit seine Familie gestorben ist.
Alter (zwischen 16 und 30): Will ist 25 Jahre alt.
Geschlecht: männlich
Position in der Gilde: Will ist der Wa.ffenmeister der Diebesgilde.
Aussehen: Seine Haarfarbe ist mittelblond und seine Frisur lässt ihn immer etwas verpeilt aussehen, da sie immer etwas 'wuschelig' aussieht, als wäre er gerade erst aufgestanden. Doch sein wacher Blick durch seine hellblauen Augen, stellen einen Kontrast dar. Will ist groß mit seinen 1.89m und schlank.
Vorgeschichte: Er schmiédete einst Wàffen für den Palast und seine Armee. Doch als man ihn eines Tages einen Fehler unterjubeln wollte, feuerte man ihn, und aus Wut ging er zu der Diebesgilde. Er hat ein großes Wissen an Wa.ffen, sowie auch den Umgang mit ihnen, er kennt keine größere Leidenschaft und fühlt sich bei der Gilde wie Zuhause.
Charakter (Stärken und Schwächen):
Zu seiner Wohl größten Stärke zählt sein Talent im Zusammenhang mit Wàffen. Außerdem ist er stets freundlich und hat ein großes Talent Leuten dinge aufzudrängen. Er ist sehr kontaktfreudig und redet gerne viel. Außerdem zieht er gerne Menschen auf, obwohl sein Humor nicht bei allen ankommt und manche sich béleidigt oder schnell angegriffen fühlen.
Sonstiges:
Fylla
02.11.18 um 14:52
Avatar von Fylla

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Ich würde auch mitschreiben
Lissie04
02.11.18 um 14:58
Avatar von Lissie04

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Fylla: Sehr gerne, füll einfach ein oder mehr Steckbriefe aus :)
Fylla
02.11.18 um 15:07
Avatar von Fylla

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Name: Caden Arringford
Alter: 22 Jahre
Geschlecht: männlich
Position in der Gilde: Rüstungsmeister
Aussehen:
x schwarzes etwas längeres Haar
x grüne Augen
x muskulös
x durchtrainierte Beine
x schmale Lippen, breite Nase
x 1.80 groß
Vorgeschichte:
Er erschuf Rüstungen für große Krieger, die sein Talent bekannt machten. Irgendwann wollte ein Dieb aus der Gilde eine Rüstung haben, dementsprechend gelang er irgendwann in die Gilde, nachdem man ihn nicht mehr fair bezahlte und sich das Gerücht breit machte, er würde für den Abschàum arbeiten.
Charakter (Stärken und Schwächen):
x intelligent
x begabt
x sarkastisch
x teilweise gemein und hinterlistig
Sonstiges: /
Lissie04
02.11.18 um 15:09
Avatar von Lissie04

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Super, an sich würde ich jetzt gerne starten :)
Fylla
02.11.18 um 15:11
Avatar von Fylla

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

ja bin auch dafür das wir anfangen haha :3
Lissie04
02.11.18 um 15:12
Avatar von Lissie04

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Problem ist, dass die anderen beiden nicht da sind und eine der beiden ja auch viele Charaktere spielt. Sagen wir, wenn sie in einer halben Stunde nicht da ist, fang ich einfach an
Lissie04
02.11.18 um 15:30
Avatar von Lissie04

