TOPModel-Forum

RPG & Clan

Moderiert durch Basejumper, Highheels4life, Shopping-Queen, TOPModel-Team, Chanel, shoppingfever, Elaela, karlfjord, Shopping-Dodi, Imanca, Thekla, Schokoladendiva, Phoebe05, Erabos, Luckyblood

Re:

xxDreamxx
03.02.19 um 14:42
Avatar von xxDreamxx
Violet
Ganz ehrlich...obwohl ich wusste, dass das der Adrian sein musste, mit dem ich zur Schule gegangen war, erkannte ich ihn nicht wieder.
Er war eindeutig herablassender, nahezu arrogant und egozentrisch.
Stur war er schon immer gewesen, doch so?
Tja, in so vielen Jahren konnte man wohl auch nicht davon ausgehen, keine Veränderungen im anderen zu sehen.
Ich beendete den Test nicht einmal 5 Minuten nach ihm. Mathe war nie wirklich meine Stärke gewesen, aber irgendwie sollten die Ergebnisse schon hinhauen.
Also gab ich den Test eilig ab, um dann so schnell wie möglich den Klassenraum zu verlassen.
Ich hatte keine Ahnung, wo er hin wollte und ich wusste auch nicht, in welchem Unterricht ich ihn das nächste Mal wiedersehen würde, weshalb ich mir vornahm, jetzt nochmal mit ihm zu reden.
Die Flure waren noch komplett leer und doch konnte ich eine Person am anderen Ende des Flurs erkennen.
Mit meinem Rucksack auf den Schultern, folgte ich dieser weiter.
"Hey", rief ich dann, als ich etwa in Hörweite war.
Adrian.
Das Hey war sowohl als Begrüßung als auch als Aufforderung gemeint, dass er sich umdrehen sollte. Auch, wenn es unwahrscheinlich war, dass er das tat, so patzig, wie er zu unserer Lehrerin gewesen war.
War er generell so genervt oder war er wirklich wegen irgendwas angepísst?
Und hatte er mich überhaupt auch erkannt? Spätestens, als er meinen Namen genannt bekommen hatte, müsste ihm doch hoffentlich ein Licht aufgegangen sein.
Hoffentlich.
Aber warum verhielt er sich dann so?
Fragen über Fragen, die ich ihm hoffentlich gleich stellen könnte. Naja, jedenfalls so ungefähr.
Silvaniae
10.02.19 um 14:58
Avatar von Silvaniae

Re:

Adrian
Da ich bei dem Hinweg ziemlich durch die Flure geirrt war, um das Klassenzimmer zu finden, hatte ich nun Schwierigkeiten den Weg zurück zu finden. Ich irrte ein wenig durch die Flure, bis ich schließlich beim Ausgang ankam und feststellte, dass ich eigentlich nur geradeaus hätte laufen müssen. Die Pause war näher gerückt und ich war froh endlich aus dem Gebäude verschwinden zu können. Ich war gerade dabei die Tür zu öffnen, als ich ein "Hey" hinter mir hörte. Meinte die Person mich? Die Aula war ansonsten menschenleer, also war wohl ich gemeint. Ich überlegte für eine Sekunde, ob ich mich einfach umdrehen und gehen sollte, drehte mich dann aber widerwillig doch um. Violet. Ich bereute meine Entscheidung, dass ich nicht einfach gegangen war, sofort. "Was ist los, Violet?", fragte ich in einem kühlen, gelangweilten Ton. Ich hatte wenig Lust mich zu unterhalten und ich ließ sie das auch deutlich spüren. "Wenn du wissen willst, ob ich tatsächlich der Adrian de Vries bin, den du aus deiner Vergangenheit kennst. Ja und nein. Wir waren einst befreundet, das stimmt, aber ich bin nicht mehr die Person, die du einst kanntest. Und ich will auch nichts mehr mit dir zu tun haben. Ich verabscheue perfekte, langweilige Leute. Es gibt nichts schlimmeres und du bist eine von ihnen geworden. Und selbst wenn du nicht zu diesen Leuten gehören würdest, würde ich nichts mehr mit dir zu tun haben wollen. Ich habe mit meinem alten Leben abgeschlossen und habe nicht gerade vor ein neues zu beginnen..." Ich drehte mich wieder um, stieß die Tür nach draußen auf und verließ das Schulgebäude in der Hoffnung, dass Violet mir nicht nachlaufen würde. Ich konnte sie weder heute ertragen, noch würde ich es jemals wann anders können. Sie erinnerte mich einfach zu sehr an eine glückliche Vergangenheit, als mein Leben noch perfekt und sorgenfrei war und ich nach Herzenslaune so viel Basketball spielen konnte wie ich wollte. Sie gehörte nicht in dieses triste Dasein, welches ich mittlerweile führte. Vielleicht konnte ich meine Eltern davon überzeugen, dass sie mich auf einer Schule in einem der Nachbarsorte eintrugen. Hier wollte ich keine Sekunde länger als nötig bleiben.
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.19 um 14:59 von Silvaniae
xxDreamxx
11.02.19 um 18:20
Avatar von xxDreamxx

