TOPModel-Forum

RPG & Clan

Moderiert durch Basejumper, Highheels4life, Shopping-Queen, TOPModel-Team, Chanel, shoppingfever, Elaela, karlfjord, Shopping-Dodi, Imanca, Thekla, Schokoladendiva, Phoebe05, Erabos, Luckyblood

Re: Angels And Demons // closed

Rilana
05.01.19 um 17:37
Avatar von Rilana
Diana
Als ich hinter mir eine Stimme hörte, fiel ich vor Schreck fast aus meinen hohen Schuhen. Haustiere besassen diese Dämonen also auch? Ich beäugte die Katze argwöhnisch, die eiskalten Augen kamen mir bekannt vor.
Geschwätzig waren sie auch, also musste ich aufpassen, was ich zu dem hübschen Dämon sagte, ohne das es auch nur im Entferntesten nach einer Verbrecherin aussehen würde.
"Ihr mögt vielleicht höher gestellt sein als ich, doch ich muss mir mein Brot selber verdienen. Muss für mich sorgen. Und ich verdien mir mein Brot halt mit Kleinigkeiten." Verführerisch sah ich den Dämon an und hoffte das er Verstand, dass ich weiter wollte und keine Zeit für Gespräche hatte. "Ich lasse den König nicht gerne warten, immerhin bin ich einer seiner Besten." Zwinkernd drehte ich mich um und wollte gehen.
Eisfeder002
05.01.19 um 17:44
Avatar von Eisfeder002

Re: Angels And Demons // closed

Damian
Sie wollte also zum König? Gut zu wissen, sie lief in die komplett falsche Richtung. Amüsiert grinste ich und da ich eine Katze war, gab ich wahrscheinlich komische Geräusche von mir. Damon sah mich verstört an. ,,Bist du krank oder was?" ich verdrehte die Augen und verwandelte mich in meine eigentliche Gestalt zurück, froh wieder meine Flügel zu spüren. ,,Ich geh zum König", gab ich ihm kurz bescheid und drehte mich um. ,,Du weißt ich darf da nicht rein!" Ich zuckte nur mit den Schultern. Damon war nicht hoch genug, sein Rang war zu niedrig um den Thronsaal betreten zu dürfen, was mir herzlichst egal war. Nach kurzem laufen stand ich erneut vor der Tür, doch diesmal ging ich daran vorbei. Ich würde eine Seitentür betreten und mich neben den Thron stellen, dies machte ich öfters wenn mir langweilig war oder ich einen schlechten Verdacht hatte. Die Nebentür wurde natürlich auch bewacht, doch für mich gingen sie zur Seite. Ich betrat den Saal erneut und tat was ich im Sinn hatte, nämlich stellte ich mich neben den Thron, neben welchen ich mich immer so klein fühlte. Luzifer beachtete mich gar nicht, war mit seinen Gedanken beschäftigt. Sollte mir auch recht sein.
Rilana
16.01.19 um 22:22
Avatar von Rilana

Re: Angels And Demons // closed

Diana
Nach gefühlten Stunden befand ich mich im Thronsaal. Der Saal war hoch gebaut, es hingen kalte Lichter von der Decke herunter, welche dem Raum etwas eigenartiges gaben. Der Thron befand sich einige Meter vor mir. Argwöhnisch kniff ich die Augen zusammen, denn ich stellte fest, dass der Dämon aus der Bar neben Luzifer stand. Vermutlich würde er mir alles ruinieren. Trotzdem musste ich mein Glück versuchen.
Kurz knickste ich, wobei mein Röckchen ein wenig nach oben rutschte. Vermutlich wäre ich rot geworden, doch das gehörte zur Show. "Mein König. Ich stehe Ihnen zu Diensten. Stellen sie mit mir an, was sie wollen..." Was redete ich denn hier?
Mit solchen Worten konnte man doch den König nicht überzeugen... Wie aus dem Nichts stieg mir eine Idee in den Kopf.
"Ausserdem habe ich Informationen wie Sie an die Weltherrschaft kommen könne, der König der Engel liegt im Sterben." Hatte ich gerade wirklich meinen Vater für diese Mission aufgegeben? Wenn sie ihn fanden, würden sie ihn vermutlich töten. Nervös senkte ich den Blick und starrte auf meine schwarz lackierten Schuhe. Ich konnte nur hoffen, dass Luzifer angebissen hatte.
Eisfeder002
11.02.19 um 20:44
Avatar von Eisfeder002

