TOPModel-Forum

RPG & Clan

Moderiert durch Basejumper, Highheels4life, Shopping-Queen, TOPModel-Team, Chanel, shoppingfever, Elaela, karlfjord, Shopping-Dodi, Imanca, Thekla, Schokoladendiva, Phoebe05, Erabos, Luckyblood

Re:

Mila-Grosa
06.01.19 um 10:54
Avatar von Mila-Grosa
Leo

,,Saphira, was...", vollkommen sprachlos bliclte ich sie an, wie sie nun völlig ohne Gitterstäbe vor mir schwebte. Wie hatte sie das nur geschafft? Ich wollte mich aufrichten, jedoch hatte der Biber mich so heftig zusammengeschlagen dass mir jeder Knochen im Leibe einzeln wehtat, so fühlte es sich zumindest an.
,,Wie... wie hast du das...?", stieß der Biber nicht minder überrascht hervor, doch dann verengten sich seine Augen wieder und er fletschte die Zähne. ,,Egal! Dann mache ich dich eben auch noch fertig!" Wutentbrannt düste er los, direkt auf sie zu. Erschrocken versuchte ich, mich aufzurichten, fiel dann aber von seiner Attacke geschwächt zurück auf den Boden. ,,Achtung, Saphira!"

Faith

Gehorsam ließ ich sein Bein los, rutschte über das glátte Schuppenkleid der Schlange und stürzte dann in die Tiefe. Es ging so schnell, dass ich nicht mal Zeit zum Schreien hatte. Auch nicht, als ich unten auf den Waldboden aufkam und eine heftige Welle des Schmerzes durch meinen Körper jagte. Ich sah in Richtung der Riesenschlange, die nun, da Raph die Zügel losgelassen hatte, führèrlos und mit großer Geschwindigkeit auf einen massiven Baum zuschoss. Sie konnte nicht mehr abbremsen und krachte mich karacho in den Stamm, sodass der ganze Baum erzitterte. Vereinzelte Vögel erhoben sich schimpfend in den Nachthimmel. Dann glitt die Schlange besinnungslos zu Boden und rührte sich nicht mehr. Zuerst konnte ich es nicht glauben, doch als ich realisierte, dass sie so schnell keinen Schaden mehr anrichten konnte, stieß ich einen Freudenschrei aus und rappelte mich hoch. ,,Wir haben es geschafft! Raph! Das war absolut genial von dir! Ääh... Raph?" Suchend blickte ich mich um, konnte ihn aber nirgendwo entdeckten. ,,Raph?"
,,Hier oben!", ertönte plötzlich eine Stimme. Ich blickte nach oben und sah Raph, der auf den Ast über mir stand und wie ein Honigkuchenpferd breit grinste. Dann sprang er mit einer gekonnten Schraube herunter und landete einige Meter neben mir auf den Boden. Ich blickte ihn einige Sekunden lang sprachlos an, dann eilte ich auf ihn zu und schloss meine Arme um ihn. ,,Oh Gott sei Dank, Raph! Ich bin so froh, dass... dass dir nichts passiert ist!"

Donnie

April? Mit einem Male kam ich wieder zur Besinnung, doch um mich herum war nur Dunkelheit und ich konnte rein gar nichts sehen. Aber für einen Moment habe ich wirklich geglaubt, Aprils Stimme zu hören. Ich hielt mir den schmerzenden Kopf. Kurz fiel mir nicht ein, wo ich war und was passiert war, doch dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Der Alptraum! Rose! Und dieser Biber, der uns angegriffen hatte. Wir saßen in der Mülltonne, als er uns aufgespürt hatte und dann... wurde alles dunkel. Ich hatte die Besinnung verloren, aber jetzt war ich wieder bei Bewusstsein und auch wenn ich nichts sehen konnte, war es beruhigend, dass ich zumindest noch denken konnte. Doch wo war Rose? Und war April womöglich auch hier. ,,April? APRIL!", rief ich laut in die Dunkelheit. ,,ROSE! Wo seid ihr?!"
Jule3000
06.01.19 um 23:27
Avatar von Jule3000

Saphira

Saphira
Ich ließ ihn auf mich zu kommen. Der würde mich schon noch kennen lernen. Denn ich weiß was hier los ist! Ich weiß es jetzt genau! Kurz bevor er mich mit seiner Kralle erwischen konnte, sprang ich ab und flog über ihn. Verdattert sah er sich um und wunderte sich. Mit rasenden Tempo flog ich auf ihn zu und verpasste ihm einen Tritt auf seinen Hinterkopf, dann einen in seinen Bauch, nachdem ich mich vorgeprescht hatte. Der Biber stöhnte vor Schmerz auf und als er aufblickte, verpasste ich ihm einen Faustschlag ins Gesicht. Wie in Zeitlupe ging er zu Boden und blieb erstmal liegen. Ich drehte mich zu Leo um und hob die Siegerfaust. "Yeah, Baby! This is me!",rief ich siegessicher und flog auf ihn zu.

Raph
Überrascht von ihrer Reaktion sah ich zu ihr runter. Na gut! Vielleicht war die Brillenschlange doch nicht so übel wie vorerst gedacht habe. Sie besaß sehr viel Mut, kann gut mit Waffèn umgehen und hat ihr Leben aufs Spiel gesetzt nur um mich zu retten. Mit einem kleinen Lächeln legte ich die Arme um sie und drückte sie an mich. "Du glaubst gar nicht wie froh ich bin dass dir nichts passiert, Faith.",sagte ich dabei leise in ihr Ohr und konnte mein Herz schneller schlagen hören.