Re:

Violet
Wow, okay, das war doch echt die Spitze.
Erst kam diese lustlos betonte Ansage von ihm und jetzt ließ er mich hier einfach im Gang stehen, ohne mich zu Wort kommen zu lassen.
Vielleicht hätte ich das an anderen Tagen, bei anderen Menschen, durchgehen lassen und wäre einfach umgedreht, ohne zurückzuschauen, doch...nein, jetzt reichte es mir.
Ich würde mich sicher nicht so von ihm behandeln lassen, wie er unsere Lehrerin behandelt hatte.
Also lief ich ihm nach, stieß dann die Tür auf und folgte ihm nach draußen.
Uns trennten sicher noch um die 10 Meter, vielleicht auch mehr, doch das hielt mich nicht davon ab, über den Schulhof zu ihm zu rufen.
"Denkst du, ich merke nicht selbst, dass du nicht mehr der Alte bist?", fragte ich ihn laut, deutlich angepísst.
Heute war ein schlechter Tag. Ein beschíssener Tag.
Erst die Sache mit Mr. Roberts, dann die mit Adrian...
"Der Adrian, den ich kannte, hat sich jedenfalls nicht wie das größte Árschlóch überhaupt aufgeführt. Und...ich kann ehrlich nicht fassen, dass du anscheinend zu einem geworden bist", fügte ich hinzu und sah zu ihm rüber.
Abgesehen von uns, war der Schulhof komplett leer, was sich jedoch bald ändern würde.
Dann würde ich sicher nicht mehr so einen Aufstand machen, aber jetzt gerade fand ich es mehr als passend, besonders aufgrund seines egozentrischen Verhaltens.
Silvaniae
20.02.19 um 10:59
Avatar von Silvaniae

Re:

Adrian
Es hatte mich überrascht, als Violet mir doch tatsächlich nach draußen folgte. Mit so einer Anhänglichkeit und Beständigkeit hatte ich nicht gerechnet- wir kannten uns doch gar nicht mehr wirklich. Warum ließ sie mich nicht einfach sein? Sie hatte doch hier bestimmt neue Freunde gefunden, warum war ich ihr nicht einfach egal? Lag es an diesem perfekten Leben, das sie hier führten? Jeder schien irgendwie nachsichtiger und überfreundlich in dieser dämlichen Stadt zu sein.
Wow- Violet klang wirklich ange***t. Ich blieb stehen, drehte mich aber nicht um, während ich stumm ihren Worten zuhörte. "Wenn du merkst, dass ich nicht mehr der Alte bin, warum sprichst du dann ständig von diesem alten Adrian, den es nicht mehr gibt?", fragte ich höhnisch. "Und es ist mir egal, ob du mich für ein Àrschloch hältst oder ob irgendjemand anderes es tut. Ich brauche keine Freunde mehr!" Ich drehte mich nun doch um und blitzte sie gefährlich an. "Das einzige was ich in meinem Leben brauche ist Basketball und das wurde mir genommen. All diese Menschen mit ihren perfekten, langweiligen Leben, in denen nichts schief geht, widern mich einfach nur an...Und du vor allem- du gehörst in eine schöne Vergangenheit und nicht in diese Zukunft wo du mich immer an diese Vergangenheit erinnerst- also hau bitte endlich ab und lass mich in Ruhe!" Ich merkte, dass ich zu viel gesagt hatte und meine Miene verschloss sich augenblicklich und meine Lippen wurden zu einem dünnen Strich. Ohne ein weiteres Wort zu sagen, drehte ich mich um und lief davon. Ich wusste nicht genau wohin, aber einfach nur weg von dieser Schule. Violet hatte es geschafft mich zu öffnen und ihr eines meiner größten Geheimnisse zu verraten- nämlich warum ich so war wie ich war. Sie war einfach zu gefährlich und ihre Nähe erinnerte mich an meine Kindheit. Sie gehörte einfach nicht in dieses verdammte neue Leben. Vielleicht konnte ich ja zumindest die Klasse wechseln, damit ich sie nicht mehr jeden Tag sehen musste. Meine Füße hatten mich zum Strand geführt und ich ließ mich keuchend- ich war die ganze Strecke über gerannt- auf einen der Steine. Schnell hatte sich mein Körper wieder beruhigt und ich starrte hinaus auf das Wasser. Ich wollte einfach nur weg von hier.
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.19 um 11:00 von Silvaniae
xxDreamxx
20.02.19 um 17:48
Avatar von xxDreamxx