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Die Unterkunft der Gilde

Das Haus hat einen Garten, einen Keller und ein Obergeschoss. Im Garten wachsen Pflanzen zum Essen, aber auch alchemistische Pflanzen. Elena als Alchemistin kümmert sich um den Garten.
Im Keller befindet sich die Schmiede, die sich Waf.fenmeister und Rüstungsmeister teilen. Außerdem befinden sich dort ein Schleifstein, eine Werkbank und einige Waf.fenhalter und Rüstungshalter, wo beide Schmiede ihre Werke präsentieren können. Da der Keller sich in zwei Räume teilt ist der hintere Raum die Unterkunft beider Schmiede Sie teilen sich ein Zimmer. Im Keller kann man Waf.fen und Rüstungen kaufen.
Im Erdgeschoss befinden sich Küche, Speisesaal, und auch der Handelsraum der Gilde, wo die Diebe ihre Sachen an die Hehler verkaufen. Verkaufszeit ist zwischen 8 Uhr morgens und 8 Uhr abends. Der Verkaufsraum beinhaltet eine große Theke, einige Vitrinen, um besonders wertvolle Sachen zu zeigen und auch das Alchemielabor befindet sich dort. Tränke und Gifte können dort zu oben genannten Zeit ebenfalls gekauft und verkauft werden.
Im Obergeschoss befinden sich die Schlafsäle. Anführer und zweiter Anführer teilen sich ein Zimmer, der Rest der Gilde schläft gemeinsam in einem großen Raum. Jeder hat ein Bett und eine Truhe für sich zur Verfügung.
Lissie04
02.11.18 um 15:59
Avatar von Lissie04

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Elena

Jeden Morgen, bevor die Sonne aufging, war ich bereits auf den Beinen. Fertig umgezogen, meinen Dolch an meinem Gürtel, nur ohne Frühstück, aber das war egal. Die Pflanzen hatten Vorrang. Schließlich musste ich mit dem, was im Garten so wuchs, arbeiten. Und Verkaufszeit war bereits um acht Uhr, ich musste mich also ranhalten. Voller Elan trat ich vor die Tür und sofort schlug mir die kühle Morgenluft entgegen, die ich einmal tief einatmete. Sie roch nach Tau, Wald und ja, auch eine gewisse Würze lag in der Luft. Mein Blick wanderte über die Gegend vor der Tür und blieb an einer Stadt hängen, die mit ihren prunkvollen Mauern jeden beeindrucken wollte. Iskendria, einst meine Heimat, heute sehe ich sie nur aus der Ferne. Selbst, wenn ich wollte, ich würde nie wieder einen Fuß in die Stadt setzten. Jeder wusste, wie arrogant die Menschen dort waren. Wie selbstsüchtig jeder einzelne von ihnen war. Jeder, der es wusste, übersah dieses Detail so gut es eben ging. Die Gilde und ich, wie waren die einzigen, die nicht wegschauten. Und eines Tages würden wir ihnen zeigen, was ihnen ihr Egoismus brachte. Zusammenhalt, was war es, womit man voran kam. Ich bemerkte die Wut in mir hochsteigen und so sah ich weg von der Stadt hin zum Garten, dessen Anblick mich wieder beruhigte. Dieser Garten war ein Ort voller Sorglosigkeit, selbst mit den ganzen Giftpflanzen inmitten der anderen Kräuter. Ich hatte mir eine Liste geschrieben und auf die war ich einen Blick, während ich mich dem Garten näherte. Es war eine Liste mit den Pflanzen, die in meinem Vorrat fast aufgebraucht waren. Drachenbaum, Tollkirsche, Schuppenschwamm, Jasbytrauben, alles exotisch klingende Pflanzen, die aber auf diesem Boden erstaunlich gut wachsen. Ich zückte meinen Dolch kniete mich zu einer Pflanze runter und machte mich an die Arbeit.
Lissie04
02.11.18 um 16:22
Avatar von Lissie04