Rose
Ich stöhnte leise auf. Wo zum Tèufel bin ich jetzt gelandet? Überall war es dunkel und kalt. Und mir tat der Kopf so schrecklich weh! "Donnie....",murmelte ich hervor und öffnete die Augen. "Ich bin hier!",sagte ich leise und gib eine Hand um mich bemerkbar zu machen.
Mila-Grosa
07.01.19 um 0:03
Avatar von Mila-Grosa

Re:

Leo

Okay, das... hatte ich absolut nicht erwartet! Binnen Sekunde hatte Saphira den Biber auf Glàtteis geführt. Ich musste sagen, dass hätte ich ihr absolut nicht zugetraut. In ihr schien doch ziemlich mehr zu stecken als nur das wackere Mädchen, dass sich alleine von New York bis hier her durchgeschlagen hatte. Als sie nun auf mich zuflog, glich sie.. einem Engel! Anders konnte ich es nicht beschreiben. Kaum kam mir dieser Vergleich, begann mein Herz einen Takt schneller zu schlagen. Doch dann schlug mit einem Male ein greller Blitz zwischen ihr und mich ein. Erschrocken wich ich zurück und die Stimme des Bibers ertönte. ,,Gar nicht so schlecht, blonder Weißkohl. Offenbar steckt in dir doch das Herz einer Kämpferin. Aber ihr habt eine ent***nde Regel vergessen: Ich bin der Showmaster in diesem Alptraum! Und ihr beide könnt mich niemals besiegen, solange ich die Kontrolle habe! Ihr seid verloren, hoffnungslos verloren!" Er stieß ein bösartiges Lachen aus. Ich blickte mich um. An der Stelle, an der er zu Boden ging, war er nicht mehr. Er war nirgendwo! Einfach weg! Wie Michael Myers im originalen 'Halloween'-Film. Er war... einfach weg.

Faith

Das zauberte mir ein Lächeln auf's Gesicht, obwohl meine Schulter schmerzte wie verrückt und ich mich am liebsten in eine
warmes Bad mit Duftkerzen und Musik geworfen hätte als ich bemerkte, wie durchgeschwitzt, verdrèckt und zermürbt ich nach dem Kampf mit der Schlange aussah. Außerdem hatte meine Brille von dem Sturz einen Sprung im linken Glas. Obwohl ich mich durch mein Aussehen unsicher in Raphs Arme fühlte, taten sie doch gut. Sie war nach allem wirklich das angenehmste in diesem Traum. Für ein halbes Reptil fühlte er sich so... warm an. Und irgendwie ein wenig kuschelig. Aber das laut zu sagen würde ihm gegenüber bestimmt nicht auf Begeisterung stoßen. Verlegen löste ich mich wieder von ihm und blickte ihm in die Augen, die in der Dunkelheit wie Smaragde leuchteten. Es verwirrte mich, dass ich jetzt im Moment nur dran denken konnte, wie hübsch seine Augen aussahen, aber... Sie waren wirklich von einzigartiger Schönheit. Schnell wandte ich den Blick zu der Schlange ab, die immer noch regungslos da lag. ,,Es.. ähm.. tut mir Leid, dass ich dich vorhin so angemotzt habe. Und dass ich dir womöglich Ärger gemacht habe, weil ich wieder zurückgekommen bin." Ich wandte mich ihm wieder zu und besah meine in bunten Wollschuhen steckenden Fußspitzen. ,,Aber ich konnte dich nicht einfach so im Stich lassen, und deinem Schicksal überlassen." Ich sah ihm wieder in die Augen und konnte mir ein verschmitztes Grinsen dann doch nicht verkneifen. ,,Außerdem wärst du ohne mich sowas von verloren gewesen!"

Donnie

Ich erstarrte, als ich Rose' Stimme hörte, aber ich konnte sie weder sehen noch ausmachen, woher ihr Ruf gekommen war. In dieser unendlichen Finsternis vergraben stand ich auf und drehte mich suchend einige Male im Kreis. ,,ROSE! Wo bist du? I-ich kann dich nicht sehen!"
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.19 um 0:04 von Mila-Grosa
Jule3000
07.01.19 um 0:17
Avatar von Jule3000

Rose

Rose
"Bist du schon blind geworden?",scherzte ich trocken und setzte mich langsam auf und sah mich um. Aber ich sah ihn auch nicht. Es war so dunkel. Es lag also nicht an mir! Aber woran lag es denn dann? Da vernahmen wir plötzlich eine Stimme. Aber es war nicht die des Bibers. Diese Stimme war heller und weiblicher an. Nur Wie war das möglich? "Donnie! Du musst Aufwachen! Das ist alles nur ein Traum!",rief sie zu Donnie. Verwundert sah ich mich um. "Wer ist da?",rief ich

Saphira
"Das war jetzt aber noch schräger als ich dachte!",sagte ich nachdem die Stimme von Biber verhallt war. Dafür aber hörten wir jetzt eine andere Stimme und die hörte sich gar nicht nach dem Biber an. "Leo? Kannst du mich hören? Ich bin es, April!",hörten wir sie rufen. Ich runzelte die Stirn und sah Leo an. "April?",fragte ich ihn

Raph
"Stimmt dich gar nicht!",murmelte ich hervor und sah nur weg, damit sie nicht sah wie mein Gesicht doch noch eine etwa rötliche Farbe nahm. Doch dass verging schnell wieder als wir eine Stimme hörten. Und die kannte ich nur zu gut. "Raph! Ist alles in Ordnung bei dir?",hörte ich sie rufen. Ich sah mich von allen Seiten um nachdem ich Faith los gelassen hatte. "April? Bist du das etwa? Wo bist Du?",rief ich in die Nacht hinein.
Mila-Grosa
07.01.19 um 0:36
Avatar von Mila-Grosa

Re:

Donnie

Das war eindeutig sie! April! War sie etwa auch hier gefangen? Oder... ein kurzer Hoffnungsschimmer durchfuhr mich. ,,APRIIIIIL!", rief ich laut. ,,Wir sind hier! Rose!", rief ich in die Dunkelheit. ,,Das ist meine Freundin April! Ich... Ich glaube, sie versucht uns hier raus zu holen!"

Leo

,,Das ist unsere Freundin!", erklärte ich ihr und rappelte mich hoch. ,,Die, der die Farm gehört, auf der wir Zuflucht gefunden haben. APRIL!", rief ich dann laut in den Himmel. Wenn wie Glück hatten, dann war sie nicht in diesem Traum gefangen und konnte uns hier rausholen. Vielleicht mit ihren Kräften?
,,Ich kann dich hören, April! Bitte hol uns irgendwie hier raus!"