Re:

Violet
Seine Worte verletzten mich zwar, aber...sein Gesichtsausdruck sah noch verletzter aus.
Das erklärte jedenfalls, warum er so empfindlich reagierte. Warum er so kühl und unantastbar daher kam.
Er hatte eine Mauer um sich aufgebaut. Eine, an die früher nicht einmal zu denken war.
Anstatt ihm weiter hinterherzugehen und ihm nachzurufen...ließ ich es bleiben und sah ihm einfach nur hinterher.
Er tat mir leid. Ich konnte irgendwie verstehen, warum er sich so verhielt wie er es nunmal tat.
Im Ansatz, wenigstens.
Wie angewurzelt stand ich da, er war schon längst verschwunden, und trotzdem sah ich weiterhin in diesselbe Richtung, ehe eine Stimme hinter mir auftauchte.
"Hey, was stehst du denn hier so rum?"
Courtneys Stimme.
In diesem Moment würde ich am liebsten laut und genervt aufseufzen, denn gerade konnte ich irgendwie echt gut auf sie verzichten.
Besonders nach seiner Ansprache.
Aber ich riss mich zusammen und setzte ein leichtes Lächeln auf, bevor ich mich zu ihr umdrehte.
"Ach, ich...wollte nur mal frische Luft schnappen, das ist alles", meinte ich lächelnd.
"Oh, okay. Kommst du mit zu den anderen? Sie warten hinten auf dem Schulhof", schlug sie vor.
Ich hatte nicht einmal so richtig mitbekommen, dass es schon zur Pause geklingelt hatte.
"Ja, klar", antwortete ich dann und folgte ihr kurz darauf zu den anderen.
Ich hätte gerne noch weiter mit Adrian gesprochen. Weiter nachgefragt, um ihn zu verstehen.
Doch er hatte mir deutlich gemacht, dass er gerade lieber allein sein wollte.
Sollte er haben. Ich würde ihn daran nicht hindern.
Silvaniae
21.02.19 um 18:26
Avatar von Silvaniae

Re:

Adrian
Verdammt- ich hatte Violet definitiv zu viel verraten, jetzt würde sie bestimmt noch anhänglicher sein und mehr wissen wollen. Ich hatte einfach die Nerven verloren und war wütend geworden und hatte dadurch zu viel gesagt. Ich seufzte und stütze mein Gesicht auf meinen Händen ab. Immerhin war mir Violet nicht weiter nachgelaufen, das hätte ich nun echt nicht gebrauchen können. Die Sonne knallte von einem strahlend blauen Himmel hinab und so war es trotz der frühen Uhrzeit ziemlich warm. Sag mal war hier sogar das Wetter perfekt langweilig? Ich beschloss den Vormittag zu nutzen und deine Runde schwimmen zu gehen. Ich zog mein Shirt und meine Hose aus, sodass ich nur noch meine Boxershorts anhatte und sprang dann in die Wellen. Das Wasser war erfrischend, aber es herrschte eine leichte Strömung, sodass ich mich anstrengen musste, um nicht auf das offene Meer hinausgetrieben zu werden.
Nach einer Weile kehrte ich wieder an den Strand zurück und legte mich erschöpft, aber mit einem etwas besseren Gefühl in den Sand. Irgendwann döste ich ein und als ich wieder aufwachte stand die Sonne bereits hoch am Himmel- ich tippte auf frühen Nachmittag. Ob die anderen wohl inzwischen Schule aushatten? Ich zog mir meine Kleidung wieder an und lief den Weg zurück zur Straße. Auf dem Weg nach Hause kam ich an einem Basketballplatz vorbei. Einige Jugendliche spielten dort und ich blieb mit einem sehnsüchtigen Gesichtsausdruck sehen. Wie gerne würde ich ihnen Gesellschaft leisten und einfach mitspielen. Ich beschloss wenigstens für einen Moment mitzuspielen. Ich lief hinüber und nach einer kurzen Nachfrage war ich tatsächlich dabei. Ich fühlte mich so frei wie schon lange nicht mehr und warf einen Korb nach dem anderen, egal von wo aus ich warf. Ein glückliches Strahlen machte sich auf meinem Gesicht breit. Die anderen Spieler konnten schon längst nicht mehr mit mir mithalten. Ich warf ein erneutes Mal und mitten im Sprung schoss ein brennender Schmerz durch meinen Rücken, sodass ich mitten im Sprung zu Boden stürzte, wo ich mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen blieb. Genau deswegen durfte ich nicht mehr Basketball spielen. Es war einfach ein zu hohes Risiko, dieses Mal schien es noch nicht so schlimm geendet zu haben aber das konnte sich beim nächsten Mal ändern. Wut und Trauer und Schmerz spiegelte sich in meinem Blick wieder und Tränen stiegen mir in die Augen.
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.19 um 18:26 von Silvaniae
xxDreamxx
21.02.19 um 20:32
Avatar von xxDreamxx