Re: Angels And Demons // closed

Damian
Ich setzte mich auf einen kleineren, uninteressanten Art Thron, wenn man es überhaupt so nennen konnte und musterte das Mädchen. Als ich erkannte wer es war, musste ich mir ein grinsen stark unterdrücken. Ich kannte sie aus der Bar. Mein Blick fiel auf Luzifer, welcher genervt aussah. Gerade wollte ich mich wieder erheben und sie aus dem Saal scheuchen, als sie mit einer interessanten Information herausrückte. Ich erstarrte. Er lag im Sterben? Auch Luzifer sah nun interessiert aus und zeigte keine Anstalten sie herausbringen zu lassen, wieso auch, sie hatte gute Informationen. ,,Warst du deshalb in der Bar?", fragte ich mit lauter, klarer Stimme, dennoch klang sie bedrohlich. Da ich einen hohen Rang genoß, sagte Luzifer nichts, als ich das Wort ergriffen hatte.
Rilana
16.02.19 um 11:45
Avatar von Rilana

Re: Angels And Demons // closed

Diana
Ohne Vorwarnung ergriff der Dämon aus der Bar das Wort. Diana. Bleib hart und kalt. Scharf zog ich die Luft ein und überlegte, was ich am besten sagte, damit es nicht zu komisch und auffällig tönte.
"Luzifer, ich war in der Bar, damit ich Kontakt zu euch aufnehmen konnte. Schliesslich bin ich ein Dämon, genauso wie ihr es seid. Da ihr meinen Namen noch nicht kennt, musste ich mir einen Plan ausdenken. Dieser kleine Lümmel, der neben euch sitzt, hat wohl nicht bemerkt, wie ich ihm gefolgt bin. Er hat mich glücklicherweise direkt zu euch geführt, mein Gebieter."
Ups, wahrscheinlich hatte ich den Mund etwas zu voll genommen, denn der Dämon auf dem kleineren Thron starrte mich entgeistert an. Innerlich musstei ich lächeln, denn auf eine gewisse Art und Weise habe ich es ihm gezeigt.
Irgendwie musste das Oberhaupt der Dämonen doch anbeissen, dann musste ich nurnoch den einen Moment abwarten.
Eisfeder002
16.02.19 um 12:04
Avatar von Eisfeder002

Re: Angels And Demons // closed

Damian
Ich sah sie wütend an. Kleiner Lümmel? Pah. Da ich wütend war, konnte ich mir vorstellen, dass meine Augen sich Rot färbten. Luzifer warf einen Blick auf mich. ,,Wenn wir alle Informationen haben, darf ich sie dann zerfetzen?", fragte ich Luzifer und warf dem Mädchen, welches mir gefolgt war, einen Todesblick zu. ,,Wenn ich ihre Informationen habe ist mir egal was mit ihr geschieht, sie gehört nicht zu meinen Elite-Dämonen." Sofort bildete sich ein fieses grinsen in meinem Gesicht. Tja, es hatte dann wohl doch Vorteile ein Liebling Luzifers zu sein.
,,Der kleine Lümmel", sagte ich extra betont, ,,hätte dir zufällig helfen können, doch du hast mit keinem einzigen Wort erwähnt Luzifer sehen zu wollen." Ich sah sie verächtlich an. Mit ihrer Aussage hatte sie sich sehr unbeliebt bei mir gemacht und ich würde ihr zeigen dass das ein Fehler gewesen war. Mich beleidigte man nicht als kleiner Lümmel.
Rilana
20.02.19 um 22:06
Avatar von Rilana

Re: Angels And Demons // closed

Diana
Auf jeden Fall musste ich die Fassung bewahren. Das war das wichtigste, denn sie hielten mich noch nicht für einen Engel. "In der Bar liess ich mich nicht beirren, darum wollte ich auch niemandem vertrauen." Grinsend wartete ich seine Antwort ab, denn es schien, als ob ihn meine vorherige Anrede nicht geschm***t hatte.
Wenn der Dämon Wort hielt, würde er mich nach meinen Informationen zerfetzen, doch er vergass meine wahre Natur. Engel, so hat es mir meine Mutter früher oft erzählt, gaben ihre Kräfte von Generation zu Generation weiter. Meiner Meinung nach würde ich nicht klarkommen mit den Fähigkeiten meines Vaters, denn sie schienen ihn krank zu machen.
Eisfeder002
20.02.19 um 22:13
Avatar von Eisfeder002