Faith

April? Wer war das denn? War sie etwa auch in diesem Traum? Wenn ja, wo war sie dann? Ihre Stimme klang so nah, und doch war niemand sonst zu sehen.
,,Ähm... also bei uns ist alles in Ordnung, soweit!", rief ich für Raph in die Dunkelheit und blickte mich ebenfalls um. Sah sogar über mich in den Nachthimmel, ob nicht irgendwo eine gewaltige Anzeigetafel erschien wie in den Panem-Filmen. Aber es war nirgendwo was. ,,Ist diese April sowas wie deine Mentorin oder was?", wollte ich von ihm wissen.
Jule3000
07.01.19 um 2:16
Avatar von Jule3000

Rose

Rose
"Deine Freundin?",fragte ich dann leise und senkte den Blick. Ich wusste ja gar nicht dass er, ein Ninja Turtle, eine Freundin hatte wie Sie. War sie eigentlich auch menschlich? Oder auch ein Mutànt wie Donnie? Wenn sie Donnie wirklich hier raus holen konnte, dann hatte er wirklich großes Glück wie jemanden wie sie zu haben. Ich hatte wahrscheinlich nie eine Chance bei einem Jungen. Jedenfalls nicht so wie ich jetzt bin. Irritiert hob ich den Kopf und schüttelte ihn leicht hin und her. Was sollten denn diese trüben Gedanken auf einmal? Wieso dachte ich überhaupt an sowas? Ich biss mir auf die Lippen und merkte auf einmal wie mein Herz ein bisschen tiefer sank. "Donnie.",sagte ich dann und ballte die Hände zur Faust. "Wenn diese April wirklich so mächtig ist um dass zu beenden, dann soll sie dich hier raus holen. Und kümmer dich nicht um mich. Lass mich einfach hier!",sagte ich zu ihm, als würde er direkt vor mir stehen.

Saphira
"Ich bin nämlich auch da. Saphira! Sehr erfreut dich kennenzulernen, Wenn wir uns mal treffen!",rief ich dazu und lächelte in den Himmel hinein. "Ich kann euch nicht wirklich hier rausholen, Leute. Das liegt allein an euch!",sagte die Stimme zu uns herab. "Wie? Was meinst du damit?",fragte ich und sah Leo fragend an, ehe ich wieder in den Himmel sah. "Weil das alles nur ein Traum ist. Ihr müsst irgendwie selbst Aufwachen!",erklärte sie uns.

Raph
Ich lachte als Ich das hörte. "Nein, du Dummerchen! April ist dich nicht meine Mentorin. Sie ist unsere Freundin und auch der das Farmhaus hinter uns gehört.",erklärte ich ihr lächelnd. "Jetzt wird dich noch alles gut. Ich wusste es!"
Mila-Grosa
07.01.19 um 23:05
Avatar von Mila-Grosa

Re:

Donnie

Wie um alles in der Welt kam sie denn jetzt darauf, dass ich sie in dieser Höllè hier zurücklassen würde? Das kam überhaupt nicht in Frage! Rose und ich steckten gemeinsam in diesem Schlamassel drin und sonehrenhaft es sie auch machte, dass sie sich für mich opfern würde, aber ich würde sie niemals hier zurück lassen!
,,Das werde ich ganz sicher nicht tun!", entgegnete ich bestimmt und ballte die Fäuste. ,,Du und ich haben das gemeinsam begonnen und wir werden hier auch gemeinsam wieder heraus kommen! Egal was auch passiert!" Ich schwieg kurz, dann fügte ich, etwas leiser hinzu: ,,Ich lass dich nicht im Stich, Rose." Ich grinste, als mir bei der Erwähnung ihres Namens noch etwas einfiel. Es war vielleicht etwas makaber in dieser Situation, aber ich fand es doch irgendwie passend: ,,Wenn du springst, springe ich auch."

Leo

Ein Traum? Das alles hier war also nichts weiter als eine Illusion. Deswegen also die Superkräfte. Und es erklärte auch, warum der Biber uns so überlegen war. Er spielte mit uns! In unserem eigenen Unterbewusstsein. Mal was ganz neues.
,,Na super. Und hast du auch eine Anleitung, wie wir das machen sollen?", rief ich laut in den Himmel, aber ich bekam keine Antwort mehr. Ratlos blickte ich Saphira an. ,,Wie sollen wir das anstellen?"

Faith

Zweifelnd runzelte ich die Stirn. ,,Bist du sicher? Woher willst du wissen, ob sie nicht auch in diesem Traum gefangen ist? Außerdem..."
In diesem Moment ertönte wieder ihre Stimme. ,,Raph, ihr seid in einem Traum! Wo auch immer ihr gerade seid, ihr müsst versuchen, aufzuwachen!" Damit erzählte sie uns leider nichts neues. Uns wäre es sogar am liebsten, das endlich zu können. Hilflos zuckte ich mit den Schultern. ,,Aber das versuchen wir doch schon die ganze Zeit! Wie sollen wir es denn noch anstellen?"
Jule3000
07.01.19 um 23:21
Avatar von Jule3000

Re:

Rose
Bei diesen Worten musste ich schlucken und merkte wie meine Wangen glühten. Natürlich war ja klar dass er den Zitat aus dem Film Titanic benutzen würde. Ist zwar gerade etwas zu kitschig in diesem Augenblick aber dennoch fand ich es aus irgendeinem Grund sehr süß! "Donnie.",sagte ich leise und stand langsam auf und sah mich um. "Ich würde dir das sogar glauben. Aber ich würde dich nur in die Tiefe reißen, wenn du das tun Würdest.",sagte ich dabei in die Dunkelheit. Als hätte jemand einen Scheinwerfer angemacht, wurde ich in ein helles Licht eingetaucht und war geblendet. Aber als sich meine Augen an das Licht gewöhnt hatte, erschien noch ein Scheinwerferlicht und darunter stand....Donnie! Mein Herz machte einen Satz als er sich umdrehte und wir uns beide intensiv ansahen. Wie er so da stand! So selbstbewusst, so cool und so schlau. Beinahe wirklich wie Jack Dawson als er Rose DeWitt Bukater davor bewahrt hatte nicht über der Titanic zu springen.

Saphira
Ich überlegte. "Wahrscheinlich müssten du ider ich etwas völlig unerwartetes machen, sodass wir vor Schreck oder vor Schock aufwachen.",sagte ich nachdenklich. Die eigentlich Frage war aber nur: Wie? Ich lief im Kreis umher und dachte weiterhin nach. "Da wir in einem Traum sind, müssten wir wirklich etwas verrücktes tun um aus unseren Schlaf erwachen. Etwas unerwartetes, was durchgeknalltes, was...." Ich hielt inne und hatte plötzlich die zündende Idee. Ich schlug mit der Faust auf meine flache Hand. Natürlich! Das war die Lösung! Zwar war die Idee absurd aber es war immerhin einen Versuch wert. Ich sah Leo verschwörerisch an und kam dann langsam auf ihn zu. "Ich glaube ich hab's!",sagte ich mit zuckersüßer Stimme.