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Name: Die Namen der beiden lauten René und Talon, an ihren Nachnamen könne sie sich nicht erinnern.
Alter (zwischen 16 und 30): Beide sind 19 Jahre alt und zudem Zwillingsbrüder.
Geschlecht: männlich
Position in der Gilde: normale Diebe
Aussehen: Sowohl René als auch Talon haben dunkelbraune Haare, bei Talon kürzer als bei René, und dunkelblaue Augen mit dichten Augenbrauen. An seinem rechten Auge hat Talon eine Narbe. Beide Brüder haben leichten Muskelansatz uns sind beide 1,80 groß.
Vorgeschichte: Beide Brüder sind als Waisen auf der Straße aufgewachsen und haben sich mit Diebstählen am Leben gehalten. Als René alt genug war, um einen Bogen halten zu können, schoss er für sich und seinen Bruder Fleisch zum Essen. Talon übte mit dem Dolch und konnte Bald unbemerkt die Geldbeutel der Reichen aufschneiden und sich das Geld nehmen. Beide sind vor einem Jahr in die Gilde gekommen.
Charakter (Stärken und Schwächen): René ist der Paradiesvogel der beiden. Jeden Abend macht es ihm Spaß, die Leute mit Witzen, Liedern, oder anderen Dingen zu unterhalten. Zudem ist er ein guter Bogenschütze. Was ihm an Ernsthaftigkeit fehlt, macht sein Bruder Talon wieder wett. Ihm fällt es schwer, Menschen an sich ran zu lassen, zudem man ihn selten lachen sieht.
Sonstiges:
Scabbia
02.11.18 um 18:28
Avatar von Scabbia

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Name: Meredith
Alter (zwischen 16 und 30): 24
Geschlecht: weiblich
Position in der Gilde: neuer Dieb
Aussehen: Blutrote lange Locken umschm***n ihr schlankes, makelloses Gesicht. Ihre Haut ist sehr blass und unter den schmalen Augenbrauen leuchten ihre großen Augen so blau wie die Meere. Meredith ist schlank und dsnnoch sehr weiblich geformt, was sie zu ihrem Vorteil zu nutzen weiß. Sie ist etwa 1, 67m groß und ihre Kleidung variiert je nachdem wen sie wie und wo betrügt. Am liebsten jedoch bestiehlt sie lüsternde Männer, jene, die es ihrer Meinung nach nicht anders verdient haben. Dafür zieht sie dann hübsche Kleider an um eben jene Männer zu verführen und sie dann in ihrer Unachtsamkeit auszunehmen.
Vorgeschichte: Meredith ist eigentlich die Tochter eines sehr wohlhabenden Mannes. Jedoch war sie schon immer ein Freigeist gewesen und hatte in sehr jungem Alter nur Unfug im Kopf. Ihre Eltern sahen dies nicht gerne und so kam es, dass sie jung vermählt wurde mit einem Mann, der Frauen wie Gegenstände behandelte. Sie war sein Eigentum, hatte ihm stets zu gehorchen und wenn sie dies nicht tat, so war Gewalt nicht die abwägigste Lösung. Im Alter von 18 Jahren geschah es dann. Ihr Mann hatte wieder einen seiner Wutanfälle und aus einem Selbstverteidigungsreflex heraus stieß sie ihn von sich, wobei er sehr ungünstig fiel. In dem Glauben ihren Mann ermordet zu haben verfiel Meredith der Panik und sie rannte davon. Irgenwann, als ihre Beine nicht mehr konnten und sie zusammensackte gab sie sich selbst ein Versprechen, niemals wieder jemandem zu gehören. Sie würde von nun an ihre eigene Herrin sein. So wanderte sie umher, brachte sich selbst verschiedenste Arten bei Leute auszunehmen und auszunutzen und lernte auch diverse Tricks und Handgriffe von anderen Dieben, bis sie schließlich zu diesem Ort kam.
Charakter (Stärken und Schwächen): Verführerisch, trügerisch, und ein Herz aus Stein. Das sind die Beschreibungen, welche wohl am besten zu ihr passen. Meredith ist ihre eigene Herrin und ordnet sich für gewöhnlich nur dann jemand anderem unter, um ihn in einem unerwarteten Moment auszunehmen. Obwohl sie sich seit ihrer Kindheit stark verändert hat, so ist sie doch noch immer ein Freigeist. Manchmal jedoch kommen Erinnerungen in ihr auf, meist in ihren Träumen, welche ihr zu schaffen machen. Denn ihr Herz ist doch nicht so sehr aus Stein wie alle glauben.
Dieser Beitrag wurde bisher 3 Mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.18 um 8:23 von Scabbia
Fylla
02.11.18 um 23:44
Avatar von Fylla