Re:

Violet
Der ganze restliche Schultag zog sich so unfassbar in die Länge.
Ich hásste es, ehrlich.
Adrian sah ich über die ganzen Kurse nicht wieder.
Ob er gegangen war?
Zutrauen würde ich es ihm jedenfalls. Naja, egal, war ja nun nicht mein Problem.
Als endlich Schluss war, lief ich zum Schulhof hinaus und schnappte mir mein Fahrrad.
Marina blieb anscheinend länger in der Schule, um noch irgendwas in der Bibliothek zu erledigen, keine Ahnung, auf jeden Fall würde sie erst später nach Hause kommen, weshalb ich allein losfuhr.
Ich fuhr diesmal einen etwas anderen Weg, über den ich trotzdem genauso lange bräuchte, jedoch...zog etwas meine Aufmerksamkeit auf sich.
Eher gesagt, jemand.
Adrian.
Ich blieb mit dem Rad kurz stehen und sah ihm aus der Ferne zu. Beim Basketball spielen, mit irgendwelchen anderen, mir unbekannten Jungs.
Ich stand etwas zwischen den Bäumen, weshalb er mich wohl kaum sehen würde, ich hatte jedoch perfekte Sicht auf ihn.
Mann, ich kam mir schon fast wie ein Stálker vor, aber ich fand es einfach interessant zuzusehen. Und ungewohnt, ihn mal lächelnd zu erleben.
Doch sein Lächeln brachte mich irgendwie auch zum Lächeln.
Ich sah ihm etwa 10 Minuten beim Spielen zu und man konnte über ihn denken, was man wollte, aber Basketball spielen konnte er auf jeden Fall.
Und zwar so richtig gut.
Doch dann passierte etwas, womit ich nicht gerechnet hatte. Er stürzte, sogar ziemlich doll.
Für den Moment, in dem ich ihm beim Spielen zugesehen hatte, hatte ich irgendwie ganz verdrängt oder vergessen, was er mir erzählt hatte, da ich so gefesselt von seiner Energie und seinem Lächeln gewesen war.
Jedoch...hatte er mir ja den Grund erzählt, warum er das, was er so sehr liebte, das Basketball spielen, hatte aufgeben müssen.
Ich war kurz davor, zu ihm zum Platz zu gehen, ihm zu helfen, einfach, weil er mir so leidtat, doch ich ließ es bleiben.
Das hätte für ihn wahrscheinlich alles schlimmer gemacht und das wollte ich nicht.
Also kämpfte ich gegen den Drang, ihm zu helfen, an und atmete tief durch.
Mit irgendwie deutlich schlechterer Laune als noch zuvor in der Schule fuhr ich wieder los und zurück nach Hause.
Silvaniae
22.02.19 um 0:28
Avatar von Silvaniae

Re:

Adrian
Die anderen Basketballspieler waren zu mir gestürzt und wollten mir helfen, aber ich wies sie alle ab und so spielten sie einfach weiter. Sie wollten sich nicht weiter mit jemanden beschäftigen, den sie nicht kannten und der sich nicht helfen lassen wollte. Nach einer Weile setzte ich mich wieder auf und lief langsam und vorsichtig nach Hause. Nicht mein Rücken bereitete mir Probleme, sondern mein Stolz, der nochmals gebrochen war. Ich hatte so gut Basketball gespielt und nur wegen diesem dämlichen Unfall ging es einfach nicht mehr. Ich war im Basketball stets der Beste gewesen und hatte es mit großer Liebe und Leidenschaft gespielt. Mehrere Scouts hatten mich schon angesprochen und meine Zukunft war eigentlich gesichert gewesen. Und nun? Ich hatte keine Zukunft mehr.
Die komplette restliche Woche ging ich nicht in die Schule, sondern jedes Mal zum Strand- meistens hatte ich meine Geige dabei. Als meine Mutter über die Schule davon erfuhr, war sie enttäuscht und wütend und schaffte es irgendwie mir das Versprechen abzuringen, dass ich am kommenden Montag wieder in die Schule gehen würde. Ich wusste selbst nicht, warum ich mich hatte überzeugen lassen. Vor allem würde ich mich dadurch Violet wieder stellen müssen. Aber vielleicht hatte ich ja Glück und sie würde nicht kommen? Am Montag ging ich mit gemischten Gefühlen in die Schule und ich hatte Pech und Glück gleichzeitig. Die Lehrer sprachen mich allesamt nicht auf mein Fehlen an, obwohl sie es ja durchaus bemerkt haben mussten, sonst hätte die Schule nicht bei uns angerufen. Auch hatte Violet keine Möglichkeit mit mir zu sprechen, weil ich der letzte war der die Klasse betrat und die erste Person die die Klasse zur Pause verließ. In einer Stunde begannen wir den Mathetest von meinem ersten Schultag zurück. Ich hatte eine eins...plus...Ich war vollkommen irritiert, ich hatte doch alle richtigen Antworten durchgestrichen und die falschen Antworten dahinter geschrieben, doch als ich auf das Blatt blickte, waren die falschen Antworten durchgestrichen und die richtigen, die ich zuerst geschrieben hatte, waren nicht mehr länger durchgestrichen. Die Lehrerin hatte mein Ergebnis verändert? Aber warum? Sie hatte keinen Grund dazu oder wollte sie mich damit etwa ärgern? %u201ESehr gut gemacht, Adrian- ihr anderen könnt euch ein Beispiel an ihm nehmen!%u201C, lobte mich die Lehrerin und Stolz sprach aus ihrer Stimme. Ich kapierte gar nichts mehr. In der nächsten Stunde fing mein richtiges Pech aber erst an. Englisch. Und wir mussten ein Referat in Gruppenarbeit erstellen, wofür wir diese und nächste Stunde hatte. Und neben wem saß ich? Violet. Na super. Ich beachtete sie gar nicht, sondern begann einfach stumm den Text zu lesen, mit dessen Hilfe wir das Referat erstellen sollten.
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.19 um 0:28 von Silvaniae
xxDreamxx
22.02.19 um 19:38
Avatar von xxDreamxx