Raph
Ohne weitere Umschweife, nahm ich ihren Arm und kniff sie ordentlich hinein. "Vielleicht Das?",fragte ich und sah gespannt zu ob dich noch was passierte.
Mila-Grosa
07.01.19 um 23:43
Avatar von Mila-Grosa

Re:

Donnie

Kaum hörte ich ihre Stimme, wurde es hell und ich musste mir die Hände vor die Augen halten. Das Micht war so grell, dass ich erstmal nicht hingucken konnte aber allmählich wurde es besser und ich ließ die Arme sinken. Dann drehte ich mich um und entdeckte Rose, ebenfalls in Scheinwerferlicht getaucht. Die lila Strähnen in ihrem Haar schimmerten ein wenig und erst jetzt, im Schein des Lichts, fiel mir auf was für ein hübsches Gesicht sie hatte. Ich lächelte, erleichtert, sie wieder zu sehen und dass es ihr gut ging. Ohne den Blick von ihr abzuwenden trat ich auf sie zu, breitete die Arme aus und zog sie in eine feste, innige Umarmung.

Leo

Eher reflexartig, da sie mit einem Male etwas beängstigendes an sich hatte, wich ich einige Schritte zurück. ,,O-okay, und was genau ist dein Plan?" Sie sagte nichts, kam stattdessen immer näher. ,,Alles klar, Saphira!" Ich stieß ein nervöses Lachen aus und musste ein wenig schlucken. ,,A-also so langsam machst du mir Angst!"

Faith

,,AAAAAAAAAAAAUUUUUUUAAAAAAAAAAA!" Ich riss mich von ihm los und hielt mir stöhnend die schmerzende Stelle am Arm. Ich hatte keine Ahnung, was für Erwartungen er durch diese Aktion hatte. Ein magisches Zauberportal, dass sich öffnet und uns geradewegs zurück in unsere Betten beförderte oder sowas. Die Realität sah aber so aus, dass ich einen blauen Flèck bekommen würde, der es noch nicht einmal wert war, da wir immer noch hier festsaßen! ,,Autsch Raph, dass hätte ich dir auch gleich sagen können dass das nicht klappt, du Supergenie!", beschwerte ich mich und boxte ihn so fest ich konnte gegen die Schulter.
Jule3000
08.01.19 um 0:25
Avatar von Jule3000

Rose

Rose
Meinen Wangen begannen sofort zu glühen an als er mich so plötzlich in meine Arme schloss und an sich drückte. Mit wild klopfenden Herzen sah ich leicht zu ihm auf, senkte ihn aber schnell wieder, weil ich nicht nochmal eine Blick riskieren konnte um in seine warmen, schönen Rehaugen zu sehen. Gott, wieso dachte ich denn an sowas? So kitschig war ich dich nun auf wieder nicht. Und doch trotz allen musste ich etwas lächeln. "Wir sind ja fast genauso so kitschig wie in den meisten Liebesschnulzen, oder?",fragte ich ihn, während ich beide Arme um seinen Brustpanzer legte und auch leicht an mich drückte.

Saphira
Ich packte ihn an beiden Schultern. "Ach wirklich?",raunte ich mit verheißungsvoller Stimme und sah ihn an. "So ist ja auch mein Plan! Wenn ich...",begann Ich und zog ihn ein Stück weiter zu mir. "...dich irgendwie hier rausschaffen könnte, bei etwas was du nie von mir erwartet hättest, dann haben wir eventuell beide eine minimale Chance um hier raus zu kommen." Sein Gesicht war meinem jetzt so nahe und ich konnte förmlich seinen Atem auf meiner Haut spüren. Ich schmunzelte leicht als ich auch noch merkte wie sein Gesicht leicht errötete und musste unwillkürlich kichern. "Nur nicht zu schüchtern, Leo. Alles was du machen musst, ist nur auf mich zu vertrauen und..." Ich kam noch näher. Wir waren so nah. "...die Lippen spitzen...",hauchte Ich hervor. Doch kurz bevor unseren Lippen sich berühren konnten hielt ich inne und betrachtete Leo kurz. Vielleicht war es eine dumme Idee oder vielleicht doch eine sehr gute. Egal jetzt! Ich musste jetzt alles auf eine Karte setzen, selbst wenn ich eine geknallt bekomme. Ich musste es versuchen. Hauchzart berührten meine Lippen seine und ich hatte das Gefühl als würde ich auf einer kleinen Wolke schweben. Oh war das ein himmlisches Gefühl diesen Mann...Oh pardon...Ich meine natürlich Turtle zu küssen. Nachdem wir so eine endlose Weile so standen löste ich mich von ihm und lächelte mit geschlossenen Augen. Jetzt müsste es passieren! Jetzt müssten wir endlich aufwachen. Doch als ich die Augen öffnete stand Leo immer noch vor mir. "Oh!",machte ich und wandte ihm den Rücken. "Es hat nicht geklappt!",sagte ich dann und dachte wieder scharf nach. "Das verstehe ich nicht ganz. Ich dachte dass würde den Bann brechen, wenn wir uns küssen. Aber wir sitzen immer noch hier fest.",sagte ich nachdenklich und merkte noch nicht mal was hinter meinen Rücken gerade bei Leo ablief.

Raph
"Hey!",beschwerte ich mich und rieb mir über die Schulter. "Normalerweise hilft das immer, wenn ich schlecht träume. Ich dachte dass würde dieses Mal klappen.",erklärte ich ihr und zuckte sie Schultern. "War wohl nicht der Fall!"

(Oh Mann! Ich wusste ja gar nicht das wir beide so kitschig sein können XD)
Mila-Grosa
10.01.19 um 0:12
Avatar von Mila-Grosa

Re:

Donnie

Ich errötete ein wenig und blickte verlegen zu Boden. ,,K-könnte man doch beinahe meinen.", stammelte ich und lächelte stumm in mich hinein. Dann wurde meine Mine wieder ein wenig ernster. Ich löste mich ein wenig von ihr und blickte ihr in die Augen. Intensiv. So wollte ich ihr eigentlich von Angesicht zu Angesicht klar machen, dass ich sie nicht hier lassen würde, doch ich kam nicht umhin, zu bemerken wie schön ihre Augen eigentlich waren. Jetzt, wo ich sie direkt ansah. Unwillkürlich begann mein Herz ein wenig schneller zu schlagen und das Blut in meinem Kopf zu rauschen. ,,Nur um das zum letzten Mal klar zu stellen, Rose: Du und ich haben das gemeinsam begonnen, jetzt beenden wir es auch wieder. Gemeinsam."