Re: Angels And Demons // closed

Damian
Ich ließ es bei dieser Antwort und überließ lieber Luzifer wieder das Reden. ,,Was für Informationen hast du alles?", fragte er und ich hörte die Interesse aus seiner Stimme. Hoffentlich erzählte sie es schnell, ich konnte es kaum abwarten sie fertig zu machen, so leicht würde sie mir nicht davon kommen.
Rilana
20.02.19 um 22:41
Avatar von Rilana

Re: Angels And Demons // closed

(Hau mich jetzt aufs Ohr, bis Freitag. Morgen keine Zeit.)
Rilana
24.02.19 um 11:43
Avatar von Rilana

Re: Angels And Demons // closed

Diana
So schnell liess ich mich definitiv nicht kleinkriegen.
Fordernd schaute ich den Dämon und dann wieder das Oberhaupt aller Dämon an. "Was habt ihr mir zu bieten? Als ob ihr glaubt, dass ich das ohne Forderung mache." Lachend schüttelte ich den Kopf und war ehrlich überrascht über Luzifer. Machte er sich nie einen Plan um zu verhandeln?
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.19 um 19:47 von Rilana
Eisfeder002
24.02.19 um 12:13
Avatar von Eisfeder002

Re: Angels And Demons // closed

Damian
Luzifer grinste kurz, doch dieses grinsen verschwand wieder. ,,Was willst du denn?", stellte er eine Gegenfrage und wartete auf eine Antwort. Er könnte ihr fast alles geben, schließlich war er der Herrscher der Dämonen. Und ich wusste wie sehr er die Informationen wollte. Schon seit langem wollte er seinen größten Feind stürzen.
Rilana
24.02.19 um 19:52
Avatar von Rilana

Re: Angels And Demons // closed

Diana
Was war das denn jetzt? Er konnte doch nicht einfach eine Gegenfrage mit noch einer Frage überspielen. Genervt schüttelte ich den Kopf.
Seine Frage liess ich mir langsam durch den Kopf gehen, da ich nicht so recht wusste, was ich hier denn eigentlich wollte. Wenn Vater sterben sollte, würde all seine Macht auf mich übertragen. Dies stand in seinem Testament und ich musste es ja wissen, schliesslich war ich die Verfasserin auf seinen Wunsch hin.
"Luzifer hör mir zu. Ich will im Gegenzug deine Botschafterin sein. Ich möchte mit dem König der Engel verhandeln und dann mit seinem Nachfolger. Euer kaltes Herz bewundere ich so sehr, dass es mir Angst macht."
Der letzte Satz war natürlich sowas von gelogen, denn ich verabscheute seinen eisigen Klumpen, den man Herz nannte. Er würde die Engel und alles, was ihnen lieb war, zerstören und das konnte ich einfach nicht zulassen!
"Ausserdem bin ich wahrscheinlich die einzige von euch, die weiss, wie man ins Reich der Engel kommt."
Eisfeder002
24.02.19 um 20:02
Avatar von Eisfeder002

Re: Angels And Demons // closed

Damian
Ich schnaubte leise. Toll, wenn er zustimmen sollte durfte ich sie erst recht nicht erledigen. War ja langweilig. Daher, dass sie wusste wie man in das Reich der Engel kommt, würde Luzifer wohl kaum ablehnen. Und dies bestätigte sich, als er nickte. ,,Gut, dann bist du nun meine Botschafterin. Doch wird dich Damian fürs Erste im Auge behalten und solltest du auch nur einen kleinen Fehler machen, wars das." Mit wars das meinte er dann wohl ihr Leben, doch war ich nicht begeistert sie im Auge behalten zu müssen. Ich hatte echt besseres zu tun. Naja, so konnte ich sie wenigstens schnell wieder los werden, denn früher oder später würde sie bestimmt einen Fehler machen.
Rilana
25.02.19 um 13:57
Avatar von Rilana