Re:

Violet
Ich hatte Adrian nicht nur am restlichen Schultag nicht mehr gesehen, sondern tatsächlich die komplette Woche über.
Anscheinend hatte er wohl die Motivation verloren, zur Schule zu gehen.
Oder er hatte keine Lust mehr, mir zu begegnen. Seine Meinung von mir hatte er ja wohl ziemlich deutlich gemacht.
Keine Ahnung, ob ich das persönlich nehmen sollte oder nicht. Irgendwie tat ich es, weil es weh getan hatte, sowas von ihm zu hören.
Von demjenigen, den ich früher wohl als meinen besten Freund bezeichnet hätte.
Tja, dem war jetzt nicht mehr so.
Heute war Montag und so auch der erste Tag, an dem ich ihn wiedersah.
Im Englischunterricht wurden wir schließlich in kleine Gruppen aufgeteilt, um so eine Art Referat über irgendein Drama zu halten, welches wir uns aussuchen durften.
Alle waren in Dreier-Teams eingeteilt, doch...Adrian und ich waren noch übrig. Nur noch wir.
Er saß alleine an einem Tisch, ich ebenfalls. Und so kam es, dass alle in Gruppen waren und wir nun anscheinend ebenfalls eine Gruppe sein sollten.
Klasse.
Ich setzte mich etwas zögerlich neben ihn auf den Stuhl und während alle anderen schon darüber diskutierten, welches Drama sie nehmen wollten, saßen wir stumm nebeneinander und lasen den Text, den uns unser Lehrer gegeben hatte.
Dieser thematisierte einfach nochmal den Aufbau des Referats und enthielt einige Tipps dazu. Sprich, nichts wirklich spannendes, aber gut.
Als ich mit Lesen fertig war und Adrian noch kein Wort gesprochen hatte, ergriff ich schließlich das Wort.
"Ich weiß, dass ich wahrscheinlich die Letzte bin, mit der du das Referat machen möchtest und glaub mir, ich könnte mir auch besseres vorstellen. Aber wir sind jetzt nunmal ein Team und ehrlich gesagt, will ich dieses Referat nicht verkácken", meinte ich leise zu ihm, sah ihn dabei nicht einmal an, sondern richtete mein Blick weiterhin auf das Blatt, welches vor mir auf dem Tisch lag.
Silvaniae
24.02.19 um 17:41
Avatar von Silvaniae

Re:

Adrian

Ich hatte den Text rasch beendet, da ich ein schneller Leser war, aber da ich keine Lust hatte mit Violet nun darüber zu spreche, welches Thema wir behandeln sollten, las ich meinen Text einfach wieder und wieder durch. Wir sollten uns ein Theaterstück aussuchen, darüber referieren und anschließend eine Szene daraus vorspielen. Ich denke ich würde mich um die Aufgabe drücken, indem ich einfach weiterhin nicht in die Schule kam. Wie sollte die knappe Zeit denn bitte dafür ausreichen? Und das obwohl wir heute eine Doppelstunde hatten.
Ich verdrehte genervt meine Augen, als Violet begann zu sprechen. Konnte sie nicht einfach nichts sagen? "Ich möchte das Referat weder mit dir noch mit irgendjemand anderem halten...", sagte ich mit kühlem Unterton. "Und es ist mir ziemlich egal, ob du das Referat nicht verkácken willst...wenn du so erpicht auf eine gute Note bist, dann streng dich halt an. Ich werde dir jedenfalls dabei nicht helfen und ich werde auch nicht beim Vorstellen des Referates dabei sein. Also viel Spaß dabei." Ich wandte meinen Kopf wieder ab und begann auf dem ausgeteilten Zettel herum zu kritzeln.
Warum konnte mich Violet nicht einfach in Ruhe lassen? Ich wollte einfach nichts mehr mit ihr zu tun haben, was gar nicht zwingend an ihr lag, sondern einfach daran, dass sie aus meiner Vergangenheit stammte, mit der ich nichts mehr zu tun haben wollte. "Ich habe mit meiner Vergangenheit abgeschlossen, ich habe mit Basketball abgeschlossen und ich habe mit dir abgeschlossen. Will dir das einfach nicht in deinen Kopf gehen?", knurrte ich.
Dieser Beitrag wurde bisher 1 Mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.19 um 17:42 von Silvaniae
xxDreamxx
24.02.19 um 17:59
Avatar von xxDreamxx

Re:

Violet
Wie konnte ein Mensch nur so abgrundtief beschíssen sein?
Ich konnte seine arrogante Art einfach absolut nicht ab und irgendwie...wäre es mir lieber gewesen, ihn als netten, lächelnden, kleinen Jungen in Erinnerung zu behalten und ihn dafür nie wiederzusehen, anstatt....ihn jetzt so zu erleben.
"Das letztens sah aber nicht danach aus, als hättest du mit dem Basketball spielen abgeschlossen", bemerkte ich leise, während mein Blick nun von meinem Text hoch zu seinem Gesicht wanderte.
Er hatte keine Ahnung, dass ich ihn letztens auf dem Platz gesehen hatte.
Tja, es war mir nun jedoch egal, ob er es wusste oder nicht.
Was soll's.
Auf dem Platz hatte er wirklich irgendwie...glücklich gewirkt. Bis er sich verletzt hatte.
Er hatte mir ja leid getan und er tat mir auch immer noch leid, aber in den Momenten, in denen er sich so aufführte, sollte ich es mir echt nochmal genau überlegen, ob ich tatsächlich Mitleid mit ihm empfinden wollte.
Es wäre wohl das Beste, wenn dies nicht der Fall wäre, doch...das war schwierig.
Silvaniae
05.03.19 um 18:11
Avatar von Silvaniae

Re:

Adrian
Ich fuhr herum und blickte Violet mit einer Mischung aus Angst, Wut, Entsetzen und Erschrockenheit an. Was hatte sie da gesagt? Hatte sie mich etwa spielen sehen- das eine und einzige Mal, als ich letzte Woche seit Ewigkeiten wieder Basketball gespielt hatte? Nachdem sich das erste Gefühlsdurcheinander gelegt hatte, wurde ich bleich und stützte meinen Kopf auf meinen Händen ab. "Da magst du recht haben...", meinte ich leise. "Ich habe nie damit abgeschlossen. Dafür liebe ich Basketball einfach zu sehr. Aber es ist nicht mehr möglich. Du hast ja gesehen was passiert war..." Ich wusste selber nicht, warum genau ich Violet alles anvertraute, aber das lag vielleicht daran, dass sie ohnehin schon das meiste wusste und ich das Gefühl bei ihr hatte, dass sie mich vielleicht irgendwie verstand. Den Abstand zu ihr konnte ich auch nachher wieder einnehmen. Sie mochte mich ja ohnehin nicht. "Warum nur kann ich nicht einfach mit Basketball abschließen, so wie ich es mit meinen ehemaligen Freunden und meiner Vergangenheit gemacht habe? Mein Leben wäre durchaus einfacher und ich hätte meine Ruhe vor nervigen Leuten wie dir..."
xxDreamxx
05.03.19 um 20:36
Avatar von xxDreamxx

Re:

Violet
Ja, ich hatte gesehen, was passiert war.
Und scheíße, er hatte mir verdammt leid getan und das, obwohl er so unfreundlich war.
"Danke. Ein richtiger Charmebolzen bist du, ehrlich", meinte ich auf seinen letzten Satz hin und musste mich zusammenreißen, nicht die Augen zu verdrehen.
Dann atmete ich kurz durch, auch, um einfach etwas runterzukommen und keine weitere, hársche Antwort zu geben.
"Menschen kann man einfach von sich wegstoßen. Manchmal passiert sowas ausversehen, manchmal beabsichtigt...wie auch immer, wenn man sich dran gewöhnt hat, geht es so einfach wie ein Schnippen mit dem Finger. Doch, wenn man eine Leidenschaft hat, eine Sache, für die man richtig brennt und für die man alles geben würde...das ist schwer. Verdammt schwer, fast unmöglich. Das lässt sich nicht so einfach loswerden", meinte ich dann schließlich leise.
Keine Ahnung, warum ich ihm das sagte.
Warum ich nicht einfach meine Klappe hielt und ihn für den Rest der Stunde ignorierte und diese bescheídene Aufgabe allein erledigte.
Naja, wäre wohl zu einfach.
Silvaniae
09.03.19 um 13:10
Avatar von Silvaniae