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Caden
Ich würde behaupten, einen der besten Jobs in der Gilde zu besitzen. Ich konnte ausschlafen und meine Arbeit quasi beginnen wann ich wollte. Außerdem konnte ich alles hier in der Werkstatt herstellen und musste nicht groß irgendwo hin. Wenn ich etwas brauchte, konnte ich es auch von den Hehlern kaufen. Ich hatte mir geschworen die Stadt nicht mehr zu betreten, solange nicht mehr, bis der Tag kommt, an dem wir zu schlagen. Wir waren mittlerweile zu einer guten Gemeinschaft herangewachsen, niemand könnte uns so schnell gefährlich werden. Zwar war es merkwürdig sich den Keller zu teilen, aber auch daran gewöhnte man sich. Denn trotzdem hatte jeder seinen Privaten Bereich. Als ich hörte das oben schon einiges los war und die meisten langsam dabei waren ihre Pläne für den Tag vorzubereiten, stand ich schließlich auch auf. Wieder mal ein neuer Tag, an dem ich meiner Leidenschaft nachgehen werde.
Scabbia
03.11.18 um 6:47
Avatar von Scabbia

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Meredith

Ich hatte mir vom Marktplatz irgendwie mehr erhofft. Ja klar, er war schon beeindruckend, doch einfach nicht so wie in meinen Erwartungen. Ich sah mich ein wenig um, begutachtete die Menschen um mich herum, wo ich wohl die größte Beute machen könnte. Mein Blick fiel auf einen Mann, der lüstern ein paar Mädchen beobachtete. Ich sah kurz an mir herab, doch würde ich ihn auf die übliche Art nicht ausnehmen können. Heute trug ich meine Lederhose, Lederweste und meinen Umhang mit der großen Kaputze tief ins gesicht gezogen. Solange ich nicht sprach und mich unter meinem Umhang versteckte hätte man mich für einen zierlichen Kerl halten können. Der Mann setzte sich in Bewegung und aus einem Instinkt heraus folgte ich ihm. Er ging zu einer jungen Frau, flüsterte ihr etwas ins Ohr woraufhin die Beiden dann in Richtung einer kleineren Gasse gingen. Sie sah nicht sonderlich erfreut aus und das Grinsen in seinem Gesicht sprach Bände. Als die beiden an einer Stelle waren wo vom Marktplatz her niemand mehr etwas mitbekam, drehte sich der Mann zu der Frau und zeigte mir dabei seinen Rücken. Das war meine Chance näher ranzukommen. Die Frau bemerkte mich, sah mich angsterfüllt an, woraufhin auch der Mann sich zu mir umdrehte, jedoch zu spät. Mit einer schnellen Handbewegung fuhr meine Hand in Richtung seines Gesichts, jedoch stoppte ich sie so, dass meine Fingerspitzen nur kurz und ganz leicht auf seine Augen klopften. Ein Trick der mir schon oft weitergeholfen hat. Der Mann sackte zusammen und fiel scheinbar leblos zu Boden. Die Frau wollte schreien, doch ich zückte schnell meinen Dolch und wies sie an still zu sein, stets darauf bedacht mein Gesicht im Schatten der Kaputze zu verstecken. Dann befahl ich ihr mit tiefer gestellter Stimme sich umzudrehen und begann dann die taschen des bewusstlosen Mannes zu durchsuchen. Es sprang ein ordentlicher Beutel Gold dabei raus, sowie ein hübsch verzierter Dolch in einer schön anzusehenden Sch.eide. ich verstaute das alles irgendwie unter meinem Umhang und wandte mich erneut zu der Frau. "Zähl bis 30, dann geh und hol Hilfe für ihn. Dreh dich nicht vorher um oder geh vorher los, sonst endest du wie er und das würde ich nur wirklich ungern tun." Dann rannte ich los, meinen Schritt zum Marktplatz hin wieder verlangsamend. Keiner würde Verdacht schöpfen, alle waren mit sich selbst beschäftigt. Dennoch ***te ich es Zeugen zu lassen. Vielleicht sollte ich mir angewöhnen in Städten immer Kleider zu tragen.
Lissie04
03.11.18 um 7:43
Avatar von Lissie04