Re: Angels And Demons // closed

Diana
Erstaunt horchte ich auf. Damian. Dies war also der Name des Dämons, dem ich schon die ganze Zeit folge. Passt zu ihm, klingt mysteriös und düster. Seinem Schnauben zufolge war er nicht gerade glücklich, dass ich nun die Botschafterin Luzifers war.
Damians Reaktion war übertrieben, denn er wusste, dass ich ihm seinen Platz weder streitig machen konnte noch wollte. Als Frau stellte ich sowieso keine Gefahr für ihn dar, ausser er betrachtete mich als eine.
"Ich werde euch nicht enttäuschen." Lange blickte ich Luzifer in die Augen, bis er aufstand und zusammen mit einem mir unbekannten, weiblichen Dämon durch einen Gang verschwand. Zurück blieben nur Damian und ich.
Völlig unerwartet meldete sich mein Bauch mit einem lauten Rumoren zu Wort. In letzter Zeit hatte ich völlig vergessen zu essen. Es wäre äusserst schwach von mir, hier jemanden nach Nahrung zu bitten.
Genervt schob ich den Hunger beiseite und ging dann auf Damian zu. Von Nahem sah dieser eigentlich gar nicht so schlecht aus, aber ich durfte mir gar nicht erst etwas auf seine Schönheit einbilden. Meistens waren es nämlich Trugbilder, denn jeder trug irgend ein dunkles Geheminis mit sich rum.
Im Kopf plante ich meine nächste Aktion. Irgendwie musste es mir gelangen, unbemerkt zu meinem Vater zu komen. Mit meiner Illusionsmagie liesse sich vielleicht etwas einbauen. Vater hatte mir den Auftrag Luzifer zu töten gegeben, doch wie es schien, wendete sich das Blatt. Meine eigenen Ziele durfte ich nicht aus den Augen verlieren!
Eisfeder002
25.02.19 um 14:10
Avatar von Eisfeder002

Re: Angels And Demons // closed

Damian
Ich sah sie, wie die ganze Zeit schon, kühl an. Als Luzifer schließlich ging, war ich alleine mit ihr und am liebsten wäre ich auch gegangen, doch sollte ich auf sie aufpassen. ,,Dir ist klar, dass wenn du auch nur einen kleinen Fehler machst, ich dich beseitigen werde", zischte ich und meine Augen funkelten kurz. Ich hoffte so sehr auf einen Fehler von ihr. Hier war es generell viel zu langweilig, fast nie gab es Verräter gegen die ich kämpfen könnte, denn die meisten hatten Angst vor Luzifer. ,,Da du nun seine Botschafterin bist, wirst du hier im Schloss leben", teilte ich ihr mit.
Rilana
25.02.19 um 14:42
Avatar von Rilana

Re: Angels And Demons // closed

Diana
Lachend schaute ich ihn an. Er würde es nie im Leben zugeben, aber er sein Blick schien verwundert.
"Was?" ,fragte ich ihn herausfordernd. "Hast du noch nie jemanden Lachen gesehen oder ist das hier bei euch in der Unterwelt verboten?" Es war durchaus vorstellbar, dass man hier einige komische Regeln befolgen musste.
Auf seine Drohung entgegnete ich schnippisch: "Sei dir da mal nicht so sicher, dass ich kampflos aufgebe. Du kennst mich viel zu wenig. Eigentlich gar nicht. Und wenn ich ehrlich bin, soll mir das nur Recht sein. Jemanden wie dich will ich nicht kennen müssen, wenn du nur aufs Tö-ten aus bist."
Trotzig schob ich mein Kinn vor und wappnete mich auf ein Kontra. Irgendwann wird er mich so wütend machen, dass ich ihn zuerst herausfordern werde.
Eisfeder002
25.02.19 um 14:57
Avatar von Eisfeder002

Re: Angels And Demons // closed

Damian
,,Natürlich kann man hier lachen, zwar sind wir Dämonen, aber trotzdem kennen wir das Gefühl zu lachen. Stimmt, ich kenne dich nicht und genauso kennst auch du mich nicht, also, vielleicht bin ich nicht nur aufs töten aus?" Ich sah sie ernst an und erhob mich. ,,Gehen wir", wechselte ich das Thema und war bereits auf den Weg zu einer kleinen Tür, durch welche auch ich vorhin den Saal betreten hatte. Sie ließ sich nicht von mir einschüchtern, dafür hatte sie Plus Punkte von mir bekommen.
Rilana
25.02.19 um 17:08
Avatar von Rilana