Re:

Adrian
"Ich bin einfach nur ehrlich...", meinte ich ohne wirkliche Emotion in der Stimme. Das alles machte mich gerade einfach fertig. Ich wusste nicht wirklich wie ich reagieren sollte. Bisher war ich gut damit klargekommen, einfach alles abzublocken. Ich wünschte ich wäre Violet nie begegnet, dann wäre mein Leben wesentlich einfacher und nicht mehr so kompliziert.
Ich hörte Violet aufmerksam zu, auch wenn ich so tat, als würde ich es nicht. Sie hatte vermutlich recht. Es war leichter Menschen von sich zu stoßen, vor allem, wenn sie nach kürzester Zeit eh aufgeben und man ihnen völlig egal war. Dagegen war Basketball etwas, was ich tief in meinem Herzen eingeschlossen hatte und nicht so einfach vergessen konnte. "Was hättest du denn an meiner Stelle gemacht? Hättest du nicht auch alle von dir gestoßen, wenn dein Leben mit einem Mal keinen Sinn mehr ergibt, weil du das verloren hast, was du am meisten liebst? Das, was deine Zukunft war?"
xxDreamxx
09.03.19 um 15:04
Avatar von xxDreamxx

Re:

Violet
Bei seiner Frage musste ich kurz überlegen.
Okay, kurz war untertrieben.
Letztendlich zuckte ich jedoch leicht mit den Schultern und sah ihm dann in die Augen.
Er mag vielleicht nicht mehr der gleiche sein wie früher, auch sein Blick war mittlerweile etwas düsterer und trauriger geworden, aber...ich erkannte den kleinen Jungen von damals in seinen großen Augen wieder. Verrückt, irgendwie.
"Ich weiß es nicht", meinte ich leise.
"Wahrscheinlich hätte ich das gleiche getan wie du, trotzdem...ist das keine Lösung. Weil dir eine Sache genommen wurde, heißt das nicht, dass du gleich dein ganzes Leben wegschmeißen musst. Es...es hat doch so viel mehr zu bieten als das", fügte ich dann umso leiser hinzu.
Ich sah den Schmerz in seinen Augen. Frust. Verzweiflung.
Irgendwie alles zusammen, auch wenn er vielleicht versuchte, es hinter einem ausdruckslosen Gesichtsausdruck zu verstecken.
Silvaniae
09.03.19 um 19:16
Avatar von Silvaniae

Re:

Adrian
Ich blickte mich einen Moment um, ob irgendjemand unser Gespräch verfolgte, aber alle Schüler waren in ihre Gruppenarbeiten vertieft, dann wandte ich mich wieder Violet zu. "Es ist eine Lösung!", widersprach ich ihr. "Das einzige, was mir noch etwas bedeutet, ist meine Geige und das Spielen auf ihr. Und deswegen lasse ich es auch niemanden hören- ich habe Angst davor, dass ich es ebenfalls verliere..." Ich blitzte sie einen Moment wütend an. Sie war dagewesen und hatte mein Spiel gehört- wenn ich wegen ihr jetzt auch noch das verlieren würde, hätte ich nichts mehr in meinem Leben, was mir etwas bedeutete. Dann konnte ich genauso gut auch stérben. Das war besser als so ein Leben zu führen. "Was hat es denn schon noch zu bieten für mich?", fragte ich mich etwas nidergeschlagener Stimme, wobei aber auch unterdrückte Wut mitschwang. "Sag es mir. Was sollte mein Leben lebenswerter machen? Warum sollte ich mich anders verhalten?" Meine Stimme wurde am Ende regelrecht aggressív.
xxDreamxx
09.03.19 um 19:38
Avatar von xxDreamxx

Re:

Violet
"Ich weiß es nicht", meinte ich dann leise, ein wenig eingeschüchtert aufgrund seiner leicht aggressiv klingenden Stimme.
Irgendwie sagte ich bei diesem Gespräch außerordentlich oft 'Ich weiß es nicht', wie es mir auffiel.
Einfach, weil ich nicht wusste, was bei ihm richtig und was falsch ankommen würde.
"Wer kann das schon so genau sagen? Aber...es werden Dinge kommen, für die es sich zu leben lohnt. Es werden Sachen passieren, Menschen werden in dein Leben treten und dann....dann wird dir bewusst, wie gut das Leben eigentlich zu dir sein kann, wenn du es nur zulässt und dich irgendwie...öffnest, schätze ich. Denn ganz ehrlich, mit so einer Scheíßeinstellung wie deiner...", meinte ich dann, war ebenfalls etwas fertig.
"Wie auch immer. Es ist dein Leben. Wenn du deine Zeit hier nur sinnlos verschwenden willst, indem du dich selbst beklagst und alle von dir wegstößst...bitte, viel Spaß dabei", endete ich dann jedoch und verschränkte die Arme vor meiner Brust, sah stur nach vorne.
Was brachte es mit ihm zu diskutieren?
Nichts. Genau.
Es war sinnfrei genau wie seine Einstellung zum Leben.
Silvaniae
09.03.19 um 21:51
Avatar von Silvaniae

Re:

Adrian
"Das Leben war bisher nicht gerade gut für mich- warum sollte sich das ändern?", fragte ich spöttisch nach. "Wer auch immer da in der Welt am Lenkrad sitzt oder die Zügel in der Hand hält- er oder sie scheint nicht gerade viel für mich übrig zu haben...wenn du an meiner Stelle wärst, hättest du vermutlich die gleiche "Scheißeinstellung"!"
Ich rutschte mit meinem Stuhl näher zu ihr hinüber und beugte zusätzlich mein Gesicht vor, dass ich nur wenige Zentimeter von ihr entfernt war.
"Dann sag mir doch mal, Miss Obreschlau, wie ich mein Leben dann jetzt weiterführen soll? Was soll ich deiner Meinung nach machen? Dieses gleiche perfekte, langweilige Leben führen, wie es jeder hier tut? Ich hatte absichtlich erst alle richtigen Antworten auf den Mathetest geschrieben, diese dann durchgestrichen und falsche Antworten dahintergeschrieben. Das hätte eine sechs sein müssen. Die Lehrerin hätte sich aufregen müssen. Und was war, als ich den Test zurückbekam? Ich hatte eine eins Plus. Die falschen Antworten waren durchgestrichen und bei den richtigen Antworten davor, war es, als wären sie nie durchgestrichen worden. Das ist doch einfach nur verrückt... wer macht so etwas? In dieser Stadt sind wohl alle irgendwie durchgedreht!"
xxDreamxx
09.03.19 um 23:42
Avatar von xxDreamxx

Re:

Violet
"Der einzige, der hier durchgedreht ist, bist du", meinte ich dann.
Jedoch ein wenig zu laut, sodass sich die Leute, die vor uns saßen, kurz zu uns umdrehten.
Also dämpfte ich meine Stimme wieder, indem ich einmal tief durchatmete und dann zu ihm sah.
Er war ziemlich nah vor mir. Für jeden anderen wäre es wohl unangenehm nah gewesen, doch mir machte das gerade recht wenig aus.
"Weißt du...das Leben ist zu allen Menschen unfair. Jetzt rede dir nicht ein, dich hätte es besonders schwer getroffen.
Ja, es tut mir leid, dass du deinen Traum jetzt nicht weiter verfolgen kannst, aber dann verhalt dich wie jeder andere Mensch und such dir einen neuen Traum. Fang irgendwas neues an, lern neue Leute kennen, mir scheíßegal. Aber gib mir nicht die Schuld dafür, dass du dein Leben voller Verleumdung und Verdrängung nicht wie gewohnt weiterführen kannst", fügte ich leiser hinzu und sah ihm dabei fest in die Augen.
Silvaniae
10.03.19 um 18:22
Avatar von Silvaniae

Re:

Adrian
Ich kniff verärgert meine Lippen zusammen, als sie meinte, dass ich der einzige sei, der hier durchgedreht sei. Sie lebte wohl schon zu lange hier um solche Sachen merkwürdig zu finden.
Ihre nachfolgenden Worte gefielen mir auch nicht wirklich- natürlich gab es auch andere, die so ein Schicksal wie meines getroffen hatte, aber sie konnte nicht behaupten, dass es mich nicht sonderlich schwer getroffen hätte. Ich hätte sie wirklich zu gerne an meiner Stelle erlebt. "Es ist nicht deine Schuld und so behandle ich dich auch nicht. Du erinnerst mich nur an eine glückliche Vergangenheit, die es nicht mehr gibt und an die ich nicht erinnert werden möchte. Und außerdem bist du die erste Person, die nachbohrt, anstatt mich einfach in Ruhe zu lassen und mich mein Leben so leben zu lassen, wie ich es will. Einen neuen Traum finden? Sagt sich einfach, aber du weißt nicht wie schwer so etwas ist...", meinte ich kühl. "Und ich möchte mit niemanden befreundet sein, der so ein perfektes, langweiliges Leben führt, wie ich es niemals besitzen kann!"