Leo

Für einen Moment fühlte es sich wirklich an, als würde ich träumen, als Saphira ihre Lippen plötzlich auf die meinen drückte und mich küsste. Ich hatte das Gefühl, gleich den Boden unter den Füßen zu verlieren, zu meiner eigenen Überraschung standen meine Füße felsenfest, während ich den Kuss einfach nur geschehen ließ. Tausend Gedanken schossen mir durch den Kopf. Das war mein allererster richtiger Kuss gewesen. Konnte es wirklich wahr sein, dass sich sowas so... wunderschön, nervenkitzelnd und beängstigend zugleich anfühlen konnte? Oder lag das womöglich an Saphira. An ihr Auftreten, ihre Art, wie sie an den Kuss rangegangen und ihn schließlich durchgezogen hatte. Ich hatte keine Ahnung. Auf alle Fälle war es umwerfend!
Das Blut war mir explosionsartig in die Wangen geschossen und erhitzte sie um gefühlt tausend grad, noch mehr, als sie dann von mir abließ und sich umdrehte. Gott sei Dank konnte sie so meinen roten Kopf nicht sehen. Jedoch hatte ich nun doch mit meiner Standhaftigkeit zu kämpfen, meine Beine fühlten sich an wie Wackelpudding.
,,Z-zu d-dumm...", hauchte ich nur, immer noch wie benebelt.

Faith

,,Nein, tut es nicht, dass hast du gut erkannt! Rohe Gewalt bringt uns genauso wenig aus diesen blöden Traum heraus, wie... sonst irgendwas!" Frustriert und wütend kickte ich einen Tannenzapfen zur Seite. Dann setzte ich mich auf einen großen Steinbrocken auf den Boden und zog den Kopf ein. Was sollte das alles? Es war doch ohnehin zwecklos, da hätten wir uns genauso gut von der Schlange frèssen lassen können. Es gab nichts, aber auch rein gar nichts, mit dem wir aus diesem Traum hätten entkommen können. Selbst die Tatsache, dass jemand wusste, dass wir hier festsaßen und uns helfen wollte, ließ meinen Hoffnungsschimmer nicht mehr aufglühen. Wir kamen hier nicht mehr raus.
,,Das war's dann wohl. Wir werden... für immer in dieser Traumwelt gefangen sein und niemals wieder aufwachen. Und niemand kann uns helfen." Bei diesem Gedanken wurde mir ganz übel und ich schlang meine Arme fest um den Bauch um sicher zu gehen, dass nichts wieder hockommen würde. ,,Du wirst deine Brüder nie wieder sehen, genauso wenig wie ich Kagami, Jagged, Merope und die anderen wieder sehen werde. Oder meine Eltern." Meine Augen füllten sich mit Tränen. ,,Und meinen Großvater. Ich werde niemals mehr Gitarre spielen können oder... meinen Führèrschein machen..." Erst nach und nach wurden mir alle Dinge bewusst, die ich nicht mehr machen und erleben werde, die Erkenntnis traf mich erst nach und nach wie eine Abrissbirne, die alles in mir drin kurz und klein haute. ,,Ich werde nie den Schulabschluss an der Musikakademie machen können und ich werde...", meine Stimme wurde immer stickiger und brach immer häufiger einfach ganz ab, bis ich zum Schluss hin mehr schluchzte als sprach. W,,...nie mehr nach Hause kommen... niemals... wieder... all das... einfach weg!" Wie sehr ich mir nur wünschte, dass Kagami hier wäre. Oder meine Mum und mein Dad. Ich brauche sie gerade so sehr! Wollte so gerne von ihnen in den Arm genommen werden. Als ob mir das Schicksal mental zusätzlich eine reinhauen wollte erfasste mich ein eiskalter Luftzug, der mich frösteln ließ. Und mir die erste Träne aus dem Augenwinkel trieb.

(Oh ja, ist mir auch gerade aufgefallen xD)
Jule3000
10.01.19 um 0:47
Avatar von Jule3000

Rose

Rose
Ich kämpfte mit den Tränen und versuchte sie zu unterdrücken. Also schloss ich die Augen und lächelte ihn trotzdem an. "Ja. Gemeinsam finden wir eine Lösung!",sagte ich dann mit überzeugender, fester Stimme. Nur tief in mir drinne, spürte ich das Nagen von einem schlechten Gewissen. Er wusste nicht die ganz Wahrheit. Mein wahres Ich! Er konnte es nicht wissen! Hier in dieser Welt kannte er nur mein menschliches Ich. Und dass sollte vorerst auch so bleiben.

Saphira
Ich seufzte enttäuscht. "Zu schade! Einen Versuch war es aber wert gewesen.",sagte ich dann und wandte mich wieder zu ihm. "Aber zugegeben war es gar nicht mal schlecht gewesen.",gab ich ehrlich von mir und versuchte die Röte aus meinem Gesicht zu verbergen. Um genau ehrlich zu sein war es sogar mein erster Kuss gewesen. Es ist schade dass ich ihn auf diese Weise verschwenden musste, aber gleichzeitig auch schön, weil Leo mein erster Mutànt ist den ich je küssen durfte. Nach einem weiteren Seufzer fragte ich dann: "Okay. Hast du vielleicht eine bessere Idee um besser aufzuwachsen, großer Anführer?