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Rafaella


Gähnend streckte ich mich einmal aus, bevor ich es schaffte, mich aus meinem Bett zu erheben und aufzustehen. Halb verschlafen blinzelte ich und sah mich in dem riesigen Schlafsaal um, den wir uns in der Gilde teilten. Die Stimmung hier konnte sehr ausgelassen sein abends, wenn jeder ein paar Becher Met zu viel getrunken hat. Aber sie konnte auch ernst sein, zum Beispiel dann, wenn Leander wieder einen neuen, großen Plan vorgestellt hat und von uns allen erwartete, dass wir am nächsten Morgen vor dem Sonnenaufgang, in Rüstung und bewaf.fnet, auf den Beinen waren. Ich sah mich weiter um, und je wacher ich wurde, umso Schäfer mein Blick. Elena war bereits auf den Beinen, vermutlich in ihrem Garten. Die anderen schliefen noch und ich fragte mich, welche Aufträge Leander heute zu vergeben hatte. Einbrüche, Taschendiebstähle, Raubüberfälle, Kopfgelder, das waren die meisten dieser Aufträge. Ich hatte nur einen. Handeln. Und das konnte ich am besten. Inzwischen gut gelaunt schwang ich mich aus dem Bett und begann, mir meine Rüstung anzulegen. Stiefel, Armschienen, eine Rüstung mit vielen Taschen, sodass alles Platz hatte, was aus den Taschen anderer Leute wanderte, und eine Kapuze dazu, die ich eigentlich nie anzog. Bein Handeln war es wichtig, dass Gesicht seines Gegenübers zu sehen. Es sagte einem so viel über die Absichten seines Handelspartners. Fertig angezogen kramte ich weiter in der Truhe rum, die ich mein Eigen nennen durfte, und holte meinen Dolch hervor, jeden Tag so blank poliert, dass ich mich in ihm spiegeln konnte. Ich hielt ihn gegen das Licht der aufgehenden Sonne und grinste zufrieden, als der gesamte Raum mit Sonnenlicht erleuchtet war. Ich steckte ihn, mein Gesicht immer noch grinsend, zurück in meinen Gürtel und machte mich auf den Weg nach unten zum Verkaufsraum.
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.18 um 8:40 von Lissie04
Scabbia
03.11.18 um 8:21
Avatar von Scabbia

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

(Ich dachte ich komme neu dazu?) Es hieß zumindest am anfang, dass wenn man neu dazu kommt einfach beim marktplatz einen Diebstahl begehen soll...)
Lissie04
03.11.18 um 8:22
Avatar von Lissie04

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

(Ja, warte einfach mal ab, ich kann auch nicht alle Texte zu allen Charakteren auf einmal schreiben)
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.18 um 8:24 von Lissie04
Scabbia
03.11.18 um 8:28
Avatar von Scabbia

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Zitat von Lissie04 (Ja, warte einfach mal ab, ich kann auch nicht alle Texte zu allen Charakteren auf einmal schreiben)


Ist mir klar^^ war ja auch nur darauf bezogen, dass du mich eben in dem text so erwähnt hast, als wäre ich bereits Mit***...
Lissie04
03.11.18 um 8:38
Avatar von Lissie04