Re: Angels And Demons // closed

Diana
Seine Antwort auf meine etwas sarkastische Frage war völlig ernst gemeint. Wenigstens kam sie so rüber.
Damian lief gezielt auf eine Türe zu, die ihm anscheinend vertraut zu sein schien. Also wirklich. Manchmal wunderte ich mich über meine Denkweise. Logisch kannte er die Türe, dies war ja auch sein Aufenthaltsort?
Ich ersparte mir die Frage, wohin wir gehen würde. Ingseheim hoffte ich auf Essen, doch das sprach ich natürlich nicht laut aus. Die Frage, ob er mich nach meinem möglichen Versagen wirklich tö-ten würde, bereitete mir ein mulmiges Gefühl. Mein Leben hielt sich zwar in Grenzen, aber sterben wollte ich noch lange nicht.
Was Emotionen war ich ein geschlossenes Buch, einzig meine Augen verrieten meine Neugierde. Obwohl ich zu Beginn dachte kein Licht zu erblicken, da ich mich ja in der Unterwelt befand, stellte sich diese Vermutung als falsch an.
Der Gang wurde seitlich von schwarzen Rosen geschmückt. Natürlich waren sie schwarz, irgendwie kam mir dieser Ort allgemein wie ein schwarzweiss Film vor.
Eisfeder002
25.02.19 um 17:19
Avatar von Eisfeder002

Re: Angels And Demons // closed

Damian
Ich führte sie durch Gänge, bog mal rechts und mal links ab. Bis wir schließlich an einer Treppe ankamen. Diese stieg ich hoch und oben blieb ich vor einer Tür stehen. ,,Hier wird dein Zimmer sein. Falls du etwas brauchst, wende dich an mich, mein Zimmer ist ein Stockwerk weiter höher direkt die Tür gegenüber der Treppe", erklärte ich und meine Stimme klang wie immer kalt und vielleicht ein bisschen gelangweilt. Ich wand mich ab, doch blieb ich dann noch einmal stehen und drehte mich zu ihr um. ,,Er wird es nicht gerne sehen wenn du dich im Schloss alleine bewegst, nur so ein kleiner Tipp von mir." Ich wusste selbst nicht recht wieso ich sie warnte, doch woher sollte sie es sonst wissen? Irgendwo wäre es ja auch fies von mir gewesen es ihr zu verheimlichen, selbst als Dämon.
Rilana
25.02.19 um 17:32
Avatar von Rilana

Re: Angels And Demons // closed

Diana
Beinahe fassungslos sah ich ihn an. "Bedeutet das etwa, dass ich jedes Mal, wenn ich etwas machen will, meinen treuten Babysitter mitschleppen muss?" Genervt schlug ich mit der Hand auf die Stirn, dummerweise ein bisschen zu fest.
Seine Stimme hatte wieder diesen typischen Dämonenklang angenommen, er geriet also wieder in seine Arsc-hlochstimmung. Damit konnte ich ganz gut umgehen, aber für heute reichte es mir. Abwesend schüttelte ich meine Hand. Wahrscheinlich liess sich diese Geste nicht wirklich als Verabschiedungsbewegung identifizieren, doch das interessierte mich gerade nicht so.
Aufgewühlt riss ich die Tür auf und schlug sie, kaum hatte ich den Raum betreten, wieder zu. Nicht alleine in diesem Häuschen herumlaufen? Sah ich etwa wie eine heisse Pros-titui-erte aus? Definitiv nicht.
Vor lauter Aufregung bemerkte ich nicht, dass der Raum eigentlich sehr schön eingerichtet war. Die ganze Wand gegenüber der Tür, naja Wand auf keinen Fall, bestand aus Fenstern. Das Sonnenlich schien herein, anscheinend befand ich mich hoch oben. Links von meinem jetzigen Standort entdeckte ich ein riesiges Himmelbett mit unzähligen Kissen. Auch wenn ich es ungern zugab, sah es ziemlich verlockend aus.
Die grössten Augen machte ich aber nach meiner Begutachtung des Kleiderschrankes. Überall hingen Kleider, fast alle schwarz und glitzernd. Wofür brauchte ich die denn? Nur weil ich jetzt Luzifer's Botschafterin war, bedeutete dass nicht, seine ***y Sachen anziehen zu müssen. Gehörte ich nur dann dazu, wenn ich strikt nach seinen Regeln tanzte?
Leise lachend schüttelte ich den Kopf und sagte im Spiegel zu mir selbst: "Du wirst niemals wieder jemandem gehören."