Raph
Ich sah sie an und merkte wie in mir die Verzweiflung stieg. Die Vorstellung dass ich meine Brüder, Freunde und die reale Welt nie wieder sehen würde, machte mich auch so wütend dass ich am liebsten in einen Baum geschlagen hätte. Aber noch schlimmer traf es ja Faith. Sie konnte erst Recht nicht zurückkehren und ihre Familie wiedersehen. Und sie jetzt so mitzuerleben brach mir fast das Herz. Ich ging auf sie zu und überlegte was ich ihr tröstendes sagen könnte. Doch als ich in ihr Gesicht sah, bemerkte ich eine Träne an ihre Wange hinunterrollen. Das setzte in mir aus. Nein! Ich kann sie so nicht ertragen! Ich will nicht dass sie weinte. Also machte ich noch einen Schritt auf sie zu, packte ihr Handgelenk und zog in eine innige Umarmung an mich. "Es wird alles gut, Faith. Vertrau mir nur!",sagte ich leise in ihr Ohr und strèichelte ihr liebevoll übers Haar. "Ich weiß dass die Sache jetzt aussichtslos erscheint. Aber ich werde nicht aufgeben, Faith! Ich werde eine Weg finden um dich wieder nach Hause zu deiner Familie zu bringen. Koste es was es wolle! Ich kann einfach nicht zulassen dass noch jemand von seiner Familie getrennt wird und sie nie wieder sehen darf.",sagte ich dabei leise und drückte sie noch etwas enger an mich.
Mila-Grosa
10.01.19 um 23:43
Avatar von Mila-Grosa

Re:

Donnie

Genau dann ertönte wieder das unheimliche Lachen des Bibers. Alarmiert blickte ich mich um, aber es war, als ob er unsichtbar wäre.
,,Wofür wollt ihr eine Lösung finden? Es kann keine Lösung für eine für euch völlig ausweglose Situation geben! Es dauert nicht mehr lange, bis eure Lebensenergie komplett ausgesaugt worden ist! Und bald werden meine Brüder die deinen und ihre Freunde ebenfalls in die Verdammnis geschickt haben!" Ich wurde hellhörig. Brüder? Es gab noch mehr Untiere wie ihn? Und die waren gerade hinter meiner Familie her. Rasend vor Wut drehte ich mich in alle Richtungen und versuchte, ihn irgendwo zu entdecken. ,,Wenn du es wagen solltest, meinen Brüdern auch nur ein Haar zu krümmen, dann mache ich dich plàtt, darauf kannst du dich verlassen!"

Leo

Ich schüttelte neinen Kopf, um wieder klar bei Verstand zu werden. So berauschend dieser Kuss auch gewesen war, umso mehr mussten wir uns jetzt auf das hier und jetzt fokussieren. Und darauf, wieder aufzuwachen. Noch einmal schrie ich Aprils Namen, aber es kam keine Antwort. Wahrscheinlich hatten selbst ihre Kräfte keine Chance, hiergegen amzukommen. Ich seufzte. ,,Ich fürchte, sie kann uns auch nicht weiterhelfen. Aber es ist gut zu wissen, dass wir in einem Traum sind. Jetzt müssen wir noch irgendwie diese Blockade durchbrechen, die uns hier fest hält. Dafür muss es eine Möglichkeit geben! Aber.. im Moment bin ich leider überfragt.

Faith

Schniefend nahm ich, den Kopf an seiner Schulter gelehnt, meine Brille ab und wischte mir über die tränennasse Wange. ,,Ich wünschte, ich hätte diese Zuversicht.", sagte ich leise und blickte zu ihm auf. Obwohl mir gerade überhaupt nicht danach zu Mute war, musste ich lächeln. ,,Ich hab dich wohl wirklich verdammt falsch eingeschätzt, Raphael. Das tut mir Leid. Auch, dass du von deiner Familie getrennt worden bist. Ich kann mir vorstellen, dass deine Brüder wirklich tolle Menschen, äh, Mutànten sind. Und ich bin froh, dass ich mit dir hier festsitze."
Jule3000
11.01.19 um 0:03
Avatar von Jule3000

Re:

Rose
Etwas ängstlich sah ich um mich herum und versuchte Etwas zu erkennen. Aber wir konnten nur die Stimme hören als der Biber erneut die Stimme erhob: "Oh keine Sorge! Du wirst nicht so lange von deinen Brüdern getrennt bleiben! Stattdessen werden sie zu dir kommen!" Und als ich mich umdrehte, gefror mir das Blut in den Adern gefrieren. Denn Biber stand direkt hinter Donnie und hob seine mächtige Kralle an. "DONNIE! PASS AUF!",schrie ich aus Leibeskräften hervor und rannte los um zu verhindern dass ihm etwas passierte.

Saphira
"Ich gerade Auch!",meinte ich ebenfalls etwas hilflos und sah mich etwas um. "Aber es muss dich klappen. Schließlich hat es auch bei mir mit dem Käfig geklappt. Sonst wäre ich immer noch drin oder?" Bevor Leo aber antworten wollte, geschah schon wieder etwas merkwürdiges. Ein gleißend helles Tor öffnete sich plötzlich vor unserer Nase auf. Erstaunt starrten wir auf das Tor und sahen uns dann wieder an. "Warst du das gewesen?",fragte ich ihn baff.

Raph
Erstaunt hob ich eine Augenbraue hoch, ehe ich ein ehrliches Lächeln ihr schenkte und sie weiterhin musterte. Sie sah sehr schön aus ohne die Brille! Ihre Augen kamen da besser zur Geltung wenn sie sie nicht trug. Vorsichtig hob ich die Hand und strich ihr vorsichtig die Tränen aus dem Gesicht. "Du bist auch nicht übel, Kleine. Und du hast der Schlange gezeigt wer hier der Boss war, trotz der Angst die du hattest. Ich hab dich auch falsch eingeschätzt, Faith.",gestand ich und lächelte sie weiterhin an. "Du bist in Ordnung!",meinte ich und tätschelte sacht ihren Kopf.
Mila-Grosa
16.01.19 um 0:01
Avatar von Mila-Grosa

Re:

Donnie

Aber es war schon zu spät. Ein mächtiger, schmerzhafter Schlag erwischte mich voll in der Magengegend und ich flog wie ein PingPongball hoch in die Luft, bevor ich hart auf den Boden aufschlug. Wenn das wenigstens ein Traum wäre, in welchem man keinen Schmerz spüren konnte! Aber dann hätten diese Biber wahrscheinlich weniger Spaß. Es gefiel ihnen, uns vor unserem Untergang noch ein wenig zu foltern.
,,Schnell, Rose!", rief ich zu ihr, obwohl selbst sprechen unheimlich schmerzvoll für mich war und das Gefühl hatte, jeden Moment in mich zusammenzustürzen. ,,Versuch, irgendwie aufzuwachen!"

Leo

,,Nein!", antwortete ich, genauso erstaunt. ,,Ich dachte eher, dass das dein Werk war. Aber anscheinend... haben wir beide nichts damit zu tun." Nachdenklich musterte ich das Portal, welches nur aus hellem Licht zu bestehen schien. ,,Denkst du, dass ist so etwas wie ein Ausgang, mit dem wir wieder in die reale Welt gelangen können? So plötzlich nach all den Strapazen?", überlegte ich laut zweifelnd und trat einen Schritt zurück. ,,Es könnte ja eine Falle sein."