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Talon


Dienst auf dem Marktplatz. Was langweiligeres gab es nicht. Ich dachte, Leander würde mich auf einen Raubüberfall schicken. Fehlanzeige, es war der Marktplatz. Getarnt als Händler sollte ich nach neuen Rekruten Ausschau halten. Straßendieben, die wir gebrauchen könnten, um die Gilde zu vergrößern. Erst, wenn wir genug Leute haben, würde Leander seinen großen Plan verkünden. Nun gut, seinen und Carters Plan, die beiden werden sich das doch wohl zusammen ausgedacht haben. Als wohlhabender Händler verkleidet betrat ich nun die Stadt. Die Wachen ließen mich, ohne Fragen zu stellen, passieren, schließlich musste ich diesen Job schön öfters machen. Iskendira, die Stadt der Reichen. Die Stadt der Lügen. Jeder wusste, wie korrupt jemand werden konnte, wenn man ihm nur genug Geld unter die Nase rieb. Jeder wusste es, alle verheimlichten es. Typisch Feiglinge. Mein Bruder, die Gilde, und ich, wir wussten genau, wo es lang ging. Wie stark man als Gemeinschaft war. Und das wurde diese Stadt schon noch zu spüren bekommen. Vor lauer Nachdenken fiel mir erst spät auf, dass ich schon am Stand angekommen war. Das ging erstaunlich schnell. Ich öffnete die Tasche, die ich mitgebracht hatte, und fing an, die Ware auszubreiten, die mit Elena und Rafaella zur Verfügung gestellt hatten. Einige Dolche, Rüstungsteile, Tränke und auch das ein oder andere Gift. Innerlich musste ich grinsen. Von außen sah Elena immer so unschuldig aus, doch was ihre Liebe zu Giften anbelange, konnte man nicht vergleichen. Es dauerte nicht lange und schon stand die Ware auf dem Tisch. Nun begann der langweilige Part. Das Beobachten. Warum konnte Rafaella nicht den Job machen? Sie war geübt darin, wenn es darum ging, Kunden anzulocken und ihnen Sachen anzudrehen. Aber leider war Rafaellas Job in der Gilde und nicht hier. Das musste einer von uns machen. Langweilig, dachte ich, bis ich diese eine junge Frau sah, die einem Pärchen in eine dunkle Gasse folgte. Aufmerksam beobachtete ich das Geschehen. Hatte ich schon so früh am Morgen Glück? Fünf, vielleicht auch ein paar Minuten mehr, blieb sie verschwunden, dann tauchte sie wieder auf. Alleine. Ich beobachtete sie ganz genau. Und tatsächlich, dieser Geldbeutel war vorher nicht an ihrem Gürtel. Äußerlich bleib meine Mine so ernst wie immer, doch innerlich freute ich mich. Ich hatte tatsächlich Glück. Ich ließ meinen Stand aus den Augen. Keiner der Reichen würde sich auf das Niveau der Diebesgilde hinablassen und stehlen. Schnellen und sicheren Schrittes ging ich auf die junge Frau zu, die gerade versuchte, um die nächste Ecke zu verschwinden. Ich legte meine Hand auf ihre Schulter, bevor sie endgültig weg war. "Ihr habt auch noch nie ehrlich für all euer Geld gearbeitet, oder?" Ihr, das war hier in der Gegend eine höfliche Form, wenn man mit fremden Personen hier sprach. Gespannt wartete ich darauf, was sie zu sagen hatte.
Dieser Beitrag wurde bisher 2 Mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.18 um 8:42 von Lissie04
xxScarlettxx
03.11.18 um 9:46
Avatar von xxScarlettxx

Re: Die Diebe unter uns-RPG Partner gesucht

Carter
Mehrmals blinzelnd richtete ich mich irgendwann auf. Das Sonnenlicht weckte mich und erst jetzt nahm ich die anderen Stimmen war und wie belebt sich alles anhörte. Ich wechselte mein weißes Hemd gegen ein dunkelblaues und legte mir einen Gürtel um, damit ich meine Wa.ffen dort anlegen konnte. Ich zog auch meine schwarzen Stiefel an und steckte dort einen Dolch fest. Doch die Rüstung ließ ich weg, das machte ich immer, wenn ich mich hier in der Hütte aufhielt. Nur wenn ich diesen Ort verließ, trug ich meine komplette Ausrüstung. Immerhin würde niemand sich trauen mich oder Leander anzugreifen. Wir hatten uns unseren Respekt gut erarbeitet und diesen würde man uns nicht so schnell nehmen. Leander musste bereits wach sein, denn sein Bett war leer. Vermutlich war er schon dabei Anweisungen für den heutigen Tag zu geben. Ich ging die Treppen runter ins Erdgeschoss um nach Leander Ausschau zu halten.