Faith

Jetzt lachte ich und stieß seine Hand dachte von meinem Kopf weg. ,,Weißt du... Ich habe mich selber auch falsch eingeschätzt.", a antwortete ich und war es durch diese Aussage nur noch mehr. Er hatte Recht. Ich, ein kurzsichtiger Teenager im blauen Sternschnuppen-Pyjama mit Teddybären drauf und ohne Ahnung von fortgeschrittenen Kampftechniken habe mich getraut, noch mal zurück zu gehen und mich der Schlange zu stellen. Einzig und alleine wegen Raph, weil ich ihn nicht alleine lassen wollte. So viel Mumm hätte ich mir gar nicht zugetraut. Aber jetzt durchströmte ein warmes Gefühl meinen Körper, ebenso durchdrungen wurde dieser durch meinen schnellen Herzschlag, der aber einzig und alleine aufgrund Raphs Lächeln beschleunigt wurde. Er hatte ein so schönes Lachen. Es strahlte gemeinsam mit seinen grünen Augen um die Wette und brachte mich ebenfalls zum lächeln. So war er mir gleich um einiges sympathischer als mit seiner grimmigen Mine. Bestärkt von Herzschlag und Wärmeschub erhob ich mich wieder und setzte mir die notdürftig gereinigte Brille wieder auf die Nase. ,,Ich schlage dir einen Deal vor: du hörst auf, mich Brillenschlange zu nennen, und ich werde dafür... ähm, naja... etwas mutiger sein!"
,,Na da bin ich aber gespannt!", ertönte da plötzlich eine dunkle, schauerhafte Stimme die mir eine Gänsehaut verpasste und sämtliche Härchen in meinem Nacken aufstellen ließ. Sofort drückte ich mich wieder enger an Raph und fügte, etwas leiser hinzu: ,,O-oder nenn mich ruhig weiter Brillenschlange..."
Jule3000
16.01.19 um 0:15
Avatar von Jule3000

Re:

Rose
Doch ich schüttelte den Kopf nur. "Nein!",rief ich. "Ich werde nicht ohne dich fortgehen, Donnie. Hast du schon vergessen was du eben gesagt hast? Hast du das etwa?",fragte ich und sah ihn verzweifelt an. "Ich habe keine Angst vor dem was jetzt kommen mag und ich habe auch keine Angst mehr vor dem Biber! Aber das Einzige was mir Angst macht ist die Tatsache dass ich dich verliere dabei. Und das lasse ich nicht zu!" Donnie sah mich aus großen Augen fassungslos an. Das machte mich ein bisschen wütend weshalb ich laut sagte: "Hast du es immer noch nicht kapiert? Ich bleibe bei dir! Ich lass dich auch nicht im Stich!"

Saphira
Ich glaubte das eher weniger. Wenn es wirklich eine Falle wäre, dann hätte schon längst etwas passieren können. Nur das tat es nicht. Aber wenn Leo es so meinte...
Ich wandte mich zu ihm um und lächelte verständnisvoll. "Du kannst ruhig hier bleiben, wenn du willst. Ich hingegen sehe mir an was da hinter sich diesem Portal verbirgt. Und wenn es ungefährlich ist und ich noch lebe, dann komme ich zurück und sag dir Bescheid.",meinte Ich, drehte mich um und ging ein paar Schritte auf das Portal zu. Ich war schon sehr neugierig was da mich erwarten würde. Ob es doch ein Weg war um hier raus zu kommen?

Raph
Schützend legte ich meine Arme enger um sie und drückte sie leicht an meinen Brustpanzer. "Du musst keine Angst haben, Faith!",sagte ich zu ihr und sah kurz aufmunternd zu ihr herunter. "Ich beschütze dich vor diesem Freak. Großes Turtle-Ehrenwort.!",versprach ich ihr leicht lächelnd.
Mila-Grosa
17.01.19 um 7:38
Avatar von Mila-Grosa

Re:

Donnie

Unglaublich, wie stur sie war. Aber es freute und überraschte mich gleichermaßen, dass sie so entschlossen und mutig war. Doch genau in dem Moment stürmte der Biber wieder auf mich zu und holte aus. Gerade noch konnte ich ausweichen, bevor mich seine mächtigen Pranken erwischt hätten.

Leo

,,Warte, ich denke wir sollten...", wollte ich sie noch aufhalten, doch dann wurde sie schon von dem hellen Licht verschluckt und war weg. Ich schnaubte. Natürlich konnte ich sie jetzt nicht einfach alleine lassen. Und wenn sie recht hatte, und das da ein Ausgang, warum trödelte ich dann noch hier herum? Entschlossen trat ich einige Schritte zurück, nahm Anlauf und sprang dann ebenfalls durch das Portal hindurch.

Faith

Die Stimme ertönte wieder und sie lachte. ,,Du einfältiges, grünes Wesen! Vor mir kann man sich nicht schützen! Das mit der Schlange mögt ihr zwar gemeistert haben, doch nun hat eure Glückssträhne ein Ende!" Das mit der Schlange war also... die Schuld von dieser körperlosen Stimme? Er oder es hatte das Reptil auf uns gehetzt? Aber... warum? Was war der Zweck von dieser ganzen Sache hier.
,,Ähm...", räusperte ich mich, wobei ich Raph nicht einen Schritt von der Seite wich. ,,Wie wäre es denn, wenn du dich zeigst und wir das in Ruhe besprechen können?", schlug ich verunsichert vor und blickte mich suchend um.
Jule3000
17.01.19 um 18:02
Avatar von Jule3000

Rose

Rose
Das war nochmal knapp gewesen. Aber der Biber dachte auch nicht daran aufzugeben und griff nochmal an.

Raph
"Ich habe viele Namen, meine Liebe!",erklang die Stimme aus nächster Nähe. Sie direkt aus dem Wald und erst ab da bemerkte ich den dunklen großen Schatten, der sich langsam aus den Bäumen und Büschen entfernte und direkt auf uns zukam. Je näher er kam, desto mehr nahm er Gestalt an. Es war ein riesiger Biber. Er hatte gelbes Fell, scharfe Krallen und glühend rote Augen. Ich zog die Sais hervor und stellte mich schützend vor Faith. "Und unter welchem sollen wir dich jetzt nennen?",fragte ich unwirsch und bedachte ihn dabei mit einen misstrauischen Blick. Der Biber lächelte hämisch und entblößte seine gelben Reiß.zähne. "Für euch, meine Feiglinge bin ich der Alptraumbiber! Und ich werde euch noch weitere Alpträume verbreiten lassen die ihr nie zu träumen gewagt habt. Oder noch werdet!",sagte er. Ich hingegen lachte nur herablassend. "Als ob wir beide noch vor etwas Angst haben.",meinte ich und deutete auf mich und Faith. Der Biber antwortete nicht. Stattdessen nahm er Anlauf und sprang nun über uns in der Luft. Mit einem gewaltigen Satz machte er sein Maul auf und stürzte sich auf uns zu. Panisch wandte ich mich an Faith zu und drückte sie schützend an mich. Wenn mir nur etwas passiert, dann konnte sich Faith noch retten und konnte damit wissen dass ihr nichts geschehen ist. Schließlich wurde alles schwarz um mich herum....

Rose
...Und genau in dem Moment als die Kralle wieder auf Donnie fiel, erwischte er ihn. Das Blut gefror mir in den Adern. Gleich würde er in vier Teile zusammenbrechen und dann warst das auch! Doch zu meiner Überraschung war Donnie noch ganz. Er hatte keinen einzigen Kratzer. Umso überraschter war ich als ich bemerkte dass da noch drei weitere Turtles und zwei, mir völlig unbekannte, Mädchen neben ihm lagen. Was war denn jetzt passiert? Noch eine Traumtäuschung etwa?
Mila-Grosa
17.01.19 um 19:18
Avatar von Mila-Grosa

Re:

Donnie

Zu meiner Überraschung tat es diesmal nicht mal weh. Aber es war ein heftiger Schlag, denn wieder flog ich durch die Luft und landete auf den Boden. Doch als ich mich unter Anstrengung wieder aufrappeln wollte, bemerkte ich, dass neben mir noch jemand lag. Nein, nicht irgendwer! Zwei Mädchen und meine Brüder! ,,Jungs!", rief ich erschrocken auf, robbte dann auf Leo, der neben mir lag, zu und rüttelte an seinen Schultern. ,,Leo! Wach auf!"

Leo

Wie durch eine dicke Wand hörte ich eine Stimme und merkte eine Bewegung an meiner Schulter. Langsam kam ich wieder zu mir und wachte auf. ,,Donnie...?", flüsterte ich, als ich langsam aber sicher das Gesicht meines Bruders erblickte. Mein Kopf fühlte sich an wie flüssiger Honig, keine klaren Gedanken brachte ich zustande. Lediglich eine Frage brannte förmlich auf meiner Zunge. ,,Sind wir... wieder zurück? Sind wir aufgewacht?", wollte ich hoffnungsvoll von ihm wissen. Umso dumpfer traf mich die Enttäuschung, als er den Kopf schüttelte und seufzte. ,,Nein, Mann. Schön wär's."

Faith

Als ich wieder zur Besinnung kam und die Augen aufschlug, wusste nicht mehr, was geschehen war. Ebenso wenig sah ich, wo ich war. Vorsichtig tastete sich meine Hand zu meiner Brille, aber die war an Ort und Stelle. Dennoch war es dunkel um mich herum. Langsam richtete ich mich auf und blickte mich um. Dann mit einem Male wurde dieses - wo auch immer wir jetzt waren, erleuchtet und ich konnte wieder sehen. Neben mir lag Raphael, noch immer besinnungslos. Neben mir lagen noch ein blondes Mädchen, aber auch drei weitere Schildkrötenmutànten, die fast haargenau so aussahen wie Raph. Das mussten also seine Brüder sein. Aber wo kamen sie plötzlich her? Und wo waren wir hier?
Dann fiel es mir wieder ein. Der grauenvolle Riesen-Biber, der plötzlich auftauchte und sich dann auf uns gestürzt hatte. Ich erschauerte, als ich an diese furchterregende Gestalt dachte. Aber wie ging es Raph? Ihm war doch hoffentlich nichts passiert?!
Mit klopfendem Herzen kroch ich auf Raph zu und legte ihm eine Hand an seinen Hals. Er atmete. Gott sei Dank. Erleichtert atmete ich aus. Dann umfasste ich seinen Oberarm und ruckelte sachte daran. ,,Hey Raphael. Wach auf! Bitte, du musst aufwachen!"
Jule3000
17.01.19 um 19:36
Avatar von Jule3000

Raph

Raph
Ich stöhnte leise und hielt mir den Kopf. Mein Kopf, Mann! Ich glaube ich werde noch mit Kopfschmerzen Aufwachen, wenn das ganze Theater weitergeht. So langsam habe ich die Schnauze voll von diesem Traum. Allmählich kam wieder Licht ins Dunkel und das Erste was ich erblickte war Faith's Augen die mich besorgt ansahen. Ich lächelte erleichtert. Gott sei dank! Ihr ist nichts geschehen. Ich hob die Hand um ihr eine verirrte Haarsträhne aus dem Gesicht zu strèichen. " Du lebst auch noch, Brillenschlange?",fragte ich gleich wieder in meinem scherzenden Ton und setzte mich so langsam auf. Als ich umsah entdeckte ich sogleich meine Brüder und zwei fremde Mädchen vor mir. "Hey! Was macht ihr denn alle in meinem Traum?",fragte ich verwundert und legte den Kopf schief.

Mikey
Ich setzte mich gerade auf als er das fragte und sah mich um. "Also wenn dass dein Traum ist, sollten wir unbedingt wieder zurück in meinen gehen. Da läuft immer ne Party, Alter!',erzählte ich begeistert. Dann deutete ich auf die drei Mädchen die auch noch aufgetaucht waren. "Och Mann! Wieso hat jeder von euch eine Traumfrau in euren Träumen und ich nicht?",beschwerte ich mich sogleich musste aber zugeben dass die drei echt Süß waren. Eine Hübscher als die andere.

Saphira
Ich brauchte etwas um wieder zur Besinnung zu kommen und hielt mir eine Hand über die Augen um das Licht irgendwie von mir abzuschirmen. "Was ist denn jetzt passiert?",fragte ich leise hervor und wandte Kopf kurz zur Seite und dann wieder aufzuschauen. Alles was ich noch weiß war dass ich durch das Portal gesprungen bin und dann...was war danach? Ich wusste es nicht mehr. Aber jemand fällt mir gerade noch ein. "Leo?"